Zum Inhaltsbereich Zur Hauptnavigation Zur Suche

Erasmus+

Erasmus+ ist ein Hochschulprogramm der Europäischen Union, das seit 1987 grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden, Hochschuldozenten und Hochschulpersonal in Europa fördert. Folgende europäische Länder nehmen an Erasmus+ teil: Die 28 EU-Länder, Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei.

Nach Abschluss des ersten Studienjahres können Sie über das Erasmus+ Programm für einen Studienaufenthalt zwischen drei und zwölf Monaten an einer ausländischen Gasthochschule bis einschließlich zur Promotion gefördert werden. Bisher haben europaweit rund zwei Millionen Studierende und fast 200.000 Dozenten mit diesem Programm einen Auslandsaufenthalt durchgeführt.

Die Sprechzeiten für die Erasmus+ Beratung finden Sie hier.

Bestandteile des Programms

Befreiung von Studiengebühren

Eine Vorgabe der EU zum Erasmus+ Programm ist, dass Sie keine Studiengebühren an der Gasthochschule zahlen müssen. Grundlage für diese Regelung sind die Kooperationsverträge zwischen Instituten/Fachbereichen der Heimat- und der Gasthochschule.

Mobilitätszuschuss

Die Förderungsleistung besteht in einem Mobilitätszuschuss. Damit sollen die Mehrausgaben ausgeglichen werden, die durch den Studienaufenthalt im Ausland entstehen. Der Zuschuss variiert an der Universität Potsdam derzeit je nach Land zwischen 150€ und 250€ pro Monat.

Sie bekommen 80% des Zuschusses für Ihren gesamten Studienaufenthalt am Anfang des Studienaufenthaltes ausgezahlt. Die restlichen 20% erhalten Sie nach Ihrer Rückkehr und nach Abgabe aller nötigen Berichtsunterlagen.

Möchten Sie mit Kind ins Ausland oder sind Sie chronisch krank bzw. durch eine Behinderung beeinträchtigt, gibt es für Sie die Möglichkeit, Sondermittel zur Deckung der auslandsbedingten Mehrkosten zu beantragen. Bitte setzen Sie sich dafür frühzeitig mit dem Akademischen Auslandsamt in Verbindung.




Unterstützung bei der Vorbereitung

Das Akademische Auslandsamt (AAA) berät Sie zu allgemeinen Fragen zu Ihrem Auslandsaufenthalt. Die Erasmus+ Koordinatorinnen und –Koordinatoren in den Instituten und Fachbereichen der Universität Potsdam beraten und unterstützen Sie bei der Wahl der Gastuniversität, nominieren Sie an der Partnerhochschule und sind Ihr Ansprechpartner in fachlichen Fragen.

Anerkennung von Studienleistungen

Die akademischen Leistungen, die Sie an der Partnerhochschule erbracht haben, werden von den Gasthochschulen in einem Transcript of Records bestätigt. Die meisten europäischen Hochschulen verwenden dazu das Anrechnungssystem ECTS (European Credit Transfer System), das die Anrechenbarkeit erleichtert. Für die Anerkennung Ihrer Studienleistungen aus dem Ausland sind die Prüfungsausschüsse der einzelnen Institute/Fachbereiche zuständig.

Den Antrag auf Anerkennung finden Sie hier.

Mehrmals mit Erasmus+ ins Ausland

Seit dem akademischen Jahr 2014/15 können Studierende mehrfach am Erasmus+ Programm teilnehmen. Pro Studienabschnitt (BA /MA / PhD) stehen Ihnen 12 Monate Förderung (Studium und/oder Praktikum) zur Verfügung.

Studierende, deren Studiengänge nicht in Bachelor und Master unterteilt sind, können ebenfalls in vollem Umfang die neue Mehrfachförderung bei Erasmus+ in Anspruch nehmen (Staatsexamen – PhD). Bis zum ersten Abschluss stehen den Studierenden 24 Monate Förderung (Studium und/oder Praktikum) zur Verfügung.

Auch Studierende, die am bisherigen ERASMUS-Programm teilgenommen haben, können erneut als Erasmus+ Studierende gefördert werden.

ERASMUS-Partnerhochschulen

Sie finden hier eine Auflistung der ERASMUS-Partnerhochschulen der einzelnen Institute und Fächer jeweils nach Fakultäten sortiert sowie die Kontaktdaten der entsprechenden Koordinatorinnen/Koordinatoren.

