KRISTIAN COMMICHAU studierte Schulmusik und Dirigieren an der Hochschule der Künste Berlin bei bei Christian Grube und Harry Lyth. Während des Studiums leitete er u.a. die Oper Pollicino von Henze an der Deutschen Oper, Berlin. 
Die Arbeit mit authentischen Instrumenten nach historischen Spielanweisungen und die Musik des 20. Jahrhundert gehören zu seinen künstlerischen Schwerpunkten. Konzerte mit diversen Orchestern und Chören führten ihn ins europäische Ausland, aber auch nach Nordkorea, Thailand, Australien, Amerika und Indien. 
Seit 1987 leitet er die vocal-concertisten, einem Kammerchor, mit dem er diverse Preise im In- und Ausland gewann. 
1995 wurde er als Professor für Chor- und Ensembleleitung an die Universität Potsdam berufen. Dort leitet er den Chor Campus Cantabile und das Orchester Sinfonietta Potsdam der Universität Potsdam. 
Seit der Spielzeit 2000 ist er ständiger Gastdirigent der Mecklenburger Kammersolisten, einem Kammerorchester der Norddeutschen Philharmonie Rostock. 
Foto: Götz Schleser
     zurück zur Startseite

Stand: 10.05.2010