Logo alumni
2. Ausgabe: Dezember 2004
Linie links Aktuelle Pressemitteilungen der Universität Potsdam Linie mitte Startseite der Universität Potsdam Linie mitte Referat für Presse-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit Linie rechts

Für den Berufseinstieg trainieren

Career Service der Uni Potsdam mit umfangreichem Angebot



Haben die ersten Hürden genommen:
Projektleiterin Heike Surrey (Mitte) und ihr Team vom Career Service.
Foto: Fritze

Für einen gelungenen Start ins Berufsleben ist eine intensive Vorbereitung auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes wichtige Voraussetzung. An der Universität Potsdam widmet sich dieser Aufgabe der im April dieses Jahres gegründete Career Service, der im Wintersemester 2004/2005 mit einem umfangreichen Angebot aufwartet. Portal alumni sprach mit Projektleiterin Heike Surrey:

Die Gründung von Career Servicestellen hat an deutschen Hochschulen Konjunktur. Was möchten Sie hier in Potsdam künftig anbieten?

Surrey: Ziel des Career Services ist es, eine zentrale "Plattform" zu schaffen, die einerseits die Entwicklung von praxisrelevanten Fähigkeiten der Studierenden fördert und über die sich anderseits Unternehmen an die Universität wenden können. Training, Information und Beratung stellen die eigentlichen Kernstücke dar. Hier setzt der Career-Service durch eine Bündelung bereits bestehender Einzeldienstleistungen auf funktionierende Kooperationsbeziehungen. Wir arbeiten beispielsweise in den Bereichen Information und Beratung mit der Studienberatung und dem Akademischen Auslandsamt, aber auch mit dem Hochschulteam der Potsdamer Agentur für Arbeit und Unternehmen zusammen. Auch mit den Initiativen im Bereich Existenzgründung, dem Projekt Lotsendienst oder dem BEGiN-Netzwerk, besteht eine aktive Kooperation. Für den Bereich Training wollen wir kontinuierlich praxiserfahrene Trainer, Professionals aus der Wirtschaft und regionale Unternehmen mit ins Boot holen.

Dass das alles nicht nur Zukunftsmusik ist, zeigt ein gerade angelaufenes erstes Trainingsprogramm. Was verbirgt sich dahinter?

Surrey: Mit dem Programm wollen wir den Studierenden, aber auch Absolventen, Möglichkeiten eröffnen, Know how zu erlangen und zu trainieren, das für eine professionelle Studien- und Karriereplanung von Nutzen ist. Das Programm besteht aus vier Modulen: Orientierungs-, Bewerbungs-, Schlüssel- und Gründungsqualifikation. In jedem einzelnen Modul kommen vielfältige Trainingsmethoden zum Einsatz. Ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis ist uns hierbei besonders wichtig. Insgesamt stehen 35 Seminare zur Auswahl. Schon die ersten beiden Semesterwochen haben uns gezeigt, dass der Bedarf bei den Studierenden hoch ist. Seminare wie "Sicher Präsentieren - überzeugend vortragen", "Bewerben auf Englisch" oder "BWL für Nicht-Ökonomen" stoßen genauso auf Interesse wie die Veranstaltungsreihe "Berufsfelder und Karrierewege".

Den Career Service können auch Absolventen nutzen. Welche "Services" sind dies?

Surrey: Das Trainingsangebot wird bereits in diesem Semester von vielen Alumni genutzt. Diese Seminare, insbesondere die Module zu Bewerbungs- und Gründungsqualifikationen, sollen für diejenigen Absolventen, die sich nach Abschluss des Studiums auf der Suche nach einem Job befinden, auch in den folgenden Semestern beibehalten werden. Wir denken zudem über eine Differenzierung der Zielgruppe nach. So wird sich in diesem Semester zeigen, ob es sinnvoll ist, Seminare anzubieten, die speziell auf Alumni zugeschnitten sind. Daneben können Alumni Informationen und Tipps für einen professionellen Berufseinstieg nutzen.

Ehemalige wissen, wo der Schuh drückt. Wie kann ihre Erfahrung genutzt werden?

Surrey: Wir wollen die Ehemaligen der Universität aktiv in den Career Service einbeziehen. Das heißt, Alumni können als Professionals in unseren Vortragsreihen zu Berufsfeldern und Karrierewegen Einblicke in ihr Berufsleben und Hinweise zum Praxiseintritt geben. Sie können Trainings gestalten oder als "Mentoren" Studierende beraten und auf den Weg in den Job unterstützen. Der Nutzen ist auf beiden Seiten groß. Hierüber können wichtige Netzwerke, Praktikums- und Jobkontakte für Studierende und für Unternehmen erwachsen.


Weitere Informationen sind unter www.uni-potsdam.de/career-service abrufbar. Interessenten können Heike Surrey vom Career Service unter Tel. 0331/977-1781 oder surrey@rz.uni-potsdam.de kontaktieren.

CopyrightŠ 2001 Universität Potsdam, Glaesmer
[Letzte Aktualisierung 22.11.2004, Tobias Queck]