Logo der Universität Potsdam

Medieninformation der Universität Potsdam

Nr. 2011-256 vom 21.12.2011


DenkMahl mit Friedrich dem Großen

Universität beginnt neue  öffentliche Veranstaltungsreihe am 5. Januar 2012

„DenkMahl“ ist der doppelsinnige Titel einer neuen öffentlichen Veranstaltungsreihe, zu der die Universität Potsdam ab diesem Wintersemester zunächst dreimal donnerstags um 18 Uhr in die Obere Mensa auf dem Campus Am Neuen Palais einlädt. Geboten wird ein Menü aus geistreichen, musikalischen und kulinarischen Zutaten.
Zum  300. Geburtstag Friedrichs des Großen kommt bei den ersten drei „DenkMahlen“  Preußisches auf den Tisch. Am 5. Januar 2012 referiert der Historiker und Frühe Neuzeit-Spezialist Professor Frank Göse über Friedrichs Herrschaftspraxis in der Mark Brandenburg. In seinem Vortrag ist „von insolventen Adligen, räsonierenden Amtsträgern und eigensinnigen Untertanen“ die Rede. „Poesie von Sanssouci“ wird am 19. Januar zu hören sein.  Studierende aus der Philosophischen Fakultät lesen Gedichte und andere Texte des Königs. Am 2. Februar schließlich berichtet Iwan-Michelangelo D’Aprile  über die „Friederisiko“-Ausstellung, an deren Entstehen der Juniorprofessor für Europäische Aufklärung maßgeblich beteiligt war. Der Titel seines Vortrags: „Friedrich und die Gesellschaft der Aufklärer“.
Passend zur Epoche bereiten Studierende aus dem Bereich Musik instrumentale Intermezzi vor. So spielt Clemens Rohde Flötenmusik von Friedrich dem Großen, während Mechthild Eichenberg, Violine, und Tabea Jung, Klavier, Kompositionen von Händel und Bach musizieren. Für das leibliche Wohl werden – wie könnte es bei Friedrich anders sein – Kartoffeln serviert, in vielen Variationen. Der Eintritt ist frei.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 5.1., 19.1. und 2.2.2012, jeweils 18 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Am Neuen Palais, Obere Mensa im Haus 12
Kontakt: Birgit Mangelsdorf, Leiterin des Referats Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0331/977-1474, E-Mail: presse@uni-potsdam.de

Die Programmkarte können Sie sich hier ansehen.

Zurück zu Archiv-Liste


Herausgegeben: 21.12.2011, 12:47, Autor: Horn-Conrad/Voigt

Kontakt

Universität Potsdam

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10, Haus 9
14469 Potsdam
Tel.: 0331/977-1474, -1665, -1675
Fax: 0331/977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de

 

 

 

 

Universität Potsdam, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medieninformationen