uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Universität verabschiedet feierlich ihre Absolventen

Gäste sitzen vor den Kolonnaden und verfolgen das Programm

Absolventenverabschiedung 2016 (Foto: Karla Fritze)

Mit einem Festakt vor der historischen Kulisse der Kolonnade am Neuen Palais  wird die Universität Potsdam am 22. Juni 2017 um 14 Uhr ihre Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2016/17 verabschieden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält in diesem Jahr die Festrede. Ein weiterer Höhepunkt wird die erstmalige Verleihung des „Voltaire-Preises für Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz“ sein. Die Universität Potsdam würdigt die türkische Politologin Dr. Hilal Alkan für ihren Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit in ihrer Heimat. Zum Festakt vor der Kolonnade werden zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft erwartet. Auch viele Freunde und Angehörige nutzen die Gelegenheit, den erfolgreichen Abschluss dieser wichtigen Lebensetappe gemeinsam mit den Absolventen zu feiern. Es musiziert die Akademische Bläserphilharmonie der Universität Potsdam unter der Leitung ihres Dirigenten, Hon.-Prof. Peter Vierneisel.

 

Mehr als 3000 Studierende haben im vergangenen Jahr ihr Studium abgeschlossen. Darüber hinaus haben rund 300 Männer und Frauen erfolgreich ihre Promotion verteidigt. Viele von ihnen werden an der Zeremonie teilnehmen. „Wir hoffen sehr, auch über den Abschluss hinaus mit unseren Alumni in Verbindung zu bleiben. Als künftige Fach- und Führungskräfte können sie zu wichtigen Partnern der Universität werden“, so Präsident Prof. Oliver Günther, Ph.D., der die Gäste begrüßen wird.

Bevor die Jahrgangsbesten der einzelnen Fakultäten aus den Händen der Dekane ihre Urkunden erhalten, verleiht die Universitätsgesellschaft e.V. den Preis für die beste Promotion und erstmals den Inklusionspreis. Zudem wird der DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen sowie das auf privatem Engagement beruhende Stipendium „Frauen für Frauen“ vergeben. Den Absolventenpreis 2017 für die beste Abschlussarbeit erhält die Geowissenschaftlerin Lisa Luna. Ihr kommt an diesem Tag die Ehre zu, den Dank der Absolventen zu sprechen.

Nach dem Festakt besteht die Gelegenheit, auf den Studienerfolg mit einem Glas Sekt anzustoßen und vor dem Hauptgebäude (Süd-Commun) ein Erinnerungsfoto machen zu lassen. Gemeinsam mit ihren Gästen können die Absolventen diesen besonderen Tag beim Campus Festival ausklingen lassen, das auf dem Sportplatz auf dem Universitätsgelände Am Neuen Palais stattfindet.

Als Vertreter der Medien sind Sie zum Festakt herzlich eingeladen.  Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Akkreditierungshinweise:

 ·        Eine Anmeldung zur Berichterstattung ist zwingend erforderlich und ab sofort online über brandenburg.de (https://landesregierung-brandenburg.de/akkreditierung/) möglich. Akkreditierungsschluss ist Dienstag, der 20. Juni, 18.00 Uhr. Eine Nachakkreditierung ist nicht möglich!

·         Die Ausgabe der Akkreditierung und der Technik-Sicherheitscheck erfolgen gegen Vorlage des Personalausweises bzw. des Passes am Donnerstag ausschließlich von 10.30 bis 11.30 Uhr im Presseamt der Staatskanzlei Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam.


Feierliche Absoventenverabschiedung:
Zeit:
22.06.2017, 14.00 Uhr, Fototermin ca. 16.00 Uhr
Ort: Kolonnade am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam
Kontakt: Dr. Silke Engel, Universitätssprecherin und Leiterin des Referats Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331/977-1496
E-Mail:
silke.engel@uni-potsdam.nomorespam.de

Janny Armbruster, Referentin für Alumni und Fundraising
Telefon: 0331 977-1898
E-Mail:
alumni@uni-potsdam.de

Foto: Absolventenverabschiedung 2016 (Foto: Karla Fritze)

Medieninformation 16-06-2017 / Nr. 096
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail:
presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Juliane Thiem
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.de