uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Aus der Universität

Wissenschaftsministerin Martina Münch (l.) und Unipräsident Oliver Günther (2.v.r.) beim Empfang an der Kolonnade im Gespräch mit DFG-Generalsekretärin  Dorothee Dzwonnek (r.) und  Carsten Feller, Abteilungsleiter im MWFK (2.v.l). Foto: Karla Fritze.

KoWi-Bundestagung in Potsdam

375 Experten aus dem In- und Ausland haben in der vergangenen Woche an der 29. KoWi- Bundestagung an der Universität Potsdam in Griebnitzsee teilgenommen.  Die „Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen“ (KoWi)...
27. Jun 2017
375 Experten aus dem In- und Ausland haben in der vergangenen Woche an der 29. KoWi- Bundestagung an der Universität Potsdam in Griebnitzsee teilgenommen.  Die „Kooperationsstelle EU der mehr ...
Die knusprigen Hunde-Leckerlis erinnern ein wenig an. Foto: Karla Fritze.

Da ist der Wurm drin – Ernährungswissenschaftler entwickeln einen Hundesnack auf Insektenbasis

Sie sind gesund und eiweißreich und als Nahrungsmittel in Ländern Asiens und Südamerikas weit verbreitet. Grillen, Mehlwürmer und Heuschrecken bereichern den Speiseplan von rund zwei Milliarden Menschen und bilden eine...
23. Jun 2017
Sie sind gesund und eiweißreich und als Nahrungsmittel in Ländern Asiens und Südamerikas weit verbreitet. Grillen, Mehlwürmer und Heuschrecken bereichern den Speiseplan von rund zwei Milliarden Menschen und bilden eine mehr ...
Bei der Eröffnung des Forums Religionen im Kontext. Foto: Karla Fritze.

Forum Religionen im Kontext feierlich eröffnet

Den interreligiösen Diskursen in Wissenschaft und