uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Oscar Wilde - Ein Schriftsteller gefangen in den eigenen Worten / A Writer Trapped in His Own Words

Die zweisprachige Ausstellung (deutsch und englisch) schildert die Entstehungsgeschichte von Oscar Wildes einzigem Roman ′The Picture of Dorian Gray′ im Kontext der ersten Publikation aus dem Jahr 1890 als auch der Gerichtsverfahren Wildes im Frühling 1895.

Mit Bezug auf das Typoskript des Romans, die erste Zeitschriftenveröffentlichung in ′Lippincott’s Monthly Magazine′ wie auch die literarischen Briefe Wildes und die Mitschriften des Verleumdungsprozesses im April 1895 zeigt Kurator Dr. Jörg W. Rademacher, wie sehr Wilde vor allem zum Opfer seiner eigenen Sprachgewandtheit wurde.

Zur Einführung in die Ausstellung hält Dr. Radermacher am 30. Mai einen öffentlichen Vortrag zur frühen Wilde-Rezeption in Deutschland und Frankreich.

++Information++
Der für den 30. Mai angekündigte Vortrag mit Dr. Rademacher musste aufgrund eines Trauerfalls leider abgesagt werden.

Veranstaltungsart

Ausstellung

Sachgebiet

Anglistik und Amerikanistik

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
20.05.2017, 10:00 Uhr
Ende
03.06.2017, 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen

Veranstalter

Lehrgebiet für Englische Literatur

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, Haus 8, Raum 0.60
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Harald Pittel
Heidebrinker Straße 5
13357 Berlin

Telefon 01723938395