uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

E-Learning und Blended Learning als Antwort auf die Heterogenität Studierender?

Studierende unterscheiden sich in vielerlei Merkmale (Muttersprache, Geschlecht, soziale Herkunft, Interessen und Begabung, Vorwissen, Lernstile etc.). Das Bewusstsein für die Heterogenität der Studierenden fordert von Lehrenden eine angemessene Gestaltung von Lehr-/Lernformaten. Eine Möglichkeit, auf die Diversität/Heterogenität der Lernenden einzugehen stellt der Einsatz von E-Learning/Blended Learning Elemente dar.

In dem praxisorientierten Workshop wollen wir uns mit den theoretischen Hintergründen zu Heterogenität bei Lernenden und den didaktischen Hintergründen von E-Learning/Blended Learning beschäftigen. Gemeinsam erarbeiten wir, ob E-Learning eine Möglichkeit darstellen kann, in der eigenen Lehre besser auf die Heterogenität der Studierenden zu antworten. Dabei beschäftigen wir uns primär mit didaktischen Herausforderungen und nicht mit der technischen Umsetzung.

Gehalten von

Elke Heublein

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Hochschuldidaktik
Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium
Forschung

Universitäts-/ Fachbereich

Weitere Einrichtungen

Termin

Beginn
19.02.2016, 10:00 Uhr
Ende
19.02.2016, 17:00 Uhr

Veranstalter

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb)

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, Haus 6 Raum 0.23/0.24
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Till Heyer-Stuffer
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon -1278