Seminare von Studierenden für Schüler und Schülerinnen

Welche Optionen habe ich nach dem Schulabschluss? Welches Studienfach passt zu meinen Interessen? Wie haben die Studierenden ihren Weg gefunden, ihre Studienentscheidung getroffen? Welche Erfahrungen haben sie gemacht und welche Tipps haben sie für mich?

Die Frage, wie es nach dem Schulabschluss weiter geht, bewegt viele Schüler/innen. Studierende können sie auf einem nahbaren Level abholen. Sie kommunizieren mit ihnen auf Augenhöhe, vermitteln gleichzeitig Informationen über Studienmöglichkeiten und Studienanforderungen. Unserer Erfahrung nach sind Studierende aufgrund ihrer jugendlich-dynamischen Ausstrahlung besonders nah an den für die Zielgruppe relevanten Fragestellungen. Schüler/innen nehmen sie als Expert/innen, sozusagen als biographische Vorbilder für Fragen rund um den Übergang ins und zum Studium wahr. Dementsprechend werden Studierende für Veranstaltungen herangezogen, in denen ihre Lebenswelt, Erfahrungen, Entscheidungen, Motivationen sowie ihre fachlichen Kompetenzen im Mittelpunkt stehen.

Bevor unsere Studierenden an Schulen und Hochschulen eigenständig und zielgerichtet Veranstaltungen durchführen, durchlaufen sie ein intensives didaktisch-methodisches Training, dass ihnen systematisch Grundkenntnisse im Bereich der Studienorientierung vermittelt, mit ihnen die Planung und Durchführung von Veranstaltungen lebensnah einübt und sie auf ihre Rolle als Expertin oder Experten ihrer studentischen Lebenswelt vorbereitet. Jede Veranstaltung wird im Vorfeld gründlich mit Studienberater/innen vorbereitet.

Das Netzwerk Studienorientierung bietet ein breites Spektrum an Seminaren an, das von allgemeinen Orientierungsveranstaltungen („Welches Studium passt zu wem?“; „Hard Facts“; „Lohnt ein Studium?“), über praxisnahe Studiengangsvorstellungen („Von Biosystem- bis Luftfahrttechnik“, „Irgendwas mit Medien“; „Lehrer/in werden, Lehrer/in sein“ etc.), bis hin zu fachspezifischen Seminaren („Stau auf Ameisenstraßen? – Was die Verkehrsforschung von Insekten lernen kann“; „Apfelstrom? – Die Chemie muss stimmen!“ etc.) reicht. Unsere Seminare können um Anforderungsaspekte der Arbeits- und Berufswelt erweitert werden. Hierfür haben sich Tandems, also ein Moderationsarrangement aus Studierenden und Mitarbeiter/innen bewährt.

Alle Seminare sind so konzipiert, dass sie einen Beitrag zur Stärkung der Eigenverantwortung der Schüler/innen, sowie ihrer Methoden-, Medien- und Präsentationskompetenzen leisten.

Seminare von Studierenden für Schüler und Schülerinnen

  • Dauer

    90–120 min

  • Teilnehmer/innen

    10–20

  • Begleitprogramm

    Für Exkursionen an Hochschulstandorte stehen zusätzliche Angebote wie Bibliotheksbesuche, Campusführungen und Lehrveranstaltungsbesuche usw. zur Verfügung, die mit unseren Angeboten kombiniert werden können. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

  • Kontakt

    Wenn Sie einen Campustag planen oder eine Informationsveranstaltung an Ihrer Schule, nehmen Sie entweder Kontakt zu einer Hochschule in Ihrer Nähe oder mit der Koordinationsstelle auf.

zum Seitenbeginn