uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dr. Anna-Dorothea Ludewig

Jahrgang 1976. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien.

Wann haben Sie in Potsdam studiert?

Promotion im Rahmen des Graduiertenkollegs „Makom. Ort und Orte im Judentum“, 2003-2007

In welchem Zusammenhang steht das Studium der Jüdischen Studien mit Ihrer jetzigen Tätigkeit? Welche im Studium vermittelten Inhalte und Methoden sind Ihnen für Ihre jetzige Tätigkeit von Nutzen?

An den Universitäten Bonn und Mainz habe ich im Hauptfach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft studiert und kam dann zur Promotion nach Potsdam. Dort hatte ich die Möglichkeit, fundierte Kenntnisse im Bereich der Jüdischen Studien zu erwerben und das Hebraicum abzulegen. Literaturwissenschaft und Jüdische Studien ergänzen sich natürlich ganz wunderbar J

Wie verlief der Übergang von Studium und Beruf?

Der Übergang war fließend, weil ich zunächst ein Promotionsstipendium über das von der DFG geförderte Graduiertenkolleg hatte, dann dessen Koordinatorin wurde und anschließend ins MMZ wechseln konnte, wo ich nun seit fast zehn Jahren arbeite.

 

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zu Frau Dr. Ludewig findet ihr auf den Seiten des Moses Mendelssohn Zentrums oder schreibt ihr eine E-Mail an anna-dorothea.ludewig@uni-potsdam.nomorespam.de