Logo der Universität Potsdam

Medieninformation der Universität Potsdam

Nr. 2012-012 vom 25.01.2012


Veranstaltungen an der Universität Potsdam im Februar 2012

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen der Universität Potsdam in der Woche vom 30. Januar bis 5. Februar aufmerksam machen. Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie im elektronischen Veranstaltungskalender der Universität Potsdam im Internet unter www.uni-potsdam.de/db/PresseDB/index.php.

2. Februar 2012, 18.00 Uhr
Reihe "DenkMahl"….mit Friedrich dem Großen

Ein Menü mit geistreichen, musikalischen und kulinarischen ZutatenAuch das  dritte "DenkMahl" in der gleichnamigen neuen Veranstaltungsreihe der Universität Potsdam ist dem 300. Geburtstag Friedrich II.  gewidmet.  Iwan-Michelangelo D’Aprile berichtet unter anderem über die "Friederisiko"-Ausstellung, an deren Entstehen der Juniorprofessor für Europäische Aufklärung maßgeblich beteiligt war. Der Titel seines Vortrags: "Friedrich und die Gesellschaft der Aufklärer". Dazu spielen die Studierenden Tabea Jung, Cembalo, und Mechthild Eichenberg, Violine, Musik von Johann Sebastian Bach.  Für das leibliche Wohl werden Kartoffeln serviert, in vielen Variationen.

Zeit: 2.2.2012, 18.00 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 12, Obere Mensa
Eintritt: frei
Kontakt: Birgit Mangelsdorf, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0331/977-1474, E-Mail: bmangels(at)uni-potsdam.de

3. Februar, 17.00 Uhr
Fakultätsfest der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Am 3. Februar 2012 lädt die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam zu ihrem traditionellen Fakultätsfest ein. Dekanin Prof. Dr. Theresa Wobbe verabschiedet beziehungsweise ehrt in feierlichem Rahmen rund 430 Absolventinnen und Absolventen der Diplom-, Magister-, Bachelor- und Masterstudiengänge sowie sechzehn Promovierte. Den Festvortrag hält die renommierte Soziologin Prof. Dr. Renate Mayntz, Direktor emeritus des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln.
Prof. Dr. Renate Mayntz war Gründungsdirektorin des Instituts und ist eine der bedeutendsten Sozialwissenschaftlerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie kann auf sechs Jahrzehnte Lehr- und Forschungstätigkeit im In- und Ausland verweisen. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen gehören die Ehrenpromotion des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz (2002), der Preis der „Deutschen Gesellschaft für Soziologie“ (2006) für ein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk oder auch der Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen (2010).

Zeit: 3. Februar 2012, 17.00 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, Haus 6, Hörsaal 5

5. Februar 2012, 18.00 Uhr
Hochschulgottesdienst

Astronomen wissen schon lange, dass der Planet Erde als Teil des Sonnensystems nur eine endliche Lebensdauer hat. Doch welche kosmischen Ereignisse sind es, die dem Planeten und seinen Bewohnern gefährlich werden könnten und welche Möglichkeiten hat die Menschheit, sich auf solche Ereignisse vorzubereiten?
In diesem Semester wird die Reihe der Hochschulgottesdienste mit Vorträgen zum Thema "Apokalypse" fortgesetzt. Den Anfang macht  Prof. Dr. Philipp Richter aus dem Uni-Institut für Physik und Astronomie. Er spricht über "Das Ende des Planeten Erde".
Die Potsdamer Hochschulgottesdienste finden während der Vorlesungszeit jeweils am ersten Sonntag im Monat um 18.00 Uhr in der Friedenskirche statt. Sie werden getragen von der Evangelischen Studierendengemeinde, der Katholischen Studentengemeinde und der Professur für Religionswissenschaft/Schwerpunkt Christentum an der Universität Potsdam. Im Anschluss gibt es jeweils Gelegenheit zum Gespräch bei Wein und Käse.

Zeit: 5. 2. 2012, 18.00 Uhr
Ort: Friedenskirche, Am Grünen Gitter, 14469 Potsdam
Eintritt: frei
Kontakt: Frauke Bohge, Professur für Religionswissenschaft/Schwerpunkt Christentum, Tel.: 0331/977-4253, E-Mail: frauke.bohge(at)uni-potsdam.de

Zurück zu Archiv-Liste


Herausgegeben: 25.01.2012, 13:38, Autor: Görlich/Voigt

Kontakt

Universität Potsdam

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10, Haus 9
14469 Potsdam
Tel.: 0331/977-1474, -1665, -1675
Fax: 0331/977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de

 

 

 

 

Universität Potsdam, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medieninformationen