uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen
Dr. Katrin Messerschmidt

BMBF-Nachwuchsgruppe "Synthetic Biosystems -from cells to fabrication (cell2fab)" - Dr. Katrin Messerschmidt:

 

Die Nachwuchsgruppe Cell to Fab - "from cell to fabrication" soll auf der Basis von zirkulären Hefe-Chromosomen ein neuartiges zelluläres Steuerungsmodul (xYAC) entwickeln, mit dessen Hilfe die Produktion von kleinen bis großen Kohorten von Proteinen und Peptiden kontrolliert durchgeführt werden kann. Dazu soll zunächst die Basisstruktur eines xYAC konzipiert und diese dann durch Integration ausgewählter genregulatorischer Kontrollelemente für vielfältige biotechnologische Applikationen der nächsten Generation abgewandelt werden.

Für die Etablierung von Kontrollelementen mit unterschiedlichen regulatorischen Charakteristika werden bakterielle TALEs (transcription activator-like effectors) sowie pflanzliche Transkriptionsfaktoren der NAC-Familie verwendet. In einer zweiten Phase sollen lichtgesteuerte (optogenetische) Steuerungssysteme integriert werden. Langfristiges Ziel ist die Verwendung von xYACs für die Produktion von „Multienzymmaschinen“ etwa für die Herstellung von pharmakologisch interessanten Peptiden, gänzlich neuen Funktionseinheiten für biotechnologische Verfahren der nächsten Generation, oder für die Produktion von Proteinen für die In-vitro-Translation. Die xYACs werden als „offenes System“ konzipiert, so dass deren Weiterentwicklung und zügige Anpassung an die Erfordernisse weiterer Anwender gewährleistet ist.

Dr. Katrin Messerschmidt