Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 167/10 vom 17.06.2010

Sediment 2010

Geowissenschaftler tagen an der Universität Potsdam

Seit 1986 treffen sich die deutschsprachigen Sedimentologen jährlich auf ihrer Jahrestagung "Sediment", die an wechselnden Universitätsstandorten ausgerichtet wird. Die Sediment 2010 findet vom 25. bis 27. Juni an der Universität Potsdam statt.

Ziele dieser Tagung sind sowohl die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern als auch die Schaffung eines Forums zum Austausch für die Sedimentologen im mitteleuropäischen Raum. Erwartet werden etwa 100 Wissenschaftler. Sedimentologen befassen sich mit Erdmaterialien und deren Ablagerung in Sedimentbecken, die sowohl als Lagerstätte für Rohstoffe sowie der Aufzeichnung von Klima, Evolution und Tektonik dienen.

Das Programm der Tagung umfasst neben Vorträgen, Posterpräsentationen auch eine Podiumsdiskussion zum Berufsbild von Sedimentologen. Die Beiträge widmen sich inhaltlich sowohl den Fragestellungen aus den klassischen Gebieten der Sedimentologie, aber auch neuen und innovativen Methoden zur Bearbeitung von Sedimentgesteinen und verwandten Themenfeldern, wie Paläoklimatologie, Geodynamik, Rohstoffgeologie und Paläoozeanographie.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 25. bis 27. Juni 2010, Beginn. 25. Juni 2010, 13:30 Uhr
Ort: Universitätskomplex Golm, Karl-Liebknecht-Straße 24-25, Haus 27, 14476 Potsdam-Golm
Kontakt: Prof. Dr. Maria Mutti, Institut für Erd- und Umweltwissenschaften, Tel.: 0331/977-5870, -5812, E-Mail: sediment2010@geo.uni-potsdam.de

Weitere Informationen im Internet: http://www.g-v.de

zurück zur Übersicht