Logo der Universität Potsdam

Medieninformation der Universität Potsdam

Nr. 2011-228 vom 08.11.2011


Was aus Potsdamer Absolventen geworden ist

Alumni-Ausstellung „Horizonte“ ab 11. November im Potsdamer Stadthaus  

Lebenswege ehemaliger Studierender der Universität Potsdam zeigt die Ausstellung „Horizonte – Alumni aus 20 Jahren“ auf, die vom 11. November bis zum 09. Dezember 2011 im Potsdamer Stadthaus zu sehen sein wird. Sie entstand aus Anlass des 20jährigen Jubiläums der Alma Mater und konnte bislang an den drei Universitätsstandorten in Golm, Griebnitzsee und Am Neuen Palais besichtigt werden. 

Die Wanderausstellung zeichnet verschiedene Studien- und Berufsbiographien von Absolventen nach, die ihre akademische Ausbildung an der Universität Potsdam absolviert haben und durch diese geprägt wurden. Sie zeigt auf fragmentarische Weise Ehemalige aus jedem Abschlussjahrgang, die ihren beruflichen Werdegang zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Fakultäten und Instituten begonnen und später andernorts fortgesetzt haben –  nicht selten mit überraschenden Wendungen und Brüchen. Es sind Lebenswege und Entwicklungslinien, die anhand von einundzwanzig Personenporträts verfolgt und skizziert wurden; ausgewählte Beispiele, die stellvertretend für viele andere stehen und dafür, in welche, manchmal auch unerwartete Richtung ein Studium führen kann. So entstand ein längst nicht vollständiges, aber dennoch breites Spektrum gegenwärtiger Berufsbilder. Geleitet von der Frage, was aus dieser oder jener Person geworden ist, erzählt die Exposition aber nicht nur von beruflichen Laufbahnen. Sie ist vor allem ein Stück jüngerer und jüngster universitärer Geschichte. Die persönlichen Erinnerungsbruchstücke der einzelnen Alumni gewähren einen subjektiven Einblick in die Veränderungsprozesse der Alma Mater, indem sie die Studienbedingungen der vergangenen zwanzig Jahre widerspiegeln und Revue passieren lassen.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 11.11.2011 bis 09.12.2011
Ort: Stadthaus Potsdam, Friedrich-Ebert-Str. 79/81
Kontakt: Thomas Pösl, Alumnireferent, Telefon: 0331/977-1038,
E-Mail: thomas.poesl@uni-potsdam.de

Zurück zu Archiv-Liste


Herausgegeben: 08.11.2011, 17:20, Autor: Horn-Conrad/Peter

Kontakt

Universität Potsdam

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10, Haus 9
14469 Potsdam
Tel.: 0331/977-1474, -1665, -1675
Fax: 0331/977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de

 

 

 

 

Universität Potsdam, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medieninformationen