uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Geschichte, Politik und Gesellschaft | Ein-Fach-Bachelor

Foto: Matthias Friel

Was genau besagt der auf Aristoteles zurückgehende Terminus, nach dem es sich beim Menschen um ein ‚Zoon politikon‘ handelt? Welche Auswirkungen hatte der Dreißigjährige Krieg auf die Machtstrukturen in Mitteleuropa? Wo liegen die Unterschiede zwischen dem spanischen und dem deutschen Parteiensystem und wie beeinflussen politische Akteure die Herausbildung von Identität(en)? All diese Fragen sind mit dem Horizont nur einer Fachwissenschaft nur unzureichend zu beantworten.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungGeschichte, Politik und Gesellschaft
AbschlussBachelor of Arts
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte180
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
Campus Am Neuen Palais & Griebnitzsee

Inhalt des Studiums

Dieser interdisziplinäre Bachelorstudiengang vereint sowohl geistes- als auch sozialwissenschaftliche Inhalte in den folgenden drei Teilgebieten:

Gegenstand der Geschichtswissenschaft ist die quellenbasierte Untersuchung der menschlichen Vergangenheit. Hierbei setzen Sie sich einerseits mit konkreten Ereignissen und der Rolle von Einzelpersonen auseinander und analysieren andererseits jahrzehnte- bzw. jahrhunderteübergreifende Entwicklungen mit Hilfe einer fachspezifischen Methodik. Das Spektrum Ihrer Auseinandersetzung reicht dabei von der über das Mittelalter bis hinein in die Moderne. Auf diese Weise machen Sie sich beispielsweise vertraut mit den großen Reichen des Altertums, den weltanschaulichen und religiösen Umbrüchen der Reformationszeit und schließlich auch mit der Herausbildung der Nationalstaaten.

Die Politikwissenschaft erforscht Dynamiken und Prozesse unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure im Spannungsfeld von Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Ihr Hauptaugenmerk im Studium liegt auf der Analyse von Machtstrukturen sowie von Legitimations- und Entscheidungsprozessen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie diskutieren klassische Texte der politischen Ideengeschichte, betrachten politische Systeme sowie den Aufbau moderner Verwaltungsapparate und setzen Ihre Erkenntnisse in Bezug zu aktuellen Tendenzen wie der Globalisierung.

Hauptaufgabe der Soziologie dagegen ist die Untersuchung der Bedingungen, Mechanismen und Konflikte des Zusammenlebens von Menschen in sozialen Gruppen. Mittels qualitativer wie auch quantitativer Verfahren sollen unterschiedliche Interaktionsformen transparent gemacht und gedeutet werden. Schwerpunkte werden durch die an der Universität Potsdam etablierten Teilbereiche der Disziplin gesetzt: So werden die Grundlagen und Methoden der Allgemeinen Soziologie, der Geschlechtersoziologie, der Organisations- und Verwaltungssoziologie, Jugend- und Familiensoziologie, der Empirischen Sozialforschung und der Sozialstrukturanalyse behandelt.

Die natürlichen Schnittmengen dieser drei Wissenschaftsbereiche ermöglichen es Ihnen, komplexe historische und gesellschaftliche Phänomene multiperspektivisch zu betrachten und kritisch zu durchdringen.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Im Verlauf Ihres Studiums machen Sie sich mit den zentralen Inhalten, Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft, Politologie und Soziologie vertraut. So werden Sie in die Lage versetzt, aus synchroner und diachroner Perspektive wesentliche Prozesse im Verhältnis zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteuren zu analysieren und zu werten. Ihnen sind die wichtigsten Charakteristika von Epochen, bedeutsame Ereignisse und Personen sowie die konstituierenden Mechanismen der Gesellschafts- und Staatenbildung bekannt. Darauf aufbauend verfügen Sie über die inhaltlichen und methodischen Kompetenzen, zu aktuellen Problemen adäquat Stellung zu beziehen.

Das Studium schließt mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss ab, der Ihnen unter anderem Tätigkeiten im Bereich Medien, Politik, Verwaltung, Kultur und Erwachsenenbildung ermöglicht. Gleichzeitig bildet er die Grundlage für ein sich anschließendes Masterstudium, in dem Sie Ihre Interessen weiter vertiefen können.

Voraussetzungen für das Studium

Neben einem ausgeprägten Interesse an historischen und politischen Zusammenhängen werden die folgenden Fremdsprachenkenntnisse empfohlen:
Kenntnisse des Englischen und einer weiteren modernen Fremdsprache im Umfang des Nachweises UNIcert II/1 sowie Lateinkenntnisse im Umfang von UNIcert I/2. Die erforderlichen Nachweise sind bis spätestens zum Ende des vierten Semesters zu erbringen.

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Geowissenschaften ist als Ein-Fach-Bachelor konzipiert. Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut, d.h. die Lehrinhalte werden thematisch zusammengefasst in Modulen unterrichtet, die unterschiedliche Studien- und Lehrformen enthalten können. Weitere Informationen zum Bachelorstudium und zum Aufbau des Ein-Fach-Bachelorstudiums gibt es hier.

