Logo der Philosophischen Fakultät

Institut für Germanistik

Professur Neuere deutsche Literatur/19. u. 20. Jahrhundert

 

Dr. Thomas Gerber

Im Ruhestand seit 1. 2. 2014.


 

Ausbildung und akademischer Werdegang

Studium in den Fächern Germanistik und Slawistik in Leipzig; Abschluss mit Staatsexamen und Diplom

vierjährige Arbeit als Lehrer 

dreijährige Aspirantur an der Pädagogischen Hochschule Potsdam im Bereich der Literaturgeschichte

1982 Promotion zur deutschen Polenlyrik im 19. Jahrhundert.

mehrjährige Arbeit am Pädagogischen Institut Cottbus im Fachbereich Literatur

dreijährige Tätigkeit als Lektor für den Bereich Literaturwissenschaft am Deutschlektorat in Warschau

zweijährige Forschungsarbeit im Fachbereich Neueste Literatur/Vergl. Literaturwissenschaft an der PH Potsdam 

Seit 1996 Lehrtätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Neuere deutsche Literatur an der Universität Potsdam

seit 1.9.1999 Mitglied der Redaktion der „Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte“ (ZRGG) Leiden & Boston: BRILL

Schwerpunkte in Forschung & Lehre

Vergleichende Literaturwissenschaft: Erforschung der deutsch-polnischen literarischen Wechselbeziehungen

Literaturgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts

Arbeit an einer Darstellung binärer Literaturbeziehungen unter wissenschaftsgeschichtlichem Aspekt.

Akademische Funktionen

Seit 1998 Vertreter des akademischen Mittelbaus im Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät

Mitglied der „Societas Jablonoviana" Leipzig, der „Internationalen Novalis-Gesellschaft" und der „Gesellschaft für Geistesgeschichte“ (1999-2007 Geschäftsführer)

Publikationen (Auswahl)

Zu den Themenkreisen der deutschen Polenlyrik während der Zeit des polnischen Novemberaufstandes 1830/31. In: Potsdamer Forschungen. Potsdam (1985). Reihe A, H. 66, S. 48-60.

Hermann Kants Roman "Der Aufenthalt" in der Literaturkritik der DDR und der VRP. In: Potsdamer Forschungen. Potsdam (1989). Reihe A, H. 94, S. 90-101.

Zur Funktion und Wirkung der Sujets in der deutschen Polenlyrik während der Zeit des polnischen Novemberaufstandes 1830/31. In: Skamandros. Germanistisches Jahrbuch DDR/VR Polen. Warszawa 1989. S. 19-40.

Der Krakauer Aufstand von 1846 in der deutschen Lyrik. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Universität Potsdam. Potsdam 1991. Jg. 35, H. 3, S. 229-232.

Zur stofflichen Rezeption und den thematischen Kreisen der deutschen Polenlyrik während der Zeit des polnischen Novemberaufstandes 1830/31. In: Acta Universitatis Wratislaviensis No. 1297. Germanica Wratislaviensia XCII. Wroclaw 1991. S. 163-175.

Auf dem Wege zur Komparatistik - Robert F. Arnold: Tadeusz Koœciuszko in der deutschen Litteratur. Berlin 1898. In: Studia i materialy XXXVI. Germanystika 8. Vergleich und Verständigung. Festschrift für Prof. Dr. habil. Eugeniusz Klin zu seinem 60. Geburtstag. Zielona Góra 1991. S. 89-96.

"Wir schlagen fort die Schlacht für dein Mahnen ..." - Zur Funktion der Polenthematik in der Vorbereitungsphase der bürgerlich-demokratischen Revolution von 1848/1849. In: Studia i materialy XXXVII. Germanystika 9. Zielona Góra 1992. S. 41-53.

Die polnische Thematik in der Wissenschaftspublizistik des 18. und 19. Jahrhunderts.In: Konfiguracje/Konfigurationen 2. Beiträge und Untersuchungen zu polnisch-deutschen Kulturbeziehungen. Bydgoszcz 1993. S. 47-53.

Auf ! Menschheit ! zu den Waffen !" - Harro Harring und die demokratische Polenlyrik. In: Mitteilungen der Harro-Harring-Gesellschaft. Husum. (im Druck).

