Portal. Die Potsdamer Universitätszeitung
Wege ins Ausland
Tipps über Weiterbildungsangebote, Praktika oder Jobs im Ausland

Wie schafft man es, nach dem Studium ins Ausland zu gehen? Diese Frage bildet das Schwerpunktthema des vorliegenden Heftes. Der hier zusammengestellte Wegweiser enthält Informationen und konkrete Angebote dazu. Er erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zweitstudium im Ausland
Wer gern noch einmal außerhalb Deutschlands studieren möchte, findet zum Beispiel beim Portal www.college-contact.com umfangreiche Informationen und Services zu Studienmöglichkeiten und Abschlüssen in 14 Ländern. Dort werden neben Informationen zu den verschiedenen Hochschulsystemen und Stipendienmöglichkeiten auch praktische Tipps gegeben.

The British Council
Die Institution bietet Fachseminare und Sommerkurse zum Zielland Großbritannien für verschiedene Fachleute an. Kontakt: The British Council, Hackescher Markt 1, 10178 Berlin, Tel.: +30 311099-0, E-Mail: info@britishcouncil.de, www.britcoun.de.

Haniel-Stipendienprogramm
Das Haniel-Stipendienprogramm fördert Postgraduierte, in dem es ein ein- bis zweijähriges Aufbaustudium in einem Land der Wahl unterstützt. Mehr Informationen über das Programm bei folgenden Organisationen: Studienstiftung des deutschen Volkes, Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Tel.: 0228/82096–0, E-Mail: info@studienstiftung.de, www.studienstiftung.de und Haniel-Stipendienprogramm, Franz Haniel Platz 1, 47119 Duisburg, Tel.: +203 806367, E-Mail: stiftung@haniel.de, www.haniel-stiftung.de.

Master of Business Administration (MBA)
Die englischsprachige Website www.TopMBA.com für MBA-Bewerber und -Studierende bietet umfassende Informationen zum Thema Master of Business Administration an. Die ZEIT kooperiert mit dem Portal und bietet eine eigene Oberfläche, mit der man nach Business-Schools recherchieren kann: http://mailing.zeit.de/mba/index_html.

Arbeitsagentur im Internet
Seit Ende des Jahres 2003 stehen die neuen Seiten www.arbeitsagentur.de im Netz. Will man Informationen zu den Stichworten „Karrierewege bei Internationalen Organisationen" und „Europäische Programme" finden, empfiehlt sich die Inanspruchnahme der Such-Funktion auf der Seite.

Zentralstelle für Arbeitsvermittlung
Die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV) ist die „InterNationale Personalagentur der Bundesanstalt für Arbeit". Sie hat verschiedene Dienstleistungsbereiche und ist auf zahlreichen internationalen Teilmärkten aktiv. Kontakt: ZAV, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn, Tel.: +228 713-0.

Informationsbroschüre
Umfangreiche Informationen bietet die Broschüre "Europa kommt – gehen wir hin! Perspektiven in Europa: Bildung – Ausbildung – Studium – Jobben". Das Heft gibt viele Tipps zum Thema, von denen wir im Folgenden solche ausgewählt haben, die Hochschulabsolventinnen und –absolventen offen stehen. Zu beziehen ist die Broschüre beim örtlichen Arbeitsamt, bei der Berufsberatung oder über die Europa- und Auslandshotline der Bundesanstalt für Arbeit: +180 5222023. Auch eine übersichtliche Website unter dem gleichen Motto befindet sich, speziell auch mit Informationen zu den einzelnen EU-Ländern, im Internet: http://195.185.214.165/europa_kommt/.

Stellen im europäischen Ausland
Das Netz der Europäischen Arbeitsverwaltungen EURES hat regional zuständige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die individuell beraten und sich um die Vermittlung von Stellen im Ausland bemühen. Kontakt für Berlin-Brandenburg: EURES-Beraterinnen Ina Rosenow und Kerstin Tintemann, Wolframstraße 89-92, 12105 Berlin, Tel.: +30 555580-26, E-Mail: Berlin-Suedwest.Europaservice@arbeitsamt.de.

Europäische Kommission
Praktika für Absolventinnen und Absolventen im öffentlichen Sektor, die unter 30 Jahre sind, gibt es bei der EU-Kommission. Kontakt: Europäische Kommission, Praktikantenbüro B-68 1/37, Generalsekretariat, Rue de la Loi 200, B-1049 Brüssel.

Weiterhin existiert bei der Europäischen Kommission ein Weiterbildungsprogramm für Angehörige von Unternehmen mit Exportbeziehungen nach Japan. Kontakt: Europäische Kommission, SHL Germany, Hofweg 58, 22085 Hamburg, Tel.: +40 227276-0, www.etp.org.

Europäisches Parlament
Es können sich junge Akademikerinnen und Akademiker mit abgeschlossenem Studium bewerben. Kontakt: Europäisches Parlament, Dienststelle Praktika, BAK-Gebäude, Büro 2A007, L-2929 Luxemburg, Tel.: ++352 430023697.

Japan und China
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet Programme für Japan und China an. Spätestens zwei Jahre nach dem Abschluss können Absolventinnen und Absolventen verschiedener Fachrichtungen Erfahrungen in Asien sammeln. Kontakt: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Kennedyallee 50, 53175 Bonn, Tel.: +228 882-0, www.daad.de.

Deutscher Entwicklungsdienst
Der Deutsche Entwicklungsdienst (ded) ist einer der führenden europäischen Entsendedienste für Entwicklungshelfer. Die Webseite informiert unter anderem über das aktuelle Jobangebot. Weitere Informationen bietet auch der Beitrag „Durch die Hintertür nach Afrika" von Kai Walter in dieser Ausgabe. Kontakt: Deutscher Entwicklungsdienst gGmbH, Tulpenfeld 7, 53113 Bonn, Tel.: +228 2434-0, E-Mail: poststelle@ded.de, www.ded.de.

Deutsch-Französisches Jugendwerk
Für Berufstätige, Künstlerinnen und Künstler sowie Lehrende gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Zeit lang in Frankreich zu arbeiten. Kontakt: Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW), Rhöndorfer Straße 23, 53604 Bad Honnef, Tel.: +2224 1808-0, www.dfjw.org.

Sokrates-Programme
Für Fremdsprachenlehrer mit Berufserfahrung bietet das Sokrates/Lingua-Programm einige interessante Angebote an. Kontakt: InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH, Weyerstraße 78-83, 50676 Köln, Telefon: +221 20980, E-Mail: info@inwent.org, www.inwent.org.

Pädagogischer Austauschdienst
Für Lehrerinnen und Lehrer werden verschiedene Programme angeboten. Kontakt: Pädagogischer Austauschdienst (PAD), Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder der Bundesrepublik Deutschland, Postfach 2240, 53012 Bonn, Tel.: +228 501-0.

Juristen im Ausland
Rechtsreferendarinnen und -referendare können Ausbildungsstationen an deutschen diplomatischen Vertretungen ableisten. Kontakt: Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin, Postanschrift: 11013 Berlin, Telefon: +30 5000-0, www.auswaertiges-amt.de. Angehende Juristinnen und Juristen können auch in den Auslandshandelskammern in aller Welt Praktika absolvieren. Kontakt: Deutscher Industrie- und Handelstag, Infocenter, Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: +30 20308-0, E-Mail: dihk@berlin.dihk.de, www.ahk.de.

Red.

 

weit-weg | wissenstransfer | unigeschehen | personalia | wegweiser

Copyright© 2004 Universität Potsdam, Glaesmer, Knappe
[Letzte Aktualisierung 25.01.2004, Knappe]