Pläne - Material - Durchführende
Elemente der Filmanalyse
3.2 Handlung

Ein Spielfilm erzählt üblicherweise eine Geschichte. Da dies auf sehr unterschiedliche Weise geschehen kann, empfiehlt es sich, zumindest die Kategorien von "erzähltem Geschehen" (recit, plot, intreccio, sjužet, ...) und "Geschichte" (histoire, story, fabula, fabula, ...) auseinanderzuhalten. Indem man die (rekonstruierte) Geschichte damit vergleicht, wie der Film diese erzählt, lässt sich die Eigenart des Erzählens beschreiben.

Kriterium für ein Geschehen ist, sich etwas verändert (hat). Die Veränderung an sich aber noch bedeutungslos. Erst ein zielgerichtetes, motiviertes Geschehen ist Handlung. Ganze Handlungen setzen sich aus Handlungsabschnitten zusammen, mehrere Handlungen können Handlungsabläufe oder –folgen bilden. Handlungsabschnitte und größere Handlungseinheiten müssen im Kontext einer gegebenen Kultur (narratives Modell) gedeutet werden. Die Gattungskonventionen geben dabei in der Regel Deutungshilfen.

Copyright © 2002 Universitšt Potsdam, Norbert Franz, Gestaltung Rolf-Rainer Lamprecht.
[Letzte Aktualisierung: ]