uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Bewerbungsknigge Spanien

Ob man Gemälde in madrilenischen Museen bewundert, sich von der galizischen Landschaft überwältigen lässt oder in einer x-beliebigen spanischen Kleinstadt Lektionen in Herzlichkeit und Gastfreundschaft erlebt - von Spaniens Vorzügen muss kaum jemand überzeugt werden.

Leider hatte das Land im Zuge der Wirtschaftskrise in den vergangenen Jahren stark mit seiner hohen Arbeitslosigkeit und schlechten Arbeitsmarktsituation zu kämpfen. Sollte man nun deswegen nun prinzipiell von einem Praktikum in Spanien absehen? Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten. In einigen Branchen gibt ganz gute Aussichten, auch für internationale Studierende und Absolventinnen bzw. Absolventen. Gerade den Branchen wie die Umwelttechnik, die chemische Industrie und der Tourismus wird erstmal wieder ein Wachstum prognostiziert. Auch gehört Spanien zu den größten Weinproduzenten weltweit - Zitrusfrüchte und Oliven stellen wichtige Exportgüter da.

Sie sollten sich dessen bewusst sein, dass ein Praktikum in Spanien wahrscheinlich unvergütet sein wird und sich im Vorfeld um Zuschüsse, Stipendien oder andere Finanzierungsalternativen kümmern. Informationen dazu erhalten Sie auf unserem Praxisportal http://www.uni-potsdam.de/praxisportal/informationen/organisatorisches/finanzierungstipps.html .

Hier unsere Tipps:

Bewerbungsprozess

Bewerbungsunterlagen - Allgemeine Hinweise

Lebenslauf/ Curriculum/ Hoja de vida

Das Anschreiben/ Carta de canditadura

Das Vorstellungsgespräch

Sprachkenntnisse

Landesspezifische Besonderheiten