RSG Verb

Allgemeinbedeutungen und spezielle Bedeutungen der Aspekte

Bei der Frage nach den Allgemeinbedeutungen (общие значения) morphologischer Kategorien muss man sich im Klaren sein, dass sich diese Frage auf ein theoretisches Konstrukt richtet, das Produkt der linguistischen Verallgemeinerung ist und nicht notwendig pyschische Realität haben muss. So verhält es sich auch mit den Allgemeinbedeutungen des vo. und unvo. Aspekts, die auf der Ebene des Sprachsystems, der langue, aus paradigmatischer Sicht definiert werden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass bei der Bestimmung des Verhältnisses der Allgemeinbedeutungen beider Aspekte zueinander oft auf die Theorie der binären Oppositionen zurückgegriffen wird, wie man sie aus der Phonologie kennt.

Versuchen wir einmal, diese komplexe Ausgangssituation schrittweise zu beschreiben:

Die Allgemeinbedeutung des vo. Aspekts wird üblicherweise mit "Ausdruck der Ganzheitlichkeit (целостность) einer Handlung" angegeben. "Ganzheitlichkeit" schließt dabei folgende Umstände ein (vgl. SHELYAKIN, SCHLEGEL):

  • Eine Handlung wird in ihrem Anfang, ihrer "Mitte" und ihrem Ende, als Ganzes gesehen.
  • Das Subjekt ist von der Handlung getrennt, bzw. sieht sich außerhalb von ihr.
  • Ganzheitlichkeit ist nicht denkbar ohne den Bezug zum Moment, von dem gesprochen wird, ohne Bezugsmoment. M.a.W.: die Allgemeinbedeutung des vo. Aspekts ist als Ganzheitlichkeit der Handlung zum Bezugsmoment zu bestimmen.
  • Untrennbar mit der Ganzeitlichkeit ist auch die Vorstellung von der Terminativität verbunden, d.h. von der Erreichung einer Grenze im weitesten Sinne, wodurch sich die Handlung erschöpft.

Die Allgemeinbedeutung des vo. Aspekts "lebt" also von diesen Interpretationen. Sie sind für einen Nichtslawen unerlässlich, um sich vergegenwärtigen zu können, was der vo. Aspekt in jedem Fall seiner Verwendung ausdrückt, auch in solchen Fällen, in denen auch/vor allem der unvo. Aspekt verwendet wird, wie

  • Раньше по-русски сказали бы так-то.
  • Он никогда не скажет такого.
  • Ему дороги не найти.

Man kann SCHLEGEL durchaus zustimmen, dass es zu Lehrzwecken hilfreich ist, sich bei der Verwendung von Aspektformen immer zu fragen "War/ist/ die Handlung zum Bezugsmoment abgeschlossen bzw. wird sie zum Bezugsmoment abgeschlossen sein oder nicht?" und daraus abzuleiten, ob der vo. oder unvo. Aspekt verwendet wird. Allerdings ist dies letztendendes auch nur eine Operation mit einem theoretischen Konstrukt und fußt möglicherweise nicht auf den originären psychischen Mechanismem der Sprachproduktion.

Nachdem die Allgemeinbedeutung des vo. Apekt als Ganzheitlichkeit (zum Bezugsmoment) bestimmt ist, wenden wir uns nun der Erklärung der Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts zu. Dabei findet man in der Aspektologie zwei Ansätze:

  1. Die Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts wird als kontradiktorisches Gegenstück des vo. Aspekts bestimmt, also nicht als Verallgemeinerung aus den Verwendungsweisen des unvo. Aspekts, sondern als reine Negation der Allgemeinbedeutung des vo. Aspekts. Wenn also der vo. Aspekt A (die Ganzheitlichkeit) ausdrückt, tut das der unvo. Aspekt nicht, er drückt also nicht-A, die Nicht-Ganzheitlichkeit aus. Gleiche Verhältnisse haben wir, wenn wir z.B. alle Tiere mit A bezeichnen und das, was nicht unter A fällt (Pflanzen, Menschen...), als nicht-A.
    Mit dieser Vorgehensweise ist nur der vo. Aspekt eindeutig bestimmt, der unvo. hingegen nicht. Folglich spricht man in der Terminologie der Oppositionstheorie, dass der vo. Aspekt das starke Glied in der Aspektopposition ist und der unvo. Aspekt das schwache Glied. Die Folge ist, dass erklärlich wird, warum der unvo. Aspekt nicht nur in allen Positionen auftritt, in denen dies der vo. Aspekt nicht kann (z.B. zum Ausdruck des ablaufenden Prozesses, der unbegrenzten Mehrmaligkeit) , sondern auch in dessen Positionen (s. z.B. Где вы купили/покупали апельсины? Он всегда найдёт/находит выход).
  2. Die Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts wird in der Opposition mit der Allgemeinbedeutung des vo. Aspekt nicht als kontradiktorisches, sondern als konträres Gegenstück definiert. Die Allgemeinbedeutungen der Aspekte stehen sich also als Ganzheitlichkeit und Nichtganzheitlichkeit gegenüber (Nichtganzheitlichkeit ohne Bindestrich geschrieben!). Damit wird es möglich, seine Semantik nicht nur in Relation zum vo. Aspekt zu sehen, sondern auch in Bezug auf seine eigenen syntagmatischen Verwendungsweisen als deren Verallgemeinerung zu interpretieren. Nichtganzheitlichkeit bedeutet also dann:
    • Eine Handlung wird in ihrem Verlauf, ihrer "Mitte" gesehen.
    • Das Subjekt ist nicht von der Handlung getrennt, er ist an sie gekoppelt.
    • Nichtganzheitlichkeit ist nicht denkbar ohne den Bezug zum Moment, von dem gesprochen wird, ohne Bezugsmoment. M.a.W.: die Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts ist als Nichtganzheitlichkeit der Handlung zum Bezugsmoment zu bestimmen.
    • Untrennbar mit der Nichtganzeitlichkeit ist auch die Vorstellung von der Terminativität/Aterminativität verbunden, d.h. davon, dass in der von der Verbform bezeichneten Handlung die Grenze im weitesten Sinne (noch) nicht erreicht wurde bzw. gar keine Grenze vorhanden ist.

