RSG Verb

Das Verb als Wortart

Dem Verb wird gemeinhin als lexikalisch-grammatische Allgemeinbedeutung der Ausdruck der Prozessualität (процессность, процессуальность) zugeschrieben. Darunter fallen neben Prozessen, Tätigkeiten und Vorgängen auch Zustände. Man kann nun diese Ausprägungen von "Prozessualität" wie das HLB, Bd. 2 (s. a, 46) unter den Oberbegriff "Handlung" fassen und die Funktion der Verben in der Bezeichnung von "Handlungen als Prozess" sehen. Man kann es aber auch, wie es andere Quellen machen (vgl., d,e,f) dabei belassen, den Verben die Funktion zuzusprechen, dass sie einen Prozess bezeichnen, der durch die charakteristischen Verbalkategorien (Aspekt [категория вида], Genus verbi [категория залога], Tempus [категория времени], Modus [категория наклонения], Person [категория лица] ) ausgedrückt wird.
Damit ist auch das zweite Kriterium zur Wortartenbestimmung beschrieben. Neben den genannten Kategorien findet sich beim russischen Verb auch der Ausdruck der Kategorien von Numerus und Genus. Beide sind eher für das Nomen kennzeichnend. Am Rande sei erwähnt, dass man nur den Aspekt und das Genus verbi an jeder Verbalform ausgedrückt findet. Z.B. fehlen beim Infinitiv und den Adverbialpartizipien alle anderen Verbalkategorien.
Schlieszlich sei zur Wortartenkennzeichnung die Beschreibung typischer syntaktischer Funktionen ergänzt. Dies ist unzweifelhaft die Aufgabe, das Prädikat (сказуемое) im Satz auszudrücken, also als prädikative Form zu fungieren. Man beachte, dass nicht nur konjugierten Verbformen als Prädikat bzw. Bestandteil des Prädikats auftreten können (z.B. Мальчик спит на диване. Ана хочет плавать в бассейне), sondern auch nominale Formen wie die Partizipien (Тётя оказалась очень взволнованной). Partizipien findet man allerdings oft auch in attributiver Funktion, ob in präponierter (Играющие на дворе дети шумели до вечера) oder postponierter Position (Дети, играющие на дворе, шумели до вечера). Daneben finden sich vor allem die Adverbialpartizipien in der Funktion der Adverbialbestimmung (z.B. Ваня любил читать лёжа). Den Infinitiv schlieszlich kann man auch in der Subjektposition finden (Кататься на коньках - это весело).


Quellen

  1. Autorenkoll. u. d. Ltg. v. K. Gabka. Russische Sprache der Gegenwart. Bd. 2. Morphologie. Leipzig: Enzyklopädie, 1988, S. 17 - 21, S. 26 - 32.
  2. Autorenkoll. u. d. Ltg. v. K. Gabka. Kommentare und Aufgaben zur Morphologie. Leipzig: Enzyklopädie, 1988.
  3. Autorenkoll. u. d. Ltg. v. H. Schlegel. Компендиум лингвистических знаний для практических занятий по русскому языку. Volk und Wissen: Berlin, 1992.
  4. Костомаров, В.Г., Максимов, В.И. (ред.). Современный русский литературный язык. Москва: Гадарики, 2003.
  5. Шведова, Н.Ю, Лопатин, Н.Н. (ред.). Краткая русская грамматика. Москва: РАН, 2002.
  6. Шелякин, М.А. Справочник по русской грамматике. Москва: Русский язык, 2000.

Copyright © 2005 Universität Potsdam, Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung: 01.06.2013 11:08 AM

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag