uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Internationale Förderungen

Die Universität Potsdam fördert und unterstützt die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern. Mehr Infos auf dem Portal der Förderinstrumente

DAAD-Preis

für hervorragende Leistungen ausländischer Studentinnen und Studenten an deutschen Hochschulen

Interne Ausschreibungen

Erasmus+


Regelmäßig wiederkehrende Ausschreibungen

Ausschreibung: Kooperationsförderung KoUP  für unsere Schwerpunktländer

Mit der KoUP-Förderlinie unterstützt die Universität in 2018 die Zusammenarbeit mit Partnern in den folgenden Ländern unserer Schwerpunktregionen: Australien, Frankreich, Israel, Polen, Russland, Türkei, USA, Argentinien, Brasilien, Costa Rica, Kolumbien und Mexiko sowie Südafrika. Die Universität hat den Auf- und Ausbau von Kooperationen mit Partnern in diesen Regionen und Ländern durch die erfolgreiche Ausschreibung der Kooperationsförderungen KoUP 1 und 2 sowie KoUP Partner in der Vergangenheit unterstützt. Diese Förderlinien fließen nun zu einer zusammen (KoUP), welche alle o.g. Länder und Regionen einschließt. Die hiermit ausgeschriebenen KoUP-Förderungen werden vergeben, um die Weiterentwicklung der Kooperationen mit Partnern der Universität zu unterstützen. Anträge zum Ausbau von Kooperationsbeziehungen mit anderen Hochschulen in den Schwerpunktregionen sind ebenfalls möglich (vgl. Auswahlkriterien). Ziel ist, dass die Förderung mittelfristig für die Vorbereitung einer gemeinsamen Drittmittelantragstellung mit einer Partnerinstitution genutzt wird. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.


Antrag

Der Antrag besteht aus (i) dem beigefügten  Formblatt, (ii) einer maximal zwei Seiten umfassenden Beschreibung des gemeinsamen Vorhabens bzw. dem Ziel des Besuchs und unter Berücksichtigung der Bedeutung des Projekts für die strategische Entwicklung der Universität und (iii) einem vorläufigen Finanzplan, der ggf. auch Eigenmittel umfasst. Bei der Beantragung von Reisekosten, müssen die Universitäten/Fakultäten, die besucht werden sollen, angegeben werden.

Kontakt

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Referentin des Vizepräsidenten für Internationales, Alumni und Fundraising, Frau Marita Böhning.