Logo der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Department Lehrerbildung

Musik und Musikpädagogik

Dr. Anja Bossen

 

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Sprachförderung mit Musik
  • Sprachbildung und -förderung im Musikunterricht
  • Interdisziplinäres Unterrichten
  • Musikalische Bildung
  • Inklusion
  • Kooperationen von allgemein bildender Schule und Musikschule

 

Vita

  • 1983-1989 Lehramtsstudium an der UdK und TU Berlin
  • 1990-1993 Diplomstudiengang „Musikerziehung“ an der Hochschule für Musik und Theater Hannover mit Hauptfach Querflöte
  • 1988-2009 Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen und Musikschulen in Berlin und Brandenburg
  • 2008-2011 Mitglied im Musikschulbeirat der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • 2009 Promotion zum Dr. phil. im Fach Erziehungswissenschaft an der Universität Potsdam
  • 2010-2013 Leiterin des Kooperationsprojekts zwischen der Leo-Kestenberg-Musikschule und Grundschulen „Sprachförderung mit Musik und Bewegung“ im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin
  • 2011-2014 pädagogische und wissenschaftliche Begleitung des Modellprojektes „Musikalische Förderung im Bildungsverbund an Grundschulen“ im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • 2012-2013 Dozentin am Institut für elementare Musikerziehung Mainz
  • seit 2013 Mitglied des Redaktionsteams der Zeitschrift „Üben & Musizieren“, Redaktion des Supplements „Musikschule Direkt“
  • Fortbildungstätigkeit und Coaching von Musikschullehrkräften und Lehrkräften an allgemein bildenden Schulen, u.a. im Auftrag des VDS und AfS, der Landesmusikakademie Berlin und der Bildungsverwaltungen verschiedener Bundesländer

 

Publikationen

2015

Bossen, A.: (2015): Alles geht-Immer-Irgendwie-Schon. In: Neue Musikzeitung 7-8/15.

Bossen, A. (2015): „...eine ganz schöne Sackgasse“. Auch äußere Umstände können zum Gefühl des Gescheitert-Seins führen. In: Üben & Musizieren 4/15.

Bossen, A. (2015): Vorbildlich prekär. In: Üben & Musizieren 3/15.

Bossen, A. (2015): Rezension zu Lehmann-Wermser, A. / Busch, V. / Schwippert, K. / Nonte, S. (Hg.) (2014): Mit Mikrofon und Fragebogen in die Grundschule. Jedem Kind ein Instrument (JeKi)- eine empirische Längsschnittstudie zum Instrumentalunterricht. Münster: Waxmann. In: Üben & Musizieren 2/15.

Bossen, A. (2015): Sprachbildung im Musikunterricht. In: Musik in der Grundschule 1/15.

Bossen, A. (2015): Musik im Fokus der Sprachentwicklung. Potenziale musikalischer Bausteine im Sprachförderunterricht. In: Fuchs, M. (Hg.): Singen und Sprechen. Kinder- und Jugendstimme Bd. 9. Berlin: Logos.

 

2014

Bossen, A. (2014): Bildungsauftrag ade- hat der Bildungsauftrag öffentlicher Musikschulen überhaupt noch Gültigkeit? In: Üben & Musizieren 4/14.

Bossen, A. (2014): Sprachförderung mit Musik und Bewegung- Evaluation eines Berliner Modellprojektes. In: Sprache Stimme Gehör 1/14.

Bossen, A. (2014): Verschoben zwischen Nicht-Zuständigkeiten. Wie die Politik sich zur katastrophalen sozialen und Einkommenssituation der Musikschullehrkräfte verhält. In: Musikschule Direkt, Supplement zur Zeitschrift Üben & Musizieren 1/14.

Bossen, A. (2014): Jeder ist anders und alle sind gleich. Bericht über das  Symposium „Musik und Inklusion“ an der Landesmusikakademie Hamburg am 23.11.2013. In: Üben & Musizieren 1/14.

 

2013

Bossen, A. (2013): Stille Nacht- ein Lied mit vier Tönen (2). In: Neue Musikzeitung 12/13-1/14.

Bossen, A. (2013): Rezension zu „Die Hexe und der Maestro“ von Howard Griffiths (2012). Musik von Fabian Künzli, illustriert von Karin Hellert-Knappe, gelesen von Carmen-Maja Antoni. Edition Hug 11756. In: Musikforum 2/13, S. 63.

Bossen, A. (2013): Große Berufung-kleines Einkommen. In: Vox Humana, 8/3.

 

2012

Bossen, A. / Simon, J. (2012): Im freien Fall. Situation an Musikschulen und bei Privatmusiklehrern verschlechtert sich weiter. In: Kunst & Kultur. Kulturpolitische Zeitschrift der ver.di 3/12.

Bossen, A. (2012): Einkommenssituation und Arbeitsbedingungen von Musikschullehrkräften und Privatmusiklehrern 2012. Ergebnisse der Umfrage der Fachgruppe Musik der ver.di von März 2012-Mai 2012. Berlin: Ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft.

"Ich bin äußerst pessimistisch". Rüdiger Behschnitt im Gespräch mit Anja Bossen über Sprachförderung mit Musik, JeKi und die Zukunft des Berufs "Instrumentallehrer/in". In: Üben & Musizieren 5/12.

Bossen, A. (2012): Mit Liedern Sprache fördern. Ein Modellprojekt. In: Musik in der Grundschule 3/12.

Bossen, A. (2012): Sprachförderung mit Musik. Ein Themenkatalog praxiserprobter Lieder, Bewegungsspiele und anderer musikalischer Bausteine. Essen: Verlag Die Blaue Eule.

Bossen, A. / Steinbach, K. (2012): Alles anders als früher, nur das Honorar nicht. Die Ansprüche an Musikschullehrer steigen, gewürdigt wird das in keiner Form. In: Neue Musikzeitung 5/12.

Bossen, A. (2012): Singen Lesen Schreiben. Sprachförderung mit Musik. Arbeitsheft. Mainz u.a.: Schott.

Bossen, A. (2012): Singen Lesen Schreiben. Sprachförderung mit Musik. Arbeitsheft. Mainz u.a.: Schott.

Bossen, A. (2012): Potemkinsche Dörfer musikalischer Bildung. Sondergesandter der Bundesregierung spricht in Schwätzingen von beeindruckenden Erfolgen. In: Neue Musikzeitung 3/12.

 

2011

Bossen, A. (2011): Stille Nacht – ein Lied mit vier Tönen. Jeki und die Folgen, eine mögliche Utopie von Anja Bossen. In: Neue Musikzeitung 12/11-1/12.

Bossen, A. / Steinbach, K. (2011): Da haste kaum Töne. Oliver Rauchs „Jeki“-Streifen wird immer mehr zum Propagandafilm. In: Neue Musikzeitung 10/11.

Bossen, A. (2011): Rhythmisch-musikalische Unterstützung des Schriftspracherwerbs- das Belesen-Training. In: Clausen, B. (Hrsg.) (2011): Vergleich in der musikpädagogischen Forschung. Musikpädagogische Forschung Bd. 32. Essen: Verlag Die Blaue Eule, S. 295-314.

Bossen, A. / Kullmann, F. (2011): Schluss mit versteinerten Verhältnissen. Gemeinsam gegen prekäre Beschäftigung in der Musikerziehung: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit. In: Neue Musikzeitung 5/11.

Bossen, A. / Simon, J. (2011): Schluss mit dem Blick nach unten. Ist etwas dran an dem Bild „Arme Künstler-wehrlose Künstler?“. In: Neue Musikzeitung Nr. 3/11.

 

2010

Bossen, A. (2010): Jeki- kulturelle Teilhabe für jedes Kind? In: KM. Kultur und Management im Dialog. Das Monatsmagazin von Kulturmanagement Network, Nr. 48.

Bossen, A. (2010): Dieser Weg wird kein leichter sein. Weshalb die Umkehr zu politischem Denken in der Musikpädagogik notwendig ist. In: Neue Musikzeitung 10/10.

Bossen, A. (2010): Musikalische Bildung- quo vadis? In: Neue Musikzeitung, 7-8/10.

Bossen, A.: (2010): Das BeLesen-Training. Ein Förderkonzept zur rhythmisch-musikalischen Unterstützung des Schriftspracherwerbs in multilingualen Lerngruppen. Materialband. Essen: Verlag Die Blaue Eule.

Bossen, A. (2010): Das BeLesen-Training. Ein Förderkonzept zur rhythmisch-musikalischen Unterstützung des Schriftspracherwerbs in multilingualen Lerngruppen. Theorieband. Essen: Verlag Die Blaue Eule.

 

2009

Bossen, A. / Kullmann, F. (2009): Status der Beschäftigungsverhältnisse. Musikschullehrer in der Bildungsrepublik Deutschland. In: Neue Musikzeitung, 3/09.

 

2008

Bossen, A. (2008): Spätkapitalistische Schlüsselkompetenzen. Zur Legitimation des Instrumentalunterrichts durch Transfereffekte. In: Neue Musikzeitung, 10/08.

 

Mitgliedschaften

·        Arbeitskreis für Musikpädagogische Forschung (AMPF)

·        Bundesfachgruppe Musikpädagogik (BFG)

·        Bundesverband Musikunterricht (BMU) Brandenburg

 Sprechzeiten: s. Seite Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter/Musikdidaktik

Kontakt

Universität Potsdam

Musik und Musikpädagogik
Karl-Liebknecht-Str. 24-25, Haus 6
14476 Potsdam
Tel.: 0331/977-2002
Fax: 0331/977-2054
E-Mail: musik@uni-potsdam.de

Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, Musik und Musikpädagogik