uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Arbeitsbereich: Religion und Politik

Politische Systeme und Veränderungen wirken zwangsläufig auf religiöse Gruppierungen und deren Selbstverständnis als Teil der Gesellschaft ein, da Religion in institutionalisierter Form immer in einem politischen Herrschaftsraum existiert.  Umgekehrt reagiert Politik auf Religion in Form von Instrumentalisierung, Zusammenarbeit, Dialog, Abgrenzung, Verfolgung etc. Die Erforschung und Analyse derartiger Interdependenzen ist ein zentraler und erforderlicher Bestandteil zum Verstehen von religiösen und teilweise auch politischen Veränderungen in Geschichte und Gegenwart. In historischer und vergleichender Perspektive bietet die Religionswissenschaft als eine Kulturwissenschaft den Zugang, Interaktionen zwischen Religion und Politik sichtbar zu machen und mithilfe theoretischer Modelle nicht nur empirisch, sondern religionsübergreifend zu erklären. Am Potsdamer Institut bilden die gegenseitigen Beeinflussungen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart den Schwerpunkt dieses Arbeitsbereiches.

Mehr Informationen über Forschung und Lehre im Arbeitsbereich Religion und Politik finden Sie auf den entsprechenden MitarbeiterInnenseiten.