Das sechssemestrige Bachelorstudium hat einen Umfang von 180 Leistungspunkten. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

In der folgenden Übersicht erhalten Sie Informationen zur Gewichtung der einzelnen Module und Lehrformen:

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule - Geschichte  84 LP

Basismodule

Propädeutikum 1

Entwicklungslinien der Geschichte – Altertum

Entwicklungslinien der Geschichte – Mittelalter 

Entwicklungslinien der Geschichte – Frühe Neuzeit

Entwicklungslinien der Geschichte – Moderne

Staat und Gesellschaft in der Moderne

Aufbaumodule

Das lange 19. Jahrhundert

Zeitgeschichte

Globalgeschichte

 

12 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

12 LP

 

 
12 LP

12 LP

12 LP

Pflichtmodule - Politik und Gesellschaft 36 LP

Einführung in die Politik- und Verwaltungswissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten 

Ideengeschichte und politische Theorie

Politisches System Deutschlands im europäischen Kontext

Einführung in die Soziologische Theorie

Einführung in die Sozialstrukturanalyse

Grundlegende Methoden der empirischen Sozialforschung

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

Wahlpflichtmodule
Es müssen fünf Wahlpflichtmodule à 6 LP im Umfang von insgesamt 30 LP erfolgreich absolviert werden.
30 LP
Wahlpflichtbereich Politik und Gesellschaft  

  • Vergleichende Politikwissenschaft
  • Internationale Politik
  • Vertiefungsmodul Politische Theorie und Politische Philosophie
  • Vertiefungsmodul Politik und Regieren in Deutschland und Europa
  • Klassische und zeitgenössische soziologische Theorie
  • Einführung in die Geschlechtersoziologie
  • Einführung in die Organisations- und Verwaltungssoziologie
  • Sozialstrukturen im Vergleich
  • Soziologische Theorie: Soziale Strukturen und soziale Prozesse

Übrige Module
Die nachfolgenden Module sollten nur dann belegt werden, wenn bereits das dazugehörige Basismodul bzw. das dazugehörige Vertiefungsmodul absolviert wurde.

  • Vertiefungsmodul Vergleichende Politikwissenschaft
  • Forschungsorientiertes Vertiefungsmodul Vergleichende Politikwissenschaft
  • Vertiefungsmodul Internationale Politik
  • Forschungsorientiertes Vertiefungsmodul Internationale Politik
  • Forschungsorientiertes Vertiefungsmodul Politische Theorie und Politische Philosophie
  • Forschungsorientiertes Vertiefungsmodul Politik und Regieren in Deutschland und Europa
  • Soziologische Theorie: Politische Soziologie
  • Organization Studies
  • EU Gender Studies
  • Angewandte Methoden der empirischen Sozialforschung
Schlüsselkompetenzen18 LP

Berufsfeldbezogenes Praxismodul

Ein Modul aus dem Studiumplus-Angebot

12 LP

6 LP

Bachelorarbeit 12 LP
Summe180 LP

Studienfachberatung
Historisches Institut

Dr. Petra Beetz
Telefon: +49 331 977-1825
E-Mail: pbeetz@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.Z13


Dr. Vinzenz Czech

Telefon: + 49 331 977-1731
E-Mail: vczech@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.Z01-02


Dr. Irene Diekmann

Telefon: + 49 331 977-1407
E-Mail: idiek@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.18


Dr. Eike Faber

Telefon: +49 331 977-1729
E-Mail: eike.faber@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.13


Dr. Detlev Zimmermann

Telefon: +49 331 977-1507
E-Mail: zimmerd@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.03


Dr. Lutz Partenheimer

Telefon: + 49 331 977-1279
E-Mail: partenhe@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.10

Weiter im Studium

Ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium im Fach Geschichte, Politik und Gesellschaft qualifiziert Sie zur Aufnahme eines Masterstudiums. Sollten Sie ein Interesse an einer wissenschaftlichen Laufbahn entwickeln, bieten die an den beteiligten Fakultäten angebotenen Masterstudiengänge wie Zeitgeschichte, Politikwissenschaft oder Soziologie eine hervorragende Einstiegsmöglichkeit – und das in einer ansprechenden Lernumgebung, die zahlreiche Anlaufstellen für Praktika bereithält.

Mit dem Abschluss eines Masterstudiums erwerben Sie außerdem die Berechtigung, ein Promotionsstudium zu beginnen.

Vorteile auf einen Blick

Die Philosophische und die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam sind gleichermaßen in aktuelle Forschungsprojekte involviert und mit zahlreichen externen Einrichtungen vernetzt. So bietet das neu gegründete Research Center Sanssouci als Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) einen Raum zur Erschließung der Friderizianischen Zeit und somit einer wesentlichen Epoche nicht nur der Regionalgeschichte. Im Bereich der Policy-Forschung und Verwaltungswissenschaft gilt Potsdam darüber hinaus als einer der führenden Standorte der Bundesrepublik.

Bewerbung und Immatrikulation

Sie haben sich entschieden, den Ein-Fach-Bachelor Geschichte, Politik und Gesellschaft an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Dort erhalten Sie ab Mitte Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Bei fachlich-inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienfachberaterinnen und -berater.

Studienfachberatung
Historisches Institut

Dr. Petra Beetz
Telefon: +49 331 977-1825
E-Mail: pbeetz@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.Z13


Dr. Vinzenz Czech

Telefon: + 49 331 977-1731
E-Mail: vczech@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.Z01-02


Dr. Irene Diekmann

Telefon: + 49 331 977-1407
E-Mail: idiek@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.18


Dr. Eike Faber

Telefon: +49 331 977-1729
E-Mail: eike.faber@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.13


Dr. Detlev Zimmermann

Telefon: +49 331 977-1507
E-Mail: zimmerd@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.03


Dr. Lutz Partenheimer

Telefon: + 49 331 977-1279
E-Mail: partenhe@uni-potsdam.nomorespam.de
Adresse: Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.10

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für das Bachelorstudium im Studiengang Geschichte, Politik und Gesellschaft an der Universität Potsdam vom 12. Februar 2016 (AmBek Nr. 11/16, S. 1086).