Bewerbungsvoraussetzungen

Sie…
…sind an der Universität Potsdam vollimatrikuliert,
…haben bis zu Beginn des Auslandsstudiums mindestens ein Studienjahr  abgeschlossen,
…verfügen über gute Kenntnisse der Unterrichtssprache der Gastuniversität

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren ist unkompliziert und findet in den einzelnen Instituten und Fachbereichen meist zu Beginn des Wintersemesters für das darauf folgende akademische Jahr statt. Achtung: Es gibt nur eine Bewerbungsrunde für beide Semester! Die jeweiligen Bewerbungstermine erfahren Sie bei der Erasmus+ Koordinatorin/dem Erasmus+ Koordinator Ihres Instituts/Fachbereichs.


Welche Bewerbungsunterlagen Sie einreichen müssen, sagt Ihnen ebenfalls Ihre ERASMUS-Koordinatorin / -Koordinator. In der Regel gehört dazu das allgemeine Bewerbungsformular sowie ggf. eine Leistungsübersicht und ein Sprachzeugnis.

Ihr ERASMUS-Studium: Schritt für Schritt

Hier bekommen Sie in einzelnen Schritten erklärt, was für Sie für Bewerbung und vor Antritt des ERASMUS-Studiums sowie nach Ankunft an der Gastuniversität und nach der Rückkehr tun müssen.

Stipendienhöhe

  Land Monatl. Zuschuss
1 Österreich, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich, Liechtenstein, Irland, Schweiz* 250-500€
2 Belgien, Kroatien, Tschechien, Griechenland, Island, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Türkei, Zypern, Luxemburg 200-450€
3 Bulgarien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei, Mazedonien 150-400€

*Die Schweiz ist seit 2014/15 kein ERASMUS-Programmland. Studierende der Universität Potsdam können dennoch gebührenfrei an den Schweizer Partnerhochschulen studieren, erhalten den Mobilitätszuschuss jedoch nicht von der Heimathochschule sondern von der jeweiligen schweizer Partnerhochschule.


Damit Sie Ihren Studienaufenthalt gut planen können, finden Sie in der Informations- und Kontaktbörse Hinweise zu vielen Destinationen nützliche Länderinformationen und Tipps, Erfahrungsberichte von ehemaligen ERASMUS-Studierenden sowie Kontaktmöglichkeiten zu Ehemaligen. Im Buddy Programm des Akademischen Auslandsamts können Sie darüber hinaus Kontakt zu Studierenden aus Ihrem zukünftigen Gastland bekommen.

Weitere Informationen zum ERASMUS-Programm finden Sie auch auf den Seiten der Europäischen Kommission und der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit des DAAD, die das ERASMUS Programm in Deutschland verwaltet.
Ihre Rechte und Pflichten als ERASMUS-Studierende sind von der EU in der "Erasmus+ Studentencharta" geregelt.

 

Sie sollten 30 ECTS pro Semester (bzw. 20 ECTS pro Trimester) anstreben. Sollten Sie diese nicht erreichen, müssen Sie uns eine Begründung schreiben (siehe Vorlagen auf unseren Seiten), die wir dem DAAD bei Nachfragen vorlegen müssen.

Sollten Sie weniger als 15 Punkte pro Semester erreicht haben, behalten wir uns vor, das Stipendium anteilig zurückzufordern. Wenn Sie gar keine Punkte erreicht haben, müssen Sie das Stipendium zurückzahlen.

Kontakt

Name

Pia Kettmann

Dezernat für Studienangelegenheiten Akademisches Auslandsamt

Adresse

Campus Am Neuen Palais

Haus 8, Raum 0.38


Persönliche Sprechzeiten:
Mo & Di: 10-12 Uhr & Di: 13-17 Uhr

Telefonische Sprechzeiten:
Mo & Do: 13-15 Uhr

Telefon

workTel.:
+49 331 977-4055
faxFax:

E-Mail

Zentraler Kontakt

Universität Potsdam
Dezernat für Studienangelegenheiten
Am Neuen Palais 10, Haus 8
14469 Potsdam
Fax: +49 331 977-1065

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

Impressum

Letzte Aktualisierung: 18.04.2016Autor: Fiona Gutsch