uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Arbeits- und Organisationspsychologie

Foto: privat
Handeln und Erleben von Menschen in der Arbeit

Die Arbeits- und Organisationspsychologie beschäftigt sich mit dem Handeln und Erleben von Menschen in der Arbeit und mit dem Zusammenspiel von Arbeits- und Nichtarbeitsleben. Das Interesse von Praktikern und Forschern an diesem Fach folgt zwei Fragen. Dies ist zum einen die Frage nach Faktoren, die die Leistung und Produktivität von Individuen, Arbeitsgruppen und Organisationen beeinflussen, zum anderen die Frage nach Faktoren, die zum Wohlbefinden und zur Entfaltung der Persönlichkeit in und durch die Arbeit beitragen. Damit sind Gestaltung von Arbeit, Erleben von Stress, Veränderungen von Organisationen, Führung, Arbeiten in einem zunehmend globalisierten Kontext, Teamarbeit, und alle Aspekte des Human Resource Management zentrale Themen der Arbeits- und Organisationspsychologie.

Alle Studierenden im Bachelor-Studiengang Psychologie lernen die Grundlagen der Arbeits- und Organisationspsychologie kennen. Dazu gehören auch Basiskenntnisse der Personalarbeit ("Personalpsychologie"), welche Personalgewinnung, Auswahlverfahren und die Weiterentwicklung von MitarbeiterInnen in Unternehmen betrifft. Im Masterstudiengang kann das Fach Arbeits- und Organisationspsychologie auch als Schwerpunkt gewählt werden.

Die Forschungsschwerpunkte der Abteilung liegen unter anderem in den Bereichen kreatives, innovatives und proaktives Arbeitshandeln; Arbeit und Gesundheit; HRM; und Arbeitsanalyse. Zur stärkeren Verbindung von Forschung und ihrer Nutzung in der Arbeitswelt sind wir an Kooperationen mit Unternehmen stark interessiert.