Logo der Philosophischen Fakultät

INSTITUT FÜR KÜNSTE UND MEDIEN

Professur für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

 

Dr. Hans-Christian Stillmark

Komplex I, Haus 1, Raum 2.11
Telefon: 0049-331-977-4178
Email: stillmar@uni-potsdam.de

 

Publikationen

 

Forschungsschwerpunkte

  • Zeitgenössische Dramatik und Dramaturgie
  • Poetologieen moderner Autoren (Wolfgang Hilbig, Heiner Müller, Bertolt Brecht, Franz Kafka, Volker Braun u.a.)
  • Moderne Lyrik
  • Präsentation von Literatur in unterschiedlichen Medien


 Wissenschaftlicher Werdegang

 

Studium an der Pädagogischen Hochschule Potsdam Lehramt Deutsch und Geschichte (Staatsexamen)
3-jähriges Forschungsstudium an der Pädagogischen Hochschule Potsdam, Dissertation zu Heiner Müller
Assistenz in Potsdam
Deutschlektor an der Janus-Pannonius-Universität Pècs (Ungarn)
seit 1986 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Literaturtheorie/Neuere deutsche Literatur
Gastdozent an europäischen Universitäten und Hochschulen (Tallinn, Dublin, Limerick, Galway, Coimbra, Porto, Aveiro, Paris, Pécs, Turin, Perugia, Cagliari, Roskilde)

 

Akademische Funktionen

 

  • SOCRATES-Koordination mit verschiedenen europäischen Universitäten über Germanistik, Komparatistik und Medienwissenschaften ( Glasgow, Dublin, Limerick, Coimbra, Aveiro, Paris, Porto, Turin, Cagliari, Perugia, Modena, Amiens, Limoges, Genf, Luzern, Roskilde, Bergen, Utrecht. Olomouce, Pécs, Szeged, London, Istanbul, Kopenhagen, Madrid )
  • Mitglied der Kleistgesellschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Publikationen (Auswahl)

 

Zum Zusammenhang von gesellschaftlichen Rezeptionsweisen und dem Prozess der Schriftstellerselbstverständigung von Autoren der DDR, dargestellt an der Entwicklung poetologischer Positionen Heiner Müllers. Diss. A, Potsdam 1982.

Zur Kleist-Rezeption Heiner Müllers. In: Kleist-Jahrbuch 1991. Hrsg. von Hans Joachim Kreutzer. Stuttgart (Metzler) 1991, S. 72-81.

Time of  the Gypsies- Shakespeares Othello in einer Aufführung des Teatro Roma Pralipe. In: Theater im Revier. Kritische Dokumentation. (Hrsg. G. Ahrens u.a.) Trier 1992, S. 245-258.

Arnolt Bronnens Dromomanie - Zu ästhetischen Positionen seines Romans "O. S.“. In: Probleme der zeitgenössischen schlesischen Literatur. Hrsg. von Eugeniusz Klin und Pawel Zimniak, Zielona Gora 1997, S. 63-72.

Paraphrasen zu A.E. In: Krawarnewall. Über Adolf Endler. Hrsg. von Gerrit-Jan Berendse. Reclam Verlag Leipzig 1997, S. 93-102.

Bilder vom einfachen Leben - Tankred Dorsts “Deutsche Stücke“ zwischen Chronik und Traum. In: Juni - Magazin für Literatur und Politik Nr. 26, Mönchengladbach 1997, S. 87-106.

gem. mit Dr. Michael Hoffmann: “Semantische Ebene poetischer Zeichen. Paraphrasen zu Brechts Gedicht 'Was ein Kind gesagt bekommt'“ In: „Texte über Texte. Interdisziplinäre Zugänge.“ Hrsg. von Inge und Jürgen Pohl. Peter Lang Verlag Frankfurt/M. 1998, S. 205-226.

Franz Fühmann und Wolfgang Hilbig - Ein Dialog zur Aktualität der Romantik. In: Jeder hat seinen Fühmann. Zugänge zu Poetologie und Werk Franz Fühmanns. Hrsg. von Brigitte Krüger, Margrid Bircken Und Helmut John. Peter Lang Verlag Frankfurt/M. - Berlin - Bern - New York - Paris - Wien 1998, S. 251-263.

Gebrochene und verworfene Utopien: Christoph Heins "Die Ritter der Tafelrunde“ und Tankred Dorsts “Merlin“. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistikverbandes 45. Jg. Heft 1-2/1998 (Mittelalterrezeption), Aisthesis Verlag, S. 84-94.

Im ohnmächtigen Halluzinationsrausch der “Entwirklichung“ - Negative Synästhesie in Wolfgang Hilbigs "Beschreibung II“. In: Sinestesie: percezioni sensoriali multiple nella cultura degli ultimi quarant'anni. Hrsg. von Lia Secci, Anna Fattori, Leonardo Tofi. Edizioni Scientifiche Italiane Perugia 1999, S. 233-246.

DIE MASSNAHME - ein persönliches Resümee. In: Theater der Zeit, Recherchen 1: MASSNEHMEN. Kontroverse, Perspektive, Praxis. Brecht/Eislers Lehrstück DIE MASSNAHME. Hrsg. von Inge Gellert, Gerd Koch, Florian Vaßen. Berlin 1999, S. 274-279.

Hacks und Müller - ein folgenloser Streit. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 47. Jg. Heft 4/2000 (Literaturstreit), Aisthesis Verlag, S. 424-437.

Beobachtungen zu Heiner Müllers "Selbstkritik 2 Zerbrochener Schlüssel“. In: Am-sterdamer Beiträge zur neueren Germanistik. Band 48-2000. Heiner Müller: Probleme und Perspektiven. Bath - Symposion 1998. Hrsg. von Ian Wallace, Dennis Tate, Gerd Labroisse. Rodopi Verlag Amsterdam - Atlanta 2000, S. 347-362.

