uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Physik | Master

Bild: Matthias Friel

Die Physik prägt unser wissenschaftliches Weltbild und schafft zugleich die Voraussetzungen für den technischen Fortschritt. Der Masterstudiengang Physik bietet Ihnen nicht zuletzt durch die enge Zusammenarbeit des Institutes für Physik und Astronomie mit renommierten außeruniversitären Forschungseinrichtungen eine praxisnahe, wahlweise anwendungsorientierte oder auf die Grundlagen konzentrierte Ausbildung und hervorragende Spezialisierungsmöglichkeiten.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungPhysik
AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterSommer- und Wintersemester
CampusGolm

Inhalt des Studiums

Den Schwerpunkt Ihrer Ausbildung bestimmen Sie selbst. Sie beginnen bereits ab dem ersten Semester neben einer allgemeinen Vertiefung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten in Experimentalphysik und Theoretischer Physik mit der Ausbildung in Ihrer Spezialisierungsrichtung. Zur Wahl stehen alle am Institut vertretenen Forschungsgebiete, die in folgenden Richtungen zusammengefasst sind:

  • Physik kondensierter Materie,
  • Astrophysik,
  • Nichtlineare Dynamik,
  • Photonik und Quantenoptik einschließlich Elementarteilchentheorie,
  • Klimaphysik.
Alexander von Reppert

Alexander von Reppert, Student

"Hier in Potsdam fühle ich mich wohl. Bereits während der Bachelorarbeit und jetzt auch wieder im Master kann ich richtig coole Experimente zur Beobachtung ultraschneller Vorgänge bei optischen und magnetischen Schaltvorgängen machen. Was ich zum Studium regelmäßig brauche, findet sich in Golm alles an einem Ort und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch die Erasmus Kooperation mit den Partnerinstituten gut funktioniert."

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Das Masterstudium Physik ist forschungsorientiert. Ziel ist es, dass Sie in einer fachlichen Spezialisierungsrichtung eine wissenschaftliche Eigenständigkeit erreichen, mit der Sie erfolgreich Probleme in der Grundlagenforschung oder angewandten Forschung bearbeiten zu können. Dazu erweitern und vertiefen Sie die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse in experimenteller und theoretischer Physik im Hinblick auf den aktuellen Stand der Forschung. Darüber hinaus können Sie vielseitige Schlüsselkompetenzen erwerben, die Sie für Ihre zukünftige berufliche Tätigkeit ausweisen.

Unsere moderne Zivilisation beruht auf Naturwissenschaft und Technik. Dementsprechend werden Physikerinnen und Physiker in den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft benötigt: in der wissenschaftlichen Forschung an Universitäten und Forschungsinstituten, in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Firmen besonders im Bereich der Hoch- und Informationstechnologie, in der Vermittlung von Wissenschaft sowie in den Medien und der Öffentlichkeit.

Durch Ihre im Studium erworbenen Fähigkeiten im analytischen Denken und dem computergestützten Lösen von Problemen eröffnen sich Ihnen aber auch in scheinbar fachfernen Gebieten wie Bankwesen oder Management, Verwaltung und Politik Arbeitsfelder.

Die Einrichtungen der Universität Potsdam eröffnen Ihnen eine ideale Vorbereitung auf die Berufswelt. Sie haben aber auch die Möglichkeit, Ihre akademische Ausbildung mit einer Promotion in Physik fortzusetzen.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Den ersten Studienabschluss sollten Sie in Physik erworben haben. In Ausnahmefällen kann auch der Abschluss eines anderen Bachelorstudiengangs anerkannt werden. Bei fehlender Gleichwertigkeit können Sie auf Beschluss des Prüfungsausschusses Ihren Wissensstand im Rahmen der Wahlmodule angleichen.

