uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

14. Potsdamer Kinder-Universität – 2.000 Mädchen und Jungen waren auf dem Campus Golm zu Gast

Kinder-Uni. Foto: Karla Fritze.

Kinder-Uni. Foto: Karla Fritze.

Von einem Knochenjob in Ostafrika, neuen Materialien für die Reparatur von Knochenbrüchen und den geheimen Informationen, die in einem Mammutknochen verborgen sind, berichteten Wissenschaftler der Universität Potsdam bei der 14. Potsdamer Kinder-Uni am 29. September auf dem Camus Golm.  Insgesamt hatten sich 75 dritte und vierte Klassen aus Potsdam und der Umgebung angemeldet.  Gemeinsam mit dem brandenburgischen Bildungsstaatssekretär Dr. Thomas Drescher hat Unipräsident Prof. Oliver Günther, Ph.D. die rund 2.000 Mädchen und Jungen begrüßt.

Von historischen bis zu naturwissenschaftlichen Themen reichte das Spektrum der 14 Vorlesungen, die von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Potsdam altersgerecht aufbereitet wurden. So zeigte die Geowissenschaftlerin Sarah Clichy, welche Kräfte in der Tiefe von Vulkanen stecken, der Klimaforscher Stefan Rahmstorf erklärte, warum die Polkappen schmelzen, und der Germanist Vinzenz Hoppe führte in die Geheimschrift der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm ein. Andere Forscher berichteten von Mammuts und Säbelzahntigern, der Geschichte des Rechts, der Reise eines Tropfens im Wasserkreislauf oder den Spuren der ersten Menschen in Ostafrika. Einige Vorlesungen beschäftigten sich auch mit den Kindern selbst: Da ging es um die Macht der Werbung, Spielzeug vergangener Zeiten oder die Frage, warum Sport schon für Kinder nicht nur toll, sondern auch wichtig ist – und wie man kinderleicht fit wird. Im Anschluss an die Vorlesungen konnten die Schüler in der Mensa Mittag essen und sich bei Bewegungsspielen austoben. 
Allen, die zum Gelingen der diesjährigen Kinderuni beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

Text: Antje Horn-Conrad
Online gestellt: Marieke Bäumer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de