Von den Allgemeinbedeutungen der Aspekte sind ihre speziellen Bedeutungen (частные значения видов) zu unterscheiden. Sie sind ursprünglich von BONDARKO (1971, 103f.) als Varianten der Allgemeinbedeutung bestimmt worden, die kontextuell, situativ und in vielen Fällen auch lexikalisch bedingt sind. Sie stellen sich regelmäßig wiederholende semantische Typen dar, die sich aus der Wechselwirkung der grammatischen From und des Kontextes ergeben.

BONDARKO gliedert beim vo. Aspekt als sog. Dominante der speziellen Bedeutungen die konkret-vollzogene Bedeutung (конкретно-фактическое значение) aus, die sich in der

  • summarischen Bedeutung (cуммарное значение), der
  • potentiellen Bedeutung (потенциальное значение) sowie der
  • anschaulich-exemplarischen Bedeutung (наглядно-примерное значение)

wiederfinden lassen.

Beispiele

Konkret-vollzogene Bedeutung Я потерял ручку и пишу теперь карандашом. Он вернулся, медленно разделся и лёг.
Summarische Bedeutung Алексей мигнул раз пять подряд.
Potentielle Bedeutung Он всегда найдёт выход.
Anschaulich-exemplarische Bedeutung Иногда весной будет так: налетит буря, погуляет часа два-три и так же неожиданно затихнет, как началась.

Beim unvo. Aspekt nennt und beschreibt BONDARKO die

  • konkret-prozesshafte Bedeutung (конкретно-процессное значение), die
  • unbegrenzt-wiederholte Bedeutung (неограничено-кратное значение), die
  • begrenzt-wiederholte Bedeutung (ограничено-кратное значение), die
  • ununterbrochen-andauernde Bedeutung (непрерывно-длительное значение), die
  • begrenzt-andauernde Bedeutung (ограничено-кратное значерие), die
  • potentielle Bedeutung (потенциальное значение) - auch potentiell-aterminative Bedeutung sowie die
  • abstrakt-konstatierende Bedeutung (обобщенно-фактическое значение, "костатация факта").

Beispiele

Konkret-prozesshafte Bedeutung Когда я вошла в лакейскую, отец уже ходил по залу... Он сдавал экзамен, но не сдал.
Unbegrenzt-wiederholte Bedeutung Зимой гостила иногда в усадьбе странница Машенька...
Begrenzt-wiederholte Bedeutung Три раза подогревала тебе обед.
Ununterbrochen-andauernde Bedeutung Раньше он жил в Москве, теперь он живёт в Иваново.
Begrenzt-andauernde Bedeutung Он жил пять лет в деревне.
Potentielle Bedeutung А ты на скрипке играешь?
Abstrakt-konstatierende Bedeutung Мы, кажется, встречались.

Quellen

  1. Autorenkoll. u. d. Ltg. v. H. Schlegel. Компендиум лингвистических знаний для практических занятий по русскому языку. Volk und Wissen: Berlin, 1992.
  2. Бондарко, А.В. Грамматическая категория и контекст. Ленинград: Наука, 1971.
  3. Schlegel, H. Bildung, Bedeutung und Gebrauch des russischen Verbalaspekts. Teil1: Theoretische Grundlagen (Lehrbuch). München: Otto Sagner, 2002.
  4. Schlegel, H. Bildung, Bedeutung und Gebrauch des russischen Verbalaspekts. Teil2: Informationen, Aufgaben und Übungen. München: Otto Sagner, 2005.
  5. Шелякин, М.А. Справочник по русской грамматике. Москва: Русский язык, 2000.
  6. Шелякин, М.А. Функциональная грамматика русского языка. Москва: Русский язык, 2001.

Copyright © 2005-2014 Universität Potsdam, Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung: 06.11.2014 5:18 PM

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag