Logo der Universität Potsdam

Medieninformation der Universität Potsdam

Nr. 2013-158 vom 16.10.2013


Warum Religion?

Religionsphilosophische Tagung am 25. und 26. Oktober zum zehnjährigen Bestehen des Instituts für Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde

„Warum Religion? Pragmatistische Religionsphilosophie auf dem Prüfstand“ ist das Thema einer Tagung anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Instituts für Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde (LER) an der Universität Potsdam. Sie findet am 25. und 26. Oktober auf dem Campus Am Neuen Palais statt. Die Veranstaltung geht der Frage nach, welche ethische Bedeutung Religion für ein gutes Leben hat. Sie richtet sich an Ethik-, Religions- und LER-Lehrer sowie an Studierende und Schüler. Die Tagung wurde in Zusammenarbeit des Instituts für LER mit dem William James Center und dem Institut für Philosophie organisiert.

Mit der zweitägigen Jubiläumsveranstaltung wird ein Dialog der Disziplinen angestrebt, in dem – wie im LER-Studiengang selbst – Fragen aus religionswissenschaftlicher, soziologischer, psychologischer und fachdidaktischer Sicht gestellt werden. „Fehlt etwas im Leben, wenn man nicht religiös sein kann, wie es der Pragmatist William James behauptet? Braucht Religion noch Institutionen oder kann eine sogenannte persönliche Patchwork-Religion ausreichend sein? Mit solchen Fragen möchte die Tagung das Selbstverständnis moderner Religionen beleuchten sowie ihre Rolle und Relevanz kritisch diskutieren“, so die Philosophin Dr. Marie-Luise Raters vom Institut für LER, die die Tagung organisiert.
Den Festvortrag hält der renommierte Soziologe Hans Joas aus Freiburg. Er spricht über „Politische Herrschaft und religiöse Interpretation“ und ist anschließend bei einer Podiumsdiskussion unter anderem mit Helmut Pape von der Universität Bamberg zu erleben.  Am zweiten Veranstaltungstag wird der Philosoph Ludwig Nagl von der Universität Wien über die Religionsphilosophen William James und Josiah Royce referieren, während Matthias Jung von der Universität Koblenz Landau in seinem Vortrag die expressive Individualisierung der Religion thematisiert.
Die Tagung wurde von der Universität Potsdam und dem William James Center gefördert. Interessierte sind herzlich willkommen und können sich unter anmeldung-jubiläumstagungLER(at)uni-potsdam.de anmelden.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 25. Oktober 2013, 12:00 – 20:00 Uhr
26. Oktober 2013, ab 9:00 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Am Neuen Palais, 14469 Potsdam, Haus 8, Raum 60/61
Kontakt: PD Dr. Marie-Luise Raters, Institut für LER, Tel. 0331/977-1335, E-Mail: mlraters(at)uni-potsdam.de, Anmeldung unter: anmeldung-jubiläumstagungLER(at)uni-potsdam.de, Fax: 0331/977-1313
Internet: http://www.uni-potsdam.de/db/ler/index.php?ID_seite=219&ID_professur=1

Zurück zu Medieninformationen


Herausgegeben: 16.10.2013, 14:39, Autor: Rost/Sattler

Kontakt

Universität Potsdam

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10, Haus 9
14469 Potsdam
Tel.: 0331/977-1474, -1665, -1675
Fax: 0331/977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de

 

 

 

 

Universität Potsdam, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medieninformationen