Anfang Phonetik | Skripte | Definitionen | Beispiele | Uebungen | Beitraege Studenten | Virtual Campus

Russische Phonetik

Laut, Phonem, Buchstabe, Graphem

Obwohl es manchmal nicht präsent ist: Der Laut als Bestandteil der mündlichen Sprache existiert genetisch vor dem Buchstaben als Bestandteil der Schrift, d.h. Sprachlaute existierten schon immer vor den Buchstaben.
Beide genannten Einheiten terminologisieren konkrete Einheiten, die also wahrnehmbar und von singulärer Natur sind. Letzteres meint, dass jeder Laut, jeder Buchstabe für sich einmalig sind, da sich jeder weitere Laut bzw. Buchstabe von den vorhergehenden physikalisch unterscheidet.

Falls diese Argumentation nicht überzeugt, vergegenwärtigen Sie sich einmal, ob es Ihnen gelingen könnte, einen bestimmten Laut zweimal zu produzieren, dabei jeweils dieselbe Spannung in den Sprechorganen und denselben Resonanzraum beizubehalten, so dass die Identität auch durch die Aufzeichnung mit entsprechende Apparaturen bewiesen werden kann. Oder: Könnten Sie ein und denselben Buchstaben in totaler Identität aufschreiben?

Lauten und Buchstaben als konkreten Einheiten, als Einheiten der Empirie entsprechen in der Theorie als verallgemeinernde, als allgemeine Einheiten Phoneme und Grapheme. Als Hilfsmittel kann man sich auch zur Unterscheidung merken, dass Laute gesprochen und Buchstaben geschrieben werden (können), während Phoneme den Dachbegriff für linguistisch relevante Laute und Grapheme den Dachbegriff für alle Buchstaben mit dem gleichen Namen darstellen.

Wenn man also von den konkreten Erscheinungsformen in toto absehen und nur die für die Theorie relevanten Eigenschaften, Merkmale von Lauten und Buchstaben berücksichtigen will, geht man auf die Ebene der Phoneme bzw. Grapheme.In der Alltagssprache ist dieser Unterschied nicht genau gefasst.

Auf der Ebene von Phonem und Graphem wird auch die eingangs beschriebene Nichtidentität von lautlicher (mündlicher) und grafischer (schriftlicher) Ebene deutlich. Es gibt Wörter, in denen weniger Phoneme als Grapheme enthalten sind (Schule) bzw. umgekehrt.

Zur Frage "Phonem" - "Phonemvariante" s. Skript "Phoneme und Phonemvarianten".
Zur Ergänzung kann das Skript "Einheiten der Phonetik" von A. Dalchow enpfohlen werden.

Anfang Phonetik | Skripte | Definitionen | Beispiele | Uebungen | Beitraege Studenten | Virtual Campus
Copyright © 1998 - 2006 Universitaet Potsdam, Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung 12.04.2006 2:55 PM