„Worüber man (noch) nicht reden kann, davon kann die Kunst ein Lied singen.“ Texte und Lektüren. Hrsg. mit Brigitte Krüger. Peter Lang Verlag Frankfurt/M. - Berlin - Bern - Bruxelles - New York - Oxford - Wien 2001. (305 S.).

Christoph Heins Lektüren. In: „Worüber man (noch) nicht reden kann ...“ Hrsg. von Hans-Christian Stillmark und B. Krüger. Peter Lang Verlag Frankfurt/M. ... 2001, S. 39-46.

Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik Band 52. Rückblicke auf die Literatur der DDR. Herausgabe H. - C. Stillmark. Edition Rodopi  B. V. Amsterdam – New York 2002 (493 S.)

Der Arbeiter – die zentrale Nebengestalt der DDR-Literatur In: Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik Band 52. Rückblicke auf die Literatur der DDR. Hrsg. von H.-C. Stillmark. Amsterdam - New York 2002, S. 347-370.

Zu Kafkas Erzählung "In der Strafkolonie“. In: Studien zur Germanistik 8. Jg. 2002 Zeitschrift des deutschen Lehrstuhls der Janus Pannonius Universität Pécs/Fünfkirchen. Hrsg. von Dorothee Rabe und Lehel Sata. Pécs 2002, S. 223-242.

In der Begierde verloren. Zu Wolfgang Hilbigs Roman "Das Provisorium“. In: Fremdes Begehren. Transkulturelle Beziehungen in Literatur, Kunst und Medien. Hrsg. von Eva Lezzi und Monika Ehlers. Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2003, S. 95-106.

“alte Abdeckerei … Altdeckerei … Alteckerei … Alteckerei … Alterei" . Wolfgang Hilbigs Erzählung im Lichte der Poetologie Julia Kristevas. In: Sprache System und Tätigkeit 47. Berührungsbeziehungen zwischen Linguistik und Literaturwissenschaft Hrsg. von Michael Hoffmann und Christine Kessler. Peter Lang Verlag Frankfurt/Main 2003, S. 357-372.

“Mir solls Wurscht sein, ich werde auf den Wieland hören" Franz Fühmann und Wieland Förster – Betrachtungen zur ihrer Zusammenarbeit. In: Dichter sein heißt aufs Ganze aus sein. Zugängen zu Poetologie und Werk Franz Fühmanns. Hrsg. von Brigitte Krüger, Peter Lang Verlag Frankfurt/ Main 2002 S. 219-238.

Zu einer “Schreibübung" Wieland Försters. In Utopie, Antiutopie und Science Fiction im deutschsprachigen Roman des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Hans Esselborn Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2003, S. 157-168.

Bemerkungen zu Heiner Müllers Gedicht "Fernsehen“. In: Germanistik – Traditionspflege und neue Herausforderungen. Festschrift zum 110. Jahrestag der Gründung des Lehrstuhls für deutsche Sprache und Literatur an der Hochschulfakultät “Gyula Juhász“ der Universität Szeged. Hrsg. von Erzsébet Forgács. Universität Szeged, Hochschulfakultät für Lehrerausbildung „Gyula Juhász“, Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur 2003, S.147-158.

“Seht seht doch das Fleisch auf der Straße…“ Zu intertextuellen Verflechtungen im Werk von Heiner Müller und Peter Weiss. In: Peter Weiss Jahrbuch Bd. 13/ 2004 Röhrig Universität Verlag St. Ingbert 2004, S.103-112.

Hebbels Traum vom perfekten Drama – Konzeption und Problematik. In: Hebbel Mensch und Dichter im Werk Folge 8 Zu neuer Aufklärung und Humanität. Hrsg. von Ida Koller-Andorf und Carsten Kretschmann Weidler Buchverlag 2004, S. 55-70.

Zu Bau und Schrift. In: Architektur und Literatur in der deutschsprachigen Literatur nach 1945. Hrsg. von Margrid Bircken und Heide Hampel. Federchen Verlag Neubrandenburg 2005, S. 31-43.

Heiner Müller und Robert Wilson – Ein einzigartiges transatlantisches Arbeitsverhältnis. In: Alexander Stephan/ Jochen Vogt (Hg.): America on my mind. Zur Amerikanisierung der deutschen Kultur seit 1945. in Wilhelm Fink Verlag München 2006, S. 173-186.

Brigitte Krüger/ Helmut Peitsch/ Hans-Christian Stillmark (Hg.):Lesarten Beiträge zur Kunst- Literatur und Sprachkritik Frank & Timme Verlag für wissenschaftliche Literatur, Berlin 2007, 165 S.

Zu Volker Brauns erzgebirgischem Pitaval. In: Brigitte Krüger/ Helmut Peitsch/ Hans-Christian Stillmark (Hg.):Lesarten Beiträge zur Kunst-, Literatur und Sprachkritik Frank & Timme Verlag für wissenschaftliche Literatur Berlin 2007, S. 109-118.

Zum Umschlag der Gefühle. In: Ottmar Ette/ Gertrud Lehnert (Hg.): Große Gefühle. Ein Kaleidoskop. Kulturverlag Kadmos Berlin 2007, S. 12-32.

Kontakt

Universität Potsdam

Philosophische Fakultät

Institut für Künste und Medien
Am Neuen Palais 10
Haus 1
14469 Potsdam
E-Mail: ikm-office@uni-potsdam.de

Universität Potsdam, Philosophische Fakultät, Institut Künste und Medien