uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kulturangebote

Die rote „Muschel“ des Hans Otto Theaters.
Foto: Karla Fritze
Die rote „Muschel“ des Hans Otto Theaters.

Kultur in Potsdam

Wer sich Potsdam vom Wasser her nähert, erblickt am Ufer des Tiefen Sees die rote „Muschel“ des Hans Otto Theaters. Dort, an der Schiffbauergasse, ist ein einzigartiges Kulturareal für modernes Schauspiel, experimentellen Tanz und zeitgenössische Kunst entstanden. Mittendrin das Waschhaus mit seiner Rock- und Pop-Arena und den kleineren Bühnen für Jazz und Weltmusik. Ein Ort auch für Lesungen, Filmabende und Partys. In der Innenstadt treffen sich die Studenten gern im "KuZe", dem selbstverwalteten studentischen Kulturzentrum, im Freizeitzentrum „Freiland“ oder in der seit 1994 ehrenamtlich von Studierenden der Potsdamer Hochschulen betriebenen Studentenkneipe "Pub à la Pub". Wer es eher klassisch mag, geht in den Nikolaisaal, wo auch der Chor und das Orchester der Universität konzertieren. Im Semester sorgen außerdem zahlreiche Veranstaltungen im Studentenclub Nil für ein internationales, studentisches Gettogether.

Studierende aus dem In- und Ausland fühlen sich wohl in Potsdam: In den Wohnheimen, die nahe am Campus liegen, treffen Menschen unterschiedlicher Kulturen aufeinander. Wer Studium, Arbeit und Kinder unter einen Hut bekommen muss, erhält die besondere Unterstützung des Familienservice der Universität. Das Zentrum für Hochschulsport sorgt mit zahlreichen Fitnesskursen für den körperlichen Ausgleich. Per Fahrrad oder mit Bussen und Bahnen ist man in Potsdam gut unterwegs, gelangt zügig in die grüne Umgebung der Stadt oder aber ins quirlige Berlin.