Für ein Masterstudium benötigen Sie außerdem Englisch- oder Deutschkenntnisse auf B1-Niveau des Europäischen Referenzrahmens, wenn Sie die jeweilige Sprache nicht als Muttersprache beherrschen. Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Alexander von Reppert

Alexander von Reppert, Student

"Hier in Potsdam fühle ich mich wohl. Bereits während der Bachelorarbeit und jetzt auch wieder im Master kann ich richtig coole Experimente zur Beobachtung ultraschneller Vorgänge bei optischen und magnetischen Schaltvorgängen machen. Was ich zum Studium regelmäßig brauche, findet sich in Golm alles an einem Ort und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch die Erasmus Kooperation mit den Partnerinstituten gut funktioniert."

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Masterstudiengangs erbringen Sie 120 Leistungspunkte aus den folgenden Modulen und Ihrer Abschlussarbeit. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule18 LP

Höhere Experimentalphysik

Höhere Theoretische Physik

9 LP

9LP

Wahlpflichtmodule30 LP

Methoden der Höheren Physik

Physikalische Fächer

Profilierungsfelder aus beliebigen Masterstudiengängen der Universität Potsdam

9 LP

9 LP

12 LP

Fachspezialisierung12 LP

Folgende Vertiefungsgebiete stehen zur Wahl:

  • Physik kondensierter Materie
  • Astrophysik
  • Nichtlineare Dynamik
  • Photonik und Quantenoptik einschließlich Elementarteilchentheorie
  • Klimaphysik
Forschungspraktikum in einem Vertiefungsgebiet 12 LP
Einführungsprojekt im Fachgebiet der Masterarbeit18 LP
Masterarbeit im gewählten Vertiefungsgebiet
30 LP
Summe120 LP

Studienfachberatung
Institut für Physik und Astronomie

Dr. Horst Gebert

Telefon: +49 331 977-1354
E-Mail: horst.gebert@uni-potsdam.nomorespam.de
Campus Golm | Haus 28, Zi. 1.023


Prof. Dr. Matias Bargheer

Telefon: +49 331 977-4272
E-Mail: matias.bargheer@physik.uni-potsdam.nomorespam.de
Campus Golm | Haus 28, Zi. 1.021

Vorteile auf einen Blick

Die Universität Potsdam bietet für das Masterstudium der Physik einen individuell gestaltbaren Rahmen mit kleinen Gruppengrößen, persönlichem Kontakt zu den Lehrenden und frühzeitiger Einbeziehung in Forschungsgruppen.

Die neuen Gebäude auf dem naturwissenschaftlichen Campus Golm bieten beste Bedingungen für ein erfolgreiches Studium und herausragende Forschung. Zudem beherbergt Potsdam außeruniversitäre Forschungsinstitute von hohem internationalen Ansehen.

Dazu gehören u.a. das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam, die Max-Planck-Institute für Gravitationsphysik und für Kolloid- und Grenzflächenforschung, das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung. Gemeinsame Berufungen mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung erweitern das methodische und inhaltliche Spektrum in Forschung und Lehre. Die Universität kooperiert mit all diesen Instituten der Region Berlin/Potsdam, so dass Sie dort beispielsweise auch Ihre Abschlussarbeit anfertigen können.

Bewerbung und Immatrikulation

Sie haben sich entschieden, den Master Physik an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Studienfachberatung
Institut für Physik und Astronomie

Dr. Horst Gebert

Telefon: +49 331 977-1354
E-Mail: horst.gebert@uni-potsdam.nomorespam.de
Campus Golm | Haus 28, Zi. 1.023


Prof. Dr. Matias Bargheer

Telefon: +49 331 977-4272
E-Mail: matias.bargheer@physik.uni-potsdam.nomorespam.de
Campus Golm | Haus 28, Zi. 1.021

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifischen Ordnung für das Bachelor- und Masterstudium im Fach Physik an der Universität Potsdam vom 28. April 2010 (AmBek Nr. 19/10, S. 620) sowie entsprechenden Satzungen zur Änderung dieser Ordnung.