RSG Morphologie - Die morphematische Struktur von Lexemen

Lexeme ("Wörter") sind nominative Einheiten, die entweder nicht weiter zerlegbar sind (кино, салями) oder in kleinere bedeutungstragende Teile zerfallen (до-школь-н-ый). Man nennt diese bedeutungstragenden Teile aus der Sicht des Sprachsystems gewöhnlich "Morpheme".

Üblicherweise unterscheidet man in der Russistik Kernmorpheme, auch Wurzelmorpheme (корневые морфемы) genannt, und Hilfsmorpheme (вспомогательные морфемы, Affixe, аффиксы). Wurzelmorpheme tragen die lexikalische Bedeutung, die Grundbedeutung eines Wortes, kann man sagen.
Man ermittelt die Wurzel, das Wurzelmorphem eines Wortes durch den Vergleich der Lexeme einer Wortfamilie (eines Wortbildungsnestes). Z.B. aus dem Vergleich von - дошкольный - школьный - школа und - школа - школьник - школьница
ergibt sich, dass das Kernmorphem offensichtlich школ/школ' ist.

Neben dem angeführten Fall, in dem das Wurzelmorphem in der entsprechenden Wortfamilie weitgehend identisch ist, lässt sich auch ein anderer beobachten, vgl. собрать, соберу, собирать, сбор, сборщик, собрание. Hier liegen also Varianten des Wurzelmorphems vor. Sie lassen sich in der Regel auf historische Lautprozesse zurückführen, z.B. auf die sog. j-Wirkung innerhalb der Palatalisierungstendenz (светить, свечу, свеча).

Hilfsmorpheme stehen entweder
- vor der Wurzel (z.B. при-город-Ø), dann heißen sie Präfixe (приставки, префиксы) oder sie stehen
- unmittelbar nach der Wurzel (z.B. город-ск-ой), das sind die Suffixe (суффиксы) oder sie befinden sich
- am "Ende" eines Wortes (молод-ой), als Endungen (окончания) oder es gibt noch Teile
- nach der Endung (как-ого-то), die Postfixe (постфиксы).

Man beachte, dass das Fehlen eines materiellen Trägers, also ein "Nullausdruck" (Ø), auch bedeutungstragend sein kann, vgl. она пела (sie sang) mit он пел (er sang), also die Gegenüberstellung von пел-а zu пел-Ø oder wie im obigen Beispiel die Gegenüberstellung von при-город-Ø mit при-город-а, при-город-у, при-город-ом.
Das Fehlen eines materiellen Ausdrucks kann also bedeutungstragend sein (z.B. im Nominativ bei Maskulina), muss es aber nicht (кино, салями). Um eine Bedeutung zu bekommen, muss als Bedingung erfüllt sein, dass die anderen Positionen im Paradigma durch materielle Träger besetzt sind. Die sog. Nullendung muss also als eine Position in einem Paradigma haben.
Aus diesem Grund ist terminologisch zwischen "Nullendung" und "endungslos" zu unterscheiden: пригород hat eine Nullendung, кино hingegen ist endungslos.

Eine besondere Stellung unter den Hilfsmorphemen nehmen diejenigen Affixe ein, die zwei Wurzeln zu einem zusammengesetzten Wort verbinden (вод-о-провод-Ø). Sie heißen Bindevokale oder Interfixe (интерфиксы). Im Gegensatz zu den anderen Affixen, die entweder eine ersichtliche lexikalische oder eine grammatische Bedeutung tragen, haben Interfixe keine semantische Funktion - es sei denn, man versteht darunter die Aufgabe, die Verbindung zwischen beiden Wurzeln herzustellen.

Die beschriebenen Morphemtypen treten in der Realität in unterschiedlichen Kombinationen auf, z.B.:

Präfix Wurzel Suffix(e) Endung Postfix
при- -город-    
при- -город- -ск- -ой  
  город- -ск- -ой  
  кaк-   -ого- -то
из- -мен- -и-л- -а- -сь
из- -мен- я-л- Ø  
  мен- я-ть    

Die einzelnen Morphemtypen unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Funktion. Wurzelmorpheme sind ihrer Natur nach immer Träger von lexikalischen Bedeutungen, Endungen sind immer Träger grammatischer Bedeutungen. Alle anderen Morpheme - die Interfixe ausgenommen - können entweder Träger lexikalischer oder grammatischer Bedeutungen sein oder auch beide Funktionen haben.

Beispiele für lexikalische (wortbildende) Affixe: при-город-Ø, город-ск-ой, мыть-ся

Mulisch, H. (Leiter des Autorenkollektivs).
Die Russische Sprache der Gegenwart. Bd. 2. Morphologie. Leipzig: Enzyklopädie, 1974. (HLB II)

Copyright © 2005 Universität Potsdam, Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung: 01.05.2013 11:42 AM

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag