uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Biologie | Fach im lehramtsbezogenen Bachelor

Biologie ist die Wissenschaft des Lebens. In all seinen Formen. Wer dieses Fach studiert, taucht ein in das ganze Wunder der Natur. Vom Grossen bis zum mikroskopisch Kleinen. Biologie im Lehramt bedeutet, als Biologielehrer seinen Schülern die Vielfalt des Lebens vermitteln zu können. Und die Verantwortung des Menschen für den Erhalt der Existenzgrundlagen aller Lebewesen auf der Erde.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungBiologie
AbschlussBachelor of Education (B.Ed.)
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte69
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGolm

Inhalt des Studiums

Biologie ist die Wissenschaft von der belebten Natur. Biologie betrachtet Lebewesen und ihren Lebensraum. Sie werden in Fachgebieten wie Zoologie, Botanik, Tier-und Pflanzenphysiologie, Ökologie oder Humanbiologie ausgebildet. Allerdings ist moderne Biologie ohne ihre naturwissenschaftlichen “Schwestern” undenkbar. Weshalb Grundlagen der Physik und Chemie ebenfalls zu einem Studium der Biologie für das Lehramt gehören.

Nachfolgende Generationen sollen nicht nur erfahren, wie das Leben „funktioniert”, sondern auch, wie es geschützt werden kann. Deshalb beinhaltet das Studium im Fach Biologie genauso Fragen der Gesundheitserziehung wie des Naturschutzes. Die Lehrveranstaltungen sind didaktisch und praxisbezogen ausgerichtet. Sie werden lernen, Unterricht methodisch zu planen. Und nicht zuletzt sind erste Praxiserfahrungen in Schulen fester Bestandteil Ihres Studiums.

Biologie im Lehramt

Schule soll die nächste Generation bestmöglich auf ein selbstbestimmtes und gleichzeitig verantwortungsbewusstes Leben vorbereiten. Die Biologie leistet dafür einen speziellen Beitrag. Denn Schülerinnen und Schüler sollen durch den Biologieunterricht nicht nur ihre Umwelt kennen und erkennen. Biologieunterricht ist auch Hilfestellung, als Heranwachsender seinen eigenen Körper, seine Persönlichkeit besser zu verstehen. Sie werden als Biologielehrer im Leben Ihrer Schüler möglicherweise der erste Ansprechpartner für alle Fragen der Sexualerziehung sein. Von Ihnen als zukünftigem Biologielehrer wird deshalb auch Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit erwartet als Vertrauensperson agieren zu können. Die Lehrerausbildung an der Universität Potsdam ist auch aus diesem Grund sowohl im Hinblick auf ein wissenschaftlich fundiertes als auch lebensnahes Unterrichtsverständnis konzipiert worden. Dabei nehmen Erfahrungen mit und Untersuchungen an der Natur einen wichtigen Stellenwert ein.

Ein lehramtsbezogenes Studium können Sie im Land Brandenburg derzeit nur an der Universität Potsdam absolvieren.

Das Fach Biologie können Sie an der Universität Potsdam derzeit im Lehramt für die Sekundarstufen I und II studieren.Weitere Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Potsdam finden Sie hier.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Ziel des Studiums ist die prinzipielle Fähigkeit für zielgerichtete und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gestaltete Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozesse. Sie können die wesentlichen Zusammenhänge des Faches überblicken und grundlegende Methoden der Biologie anwenden. Zudem sind Sie in der Lage, biologische Sachverhalte auch ethisch zu bewerten sowie in ihrer persönlichen und gesellschaftlichen Relevanz zu erfassen. Sie verfügen über grundlegendes Wissen in Didaktik und erste praktische Erfahrungen im Umgang mit Schülerinnen und Schülern.

Sie erwerben den akademischen Grad des Bachelors of Education. Dies ist zwar ein berufsqualifizierender Abschluss, aber Sie sind damit noch kein Biologielehrer. Dafür müssen Sie noch ein Masterstudium und einen so genannten Vorbereitungsdienst absolvieren. Allerdings eröffnen sich Ihnen bereits mit diesem Bachelorabschluß auch außerhalb des Lehramtes verschiedene berufliche Perspektiven, auf Grund der im Studium erworbenen pädagogischen Kernkompetenzen und biologischen Fachkenntnisse. Vorstellbar sind zum Beispiel Tätigkeiten in karitativen oder sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche.

Voraussetzungen für das Studium

Wenn Sie Biologie mit dem Ziel Lehramt studieren möchten, sollten Sie über ein besonderes Interesse für dieses Fach und über ein solides Grundwissen in naturwissenschaftlichen Fächern verfügen. Ihre Motivation und Begeisterung, Kindern und Jugendlichen anwendungsbereites Wissen vermitteln zu wollen, setzen wir voraus. Interesse für didaktische Fragestellungen und ein sicherer Gebrauch der deutschen Sprache sind von Vorteil. Als hilfreich haben sich außerdem erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen erwiesen.

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium ist in Module aufgeteilt. Die Studieninhalte werden in unterschiedlichen Formen von Lehre und Selbststudium thematisch zusammengefasst. Es sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium gibt es hier.

Das lehramtsbezogene Bachelorstudium umfasst insgesamt 180 Leistungspunkte (LP). Der Umfang des Faches Biologie innerhalb des lehramtsbezogenen Bachelor beträgt 69 Leistungspunkte (LP). Die folgende Übersicht stellt die Inhalte des Studienfachs Biologie dar. Weiterführende Informationen finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Chemie & Physik 9 LP
Grundlagen der Biologie 8 LP
Molekulare & zelluläre Biologie 10 LP
Physiologie9 LP
Mikrobiologie 3 LP
Spezielle Zoologie & Botanik8 LP
Ökologie & Humanbiologie  8 LP
Fachdidaktik 9 LP
Berufsfeldbezogenes Fachmodul 5 LP
Summe69 LP

Weiter im Studium

Wenn Sie nach dem Bachelorabschluss eine berufliche Laufbahn als Lehrer im Schuldienst anstreben, ist ein weiterführendes lehramtsbezogenes Masterstudium für die von Ihnen gewählte Fächerkombination unerlässlich. Derzeit ist ein solches, so genanntes konsekutives Masterstudium, dass sich also unmittelbar an Ihr Bachelorstudium anschließt, zulassungsfrei. Wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, erhalten Sie also auch einen entsprechenden Studienplatz.

Sie können aber auch außerhalb des Lehramtes ein Masterstudium aufnehmen. Hierbei müssen Sie allerdings die konkreten Zugangsvoraussetzungen des jeweiligen Masterstudienganges berücksichtigen. Überdies bietet Ihnen die Universität Potsdam die Möglichkeit, nach dem Masterabschluss mit einer Dissertation den akademischen Grad des Doktors zu erlangen.

Vorteile auf einen Blick

Für die Ausbildung der Biologielehrer im Land Brandenburg ist das Institut für Biochemie und Biologie (IBB) verantwortlich. Das IBB ist das größte Institut der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Durch seinen Standort auf dem Campus Golm bestehen exzellente Kooperationsbeziehungen zu den im benachbarten Wissenschaftspark angesiedelten Forschungseinrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft sowie der Leibniz-Gemeinschaft. Von diesem Netzwerk aus Lehre und Forschung können Sie in Ihrem Studium profitieren. Nicht zuletzt durch die Möglichkeit, frühzeitig Einblicke zu gewinnen in die unterschiedlichsten Richtungen der modernen Biologie auf internationalem Spitzenniveau.

An der Universität Potsdam hat die Lehrerausbildung ganz grundsätzlich eine gute Tradition, was sich auch im Konzept der Lehrerbildung widerspiegelt, dem sich unsere Universität verpflichtet fühlt. Sowohl der hohe Praxisbezug in der Lehre als auch die praktischen Studienanteile in pädagogischen Handlungsfeldern garantieren Ihnen einen frühzeitigen Einblick in den Lehrerberuf. Mit der Universität Potsdam wählen sie zudem eine Hochschule, die sich den neuesten Entwicklungen in der Pädagogik nicht verschließt. Ausweis dessen ist nicht zuletzt das reformierte Lehramt für die Primarstufe mit dem Schwerpunkt Inklusionspädagogik. Mit diesem Studiengang reagiert die Universität Potsdam zeitnah auf den Willen des brandenburgischen Gesetzgebers, das Prinzip der Förderschulen aufzugeben, zugunsten einer Schule, in der alle Kinder gleichberechtigt gemeinsam lernen.

Kontakt

Institut für Biochemie und Biologie

Prof. Dr. Helmut Prechtl | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 13, Zi. 2.08

Bewerbung und Immatrikulation

Wenn Sie ein lehramtsbezogenes Studium an der Universität Potsdam aufnehmen wollen, sollten Sie im nächsten Schritt die Entscheidung für das konkrete Lehramt und die Fächerkombination treffen. Eine Orientierung gibt Ihnen der Überblick zur Lehramtsausbildung an der Universität Potsdam. Sie bewerben und immatrikulieren sich dann für die von Ihnen in einem Lehramt gewählte Fächerkombination.

Informieren Sie sich in einem weiteren Schritt, wie und innerhalb welcher Fristen Sie sich bewerben und den Antrag zur Immatrikulation stellen können. Folgen Sie den Links auf den Bewerbungsseiten. Dort erhalten Sie ab dem 1. Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Kontakt

Institut für Biochemie und Biologie

Prof. Dr. Helmut Prechtl | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 13, Zi. 2.08

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben des Rahmenlehrplans Biologie, Sek. I, für Brandenburg, Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), August 2008, und der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für das Bachelor- und Masterstudium im Fach Biologie für das Lehramt für die Sekundarstufen I und II (allgemeinbildende Fächer) an der Universität Potsdam vom 20. Februar 2013 (AmBek Nr. 7/13, S. 288).