Komparatistische Denkansätze in ersten Untersuchungen zur deutsch-polnischen literarischen Wechselseitigkeit bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. In:Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen. Deutscher Akademischer Austauschdienst - Bonn 1997, S. 149-166.

Gleichberechtigte Literaturbetrachtung und Spiegel nationalstaatlicher Politik – Die Rezeption polnischer Bezüge in der Literaturwissenschaft. In: Tausend Jahre polnisch-deutsche Beziehungen. Sprache – Literatur – Kultur – Politik. Materialien des Millennium-Kongresses 5.-8. April 2000, Warszawa, hrsg. v. F. Grucza.Warszawa: Graf-Punkt, 2001, S. 551-564. 

Der Soldatenkönig. Friedrich Wilhelm I. in seiner Zeit. Hrsg. v. F. Beck u. J. H. Schoeps, unter Mitarbeit v. Th. Gerber und M. Zabel. (=Brandenburgische Historische Studien, Bd. 12) Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg 2003.

Der Orient im Okzident. Sichtweisen und Beeinflussungen. Hrsg. v. Irene A. Diekmann, Thomas Gerber und Julius H. Schoeps. (=Neue Beiträge zur Geistesgeschichte, Bd. 3) Potsdam Verlag für Berlin-Brandenburg 2003.

"Die Nachrichten von der verlorenen Sache der Polen macht große Sensation" - Die Polengedichte Julius Mosens in literarhistorischen Kontext. In: Mosenblätter. Hrsg. v. der Julius-Mosen-Gesellschaft, Marieney 2004, Nr. 13, S. 3-17.

Das Bild des Polen in der deutschen Lyrik während der Zeit des polnischen Novemberaufstandes 1830/31 – die thematische Determiniertheit des Sujets. In: Katrin Berwanger/Peter Koste (Hrsg.), Stereotyp und Geschichtsmythos in Kunst und Sprache. Die Kultur Ostmitteleuropas in Beiträgen zur Potsdamer Tagung, 16.-18. Januar 2003 (=Vergleichende Studien zur den slavischen Sprachen und Literaturen. Hrsg. v. Renate Belentschikow und Reinhard Ibler; Bd. 11). Frankfurt a. Main: Peter Lang 2005, S. 129-143.

Berlin 1800-1830. Emanzipation einer Kulturmetropole (Konferenz v. 12.-14.10-2007 in Potsdam). In: Zeitschrift für Germanistik. Bern/Berlin/Bruxelles/Frankfurt a.M./New York/Oxford/Wien: Peter Lang, N.F. XVIII – 2/2008, S. 391-392.

Das Bild des Anderen in der Literatur. In: Die Natur und andere literaische Orte. Festschrift für Professor Marek Jaroszewski zum 65. Geburtstag. Hrsg. v. Marion Brandt/Andrzej Katny. (=Studia Germanica Gedanensia 18, Sonderband 2). Gdansk: Wydawnictwo Uniwesitetu Gdanskiego 2008, S. 301-312.

Rez. zu: Elena Tresnak, Theodor Fontane. Wegbereiter für weibliche Emanzipation um 1900? Vergleichende Untersuchung literarischer Weiblichkeitskonzepte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts am Beispiel von Theodor Fontanes „Cécile“ und Helene Böhlaus „Der Rangierbahnhof“. Hamburg: IGEL Verlag Literatur & Wissenschaft, 2011. 248 S. In: Fontane Blätter. Halbjahresschrift, begr. 1965. Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs u. der Theodor Fontane Gesellschaft e.V. hrsg. v. H. Delf v. Wolzogen u. R. Dieterle. H. 93/2012, S. 134-137.

 

Kontakt

Universität Potsdam

Institut für Germanistik
Neuere deutsche Literatur
- 19./20. Jahrhundert
Am Neuen Palais 10
Haus 5
14469 Potsdam
Sekretariat: Pia Gerdaus-Münster, Zi. 0.08

Tel.: +49 331/ 977-4214
Fax: +49 331/977-4246
E-Mail: pgerdaus@uni-potsdam.de

 

 

Universität Potsdam, Philosophische Fakultät, Institut für Germanistik - Neuere deutsche Literatur-19./20. Jahrhundert