Zum Inhaltsbereich Zur Hauptnavigation Zur Suche

Interdisziplinäre Russlandstudien. Kultur, Sprache, Politik, Verwaltung und Wirtschaft | Ein-Fach-Bachelor

Nicht nur wegen seiner enormen Fläche kommt Russland eine große Rolle innerhalb der Ländergemeinschaft zu. Das Land zählt mit zu den bedeutendsten Märkten weltweit und ist ein wichtiger Rohstofflieferant. Doch nicht nur wirtschaftlich zahlt sich die Zusammenarbeit aus. Derzeit stehen wir vor den verschiedensten und völlig neuen ökonomischen, gesellschaftlichen, sicherheits- und umweltpolitischen Problemkonstellationen und Herausforderungen. Es bedarf daher Fachkräfte, die sich nicht nur mit der Sprache und wirtschaftlichen Aspekten auskennen, sondern die Russland, seine Institutionen, seine Menschen sowie deren Mentalität und Kultur kennen, um Missverständnissen und Vorbehalten vorzubeugen. Im Potsdamer Modellstudiengang "Interdisziplinäre Russlandstudien" lernen Sie Russland daher aus vielen Perspektiven kennen, werden so Länderspezialistin bzw. -spezialist und beruflich vielseitig einsetzbar.

Studiengang auf einem Blick

Bezeichnung
Interdisziplinäre Russlandstudien
Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
8 Semester
Leistungspunkte
240
Lehrsprache
Deutsch & Russisch
Studienbeginn zum 1. Fachsemester
Wintersemester
Campus
Griebnitzsee & Neues Palais
Bernhard Begemann, Absolvent

Bernhard Begemann, Absolvent

"Auch zum Abschluss meines Bachelors bin ich mit der Wahl meines Studienganges sehr zufrieden. Durch die Vielseitigkeit fühle ich mich für einen Berufseinstieg in den verschiedensten Bereichen optimal vorbereitet, was natürlich auch am abschließenden Praktikum liegt. Trotzdem habe ich mich entschieden, mich im Bereich der Kulturwissenschaften nun mit einem Master zu spezialisieren. Dank der breiten Fächerung des BA Interdisziplinäre Russlandstudien konnte ich in allen Studienrichtungen, die mich interessieren, eine gute Basis erwerben, um jetzt sicher die Spezialisierung wählen zu können, die mir am wichtigsten ist."

Inhalt des Studiums

Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Russlandstudien ist bislang einzigartig in Deutschland. Zu diesem Alleinstellungsmerkmal trägt insbesondere seine interdisziplinäre und internationale Ausrichtung bei. Das Studium gliedert sich in die Bereiche Spracherwerb, Russistik sowie Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaft.

Der Bereich Spracherwerb dient der umfassenden Sprachausbildung unter besonderer Berücksichtigung der Fachsprache in Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Hinzu treten die Lehrveranstaltungen der Russistik, die sich der russischen Literatur-, Kultur- und (optional) Sprachwissenschaft widmen. In den ersten beiden Studienjahren werden zudem allgemeine Grundlagen der Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaft vermittelt, die auch Bestandteil der Bachelorstudiengänge Politik und Verwaltung bzw. Volkswirtschaftslehre sind. Im dritten Studienjahr erfolgt dann eine stärkere Ausrichtung auf das politische und wirtschaftliche System Russlands.

In das Studium integriert ist ein einjähriger Auslandsaufenthalt in Russland, der in der Regel im letzten Studienjahr erfolgt. Er beinhaltet ein Studiensemester an einer unserer russischen Partneruniversitäten in Moskau (Moskauer Staatliche Gebietsuniversität und Russische Universität der Völkerfreundschaft), Sankt Petersburg (Staatliche Universität für Wirtschaft und Finanzen Sankt Petersburg) oder Irkutsk (Staatliche Baikal-Universität) und ein 14-wöchiges Praktikum, das durch ein Seminar begleitet wird. Absolviert werden kann das Praktikum z. B. in einer russischen, deutschen oder internationalen Institution oder Organisation, in einer kulturellen Einrichtung oder einem Wirtschaftsunternehmen. Die Zeit in Russland wird durch das Studium in Potsdam sprachlich und fachlich intensiv vorbereitet. Zudem erhalten die Studierenden bei der Planung des Auslandsstudiums und des Praktikums sowie der Organisation des Alltags in Russland Unterstützung von der Universität Potsdam und ihren russischen Partnern.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Ziel des Bachelorstudiengangs Interdisziplinäre Russlandstudien ist es, Ihnen eine umfassende und differenzierte Perspektive auf Russland zu eröffnen. Mit dem Fokus auf dieses Land vermittelt Ihnen das Studium grundlegendes Wissen in den Bereichen Sprache, Literatur, Kultur, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Durch den Studienaufenthalt und das Praktikum in Russland können Sie Ihr Wissen weiter vertiefen und anwenden, Einblicke in mögliche Tätigkeitsfelder gewinnen sowie interkulturelle und berufspraktische Kompetenzen erlangen. Damit erwerben Sie gute Voraussetzungen für den unmittelbaren Berufseinstieg im Anschluss an Ihr Studium.

Mit Ihren hervorragenden Kenntnissen der russischen Sprache und Kultur sowie Ihrem hohem Maß an politischem und wirtschaftlichem Sachverstand eröffnen sich Ihnen zahlreiche berufliche Perspektiven. Besonders gefragt sind Ihre Kompetenzen in nationalen wie internationalen politischen Institutionen und Organisationen, in der Verwaltung oder der Wirtschaft im In- und Ausland, aber auch bei kulturellen Einrichtungen, Stiftungen oder im Bereich der Publizistik.

Anne Nietschmann, Absolventin

Anne Nietschmann, Absolventin

"Während meines Studiums konnte ich einen tiefen und umfassenden Einblick in das Land gewinnen, welches seit Jahrhunderten enge Beziehungen mit Deutschland pflegt und bis heute Gegenstand westlicher Wunschträume und Sehnsüchte ist. Gleichzeitig wird Russland auch immer wieder umstrittener Akteur in der internationalen Politik, was es als Forschungs-gegenstand nie uninteressant werden lässt. Ich empfehle jedem diesen Studiengang, welcher einem die Möglichkeit gibt, Russland als vielschichtiges, heterogenes Gebilde kennenzulernen: da ist das romantische Russland mit Puschkin und Sibirien, da ist das noch immer sozialistisch geprägte Russland mit seinen Lenin- und Komsomolecstraßen, da ist das dörfliche Russland mit seinen Babuschkas und ohne fließendes Wasser, da ist das politisch aggressive Russland mit seinen imperialistischen Ambitionen. Während des Studiums macht einem das freundliche und engagierte Lehrpersonal der Uni mit all diesen Aspekten in der Theorie bekannt und schließlich hat man während eines Auslandssemesters und Praktikums die Möglichkeit, alles "in live" zu erleben!"

Voraussetzungen für das Studium

Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Russlandstudien richtet sich an Studieninteressierte mit einer hohen Einsatzbereitschaft, die sich für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der russischen Sprache, Kultur und Literatur sowie mit politischen und wirtschaftlichen Strukturen begeistern können. Sie sollten eine aufgeschlossene Haltung gegenüber neuen Herausforderungen haben, lösungsorientiert an Probleme herangehen und bereit sein, eine längere Zeit im Ausland zu verbringen.

Der Russischspracherwerb und die Vertiefung bereits vorhandener Sprachkenntnisse sind wesentlicher Bestandteil des Studiums. Deshalb sollten Sie Freude am Lernen von Sprachen haben. Da der Russischspracherwerb sehr arbeitsintensiv ist, sind viele Zeit und Energie für den Russischsprachunterricht notwendig – vor allem, wenn Sie noch keine Russischvorkenntnisse mitbringen. Die Aufnahme des Studiums ohne Russischkenntnisse ist möglich, bis zum Ende des ersten Studienjahres müssen Sie aber Russischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens vorweisen.

Für diejenigen, die diese Sprachkenntnisse noch nicht mitbringen, bieten wir einen zweisemestrigen Anfängerkurs an. Ergänzend empfehlen wir, zwischen dem ersten und zweiten Semester einen Sprachkurs in Russland zu besuchen. Für Studierende ohne Russischvorkenntnisse ist die Teilnahme an einem solchen Kurs verbindlich. Bei der Beantragung entsprechender Stipendien ist Ihnen die Universität Potsdam gern behilflich.

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Russlandstudien ist als Ein-Fach-Bachelor konzipiert. Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden in unterschiedlichen Studien- und Lehrformen die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium und zum Aufbau des Ein-Fach-Bachelorstudiums gibt es hier.

Insgesamt hat der Studiengang einen Umfang von 240 Leistungspunkten (LP) und umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. Das Studium gliedert sich in Basis-, Aufbau- und Vertiefungsmodule. In Russland werden Vertiefungsmodule im Umfang von insgesamt 30 LP absolviert. Nach dem Abschluss des ersten Studienjahrs können Sie einen persönlichen Studienschwerpunkt wählen, in dem 30 LP erreicht werden müssen. Zur Wahl stehen die Studienschwerpunkte Sprachwissenschaft oder Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

Studieninhalte und Leistungsumfang
Module Leistungspunkte
Russistik 33 LP
Politik, Verwaltung und Wirtschaft 60 LP
Russisch Spracherwerb 30 LP
Schwerpunkt "Sprachwissenschaft" oder "Politik, Verwaltung und Wirtschaft" 24 LP
Auslandsaufenthalt (inkl. Praktikum) 54 LP
Schlüsselkompetenzen 30 LP
Bachelorarbeit 9 LP
Summe 240 LP

Kontakt

Name

Dr. Nina Frieß

Institut für Slavistik Studienfachberatung

Adresse

Campus Am Neuen Palais

Haus 1, Raum 1.02

Telefon

workTel.:
+49 331 977-1310
faxFax:

E-Mail

Weiter im Studium

Der Bachelor of Arts ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss, der Ihnen den Zugang zu einem Masterstudium ermöglicht. Dafür bieten sich neben dem Deutsch-Russischen Master of Arts Verwaltungswissenschaften weitere spezielle Masterprogramme an, die an der Universität Potsdam, z.T. in Kooperation mit Berliner Universitäten und ausländischen Partnereinrichtungen, angeboten werden.

Motivierte Studierende sollten ebenso die Möglichkeit der Promotion ins Auge fassen. Sie können aber auch mit dem Bachelorabschluss unmittelbar in einen Beruf einzusteigen. Besonders das obligatorische Praktikum des Studiengangs soll Ihnen eine umfassende Orientierung über potenzielle Berufsfelder bieten und Ihnen einen direkten Einstieg in die Arbeitswelt erleichtern.

Vorteile auf einen Blick

Der in Deutschland bislang einmalige Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Russlandstudien zeichnet sich u.a. aus durch:

  • die Kombination einer umfassenden kultur-, literatur- und sprachwissenschaftlichen Ausbildung mit Inhalten der Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaft, wobei neben allgemeinen Grundlagen insbesondere die Spezifika Russlands im Mittelpunkt stehen,
  • die Ermöglichung einer ausgezeichneten Sprachbeherrschung und einer hohen interkulturellen Kompetenz durch Kurse und Module zum Spracherwerb sowie einen einjährigen Aufenthalt in Russland,
  • den Einsatz neuer Methoden in der Lehre, wie z. B. Co-teaching, bilaterale Videoseminare und die Nutzung von Onlinelernplattformen,
  • die Gewährleistung einer guten Betreuung und Unterstützung vor und während des Auslandsaufenthaltes sowie
  • das integrierte Praktikum zur Vermittlung weiterer berufsbezogener Qualifikationen und zur optimalen Vorbereitung auf den Berufseinstieg.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Interdisziplinäre Russlandstudien. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Bewerbung und Immatrikulation

Sie haben sich entschieden, den Ein-Fach-Bachelor Interdisziplinäre Russlandstudien an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren. Dort erhalten Sie ab Mitte Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Diese Beschreibung basiert z.T. auf den Angaben der Fachspezifischen Ordnung für das Bachelorstudium im Studiengang "Interdisziplinäre Russlandstudien. Kultur, Sprache, Politik, Verwaltung und Wirtschaft" an der Universität Potsdam vom 16. Oktober 2013.

Zentraler Kontakt

Universität Potsdam
Dezernat für Studienangelegenheiten
Am Neuen Palais 10, Haus 8
14469 Potsdam
Fax: +49 331 977-1065

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

Impressum

Letzte Aktualisierung: 01.06.2016Autor: Christoph Beier