uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen

Krankenversicherung

In Deutschland besteht eine Krankenversicherungspflicht. Ohne Krankenversicherung können Sie nicht immatrikuliert werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

Anmeldung beim Einwohnermeldeamt

In Deutschland ist es notwendig, dass Sie sich nach Einzug in Ihre deutsche Wohnung bei der zuständigen Meldestelle registrieren.

EU-Bürger sowie Staatsbürger Islands, Liechtensteins und Norwegens

brauchen kein Visum oder eine Aufenthaltserlaubnis für ein Studium in Deutschland.

Bürger aus Andorra, Australien, Brasilien, El Salvador, Honduras, Israel, Japan, Kanada, Monaco, Neuseeland, San Marino, Südkorea oder den USA

können ohne Visum nach Deutschland einreisen, müssen aber innerhalb der ersten 90 Tage eine  Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken beantragen.

Schweizer Staatsangehörige

genießen ein an das Freizügigkeitsrecht für EU-Bürger angelehntes Recht, benötigen aber eine Aufenthaltserlaubnis-Schweiz von den deutschen Ausländerbehörden.

Kommen Sie aus einem anderen Staat, dann brauchen Sie für die Einreise ein Visum.

Sie benötigen ein Visum zu Studienzwecken, kein Touristenvisum! Das Touristenvisum berechtigt nicht zum Studium und nach Ablauf der 90 Tage Gültigkeit müssen Sie wieder ausreisen, da eine Verlängerung nicht möglich ist.

Visum zu Studienzwecken

Beantragen Sie unbedingt ein Visum zu Studienzwecken (nationales Visum) bei den deutschen Botschaften oder Generalkonsulaten in Ihrem Heimatland! In der Regel wird das nationale Visum für 90 Tage ausgestellt. Es kann mehrere Wochen bis zur Ausstellung dauern. Wir empfehlen daher, sich rechtzeitig in der Botschaft und online über die nötigen Unterlagen zu informieren und das Visum zu Studienzwecken zu beantragen.

  • Aufenthalt von maximal 12 Monaten
    Das nationale Visum kann mit einer maximalen Gültigkeit von 12 Monaten ausgestellt werden (längerfristiges Visum, D-Visum), wenn Ihr Studienaufenthalt in Deutschland nicht länger als 1 Jahr dauert (z.B. bei Austauschprogrammen). Sie brauchen dann nach der Einreise keine Aufenthaltserlaubnis zu beantragen, da das Visum Ihren gesamten Aufenthalt abdeckt.
  • Aufenthalt von mehr als 12 Monaten
    Wenn Sie länger als für ein Jahr in Deutschland bleiben möchten, beantragen Sie bitte das übliche nationale Visum zu Studienzwecken mit 90-tägiger Gültigkeit. Sobald Sie in Deutschland angekommen sind, sollten Sie möglichst schnell die Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken beantragen, da die Ausstellung bis zu 6 Wochen dauern kann.

Bei der Erteilung des Visums wird unter anderem geprüft, ob Ihr Lebensunterhalt in Deutschland gesichert ist. Dazu müssen Sie eine monatliche Summe nachweisen, die die Lebenshaltungskosten in Deutschland deckt (Finanzierungsnachweis).

Studienbewerber, die noch keine Zulassung zu einer deutschen Hochschule erhalten haben, können ein Studienbewerbervisum beantragen. Der Aufenthaltstitel zur Studienbewerbung kann nach der Zulassung in eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken umgewandelt werden.

DAAD-Stipendiaten beantragen das Visum mit der Stipendienzusage des DAAD und müssen dafür nicht auf die Zulassung zum Studium von der Universität warten.


Anmeldung bei den Meldebehörden

Wenn Sie sich mehr als 3 Monate in Deutschland aufhalten wollen, müssen Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach dem Einzug in Ihre deutsche Wohnung bei der zuständigen Meldestelle (Bürgeramt, Einwohnermeldeamt) der Stadt, in der Sie wohnen, registrieren.

Für die Anmeldung benötigen Sie Ihren Reisepass, den Mietvertrag Ihrer neuen Wohnung und die Wohnungsgeberbestätigung. Die entsprechenden Anmeldungsformulare sind bei der Meldestelle erhältlich. Von der Meldestelle erhalten Sie dann eine Anmeldebestätigung.