uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft

Juniorprofessur für Jüdische Studien mit dem Schwerpunkt Interreligiöse Begegnungen

Die Juniorprofessur Interreligiöse Begegnungen wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für das Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg bewilligt und 2013 an der Universität Potsdam eingerichtet. Die Juniorprofessur hat ihren Schwerpunkt in den interreligiösen Beziehungen zwischen Judentum, Christentum und Islam vom Mittelalter bis zur Moderne. Dabei werden nicht nur die Formen erforscht, in denen sich Religionen verständigen und bekämpfen, sondern vor allem auch die Strategien im Umgang mit Minderheiten und Außenseitern untersucht. Das Spektrum wird mit Forschungen zur Interaktion in religiösen Gegenwartskulturen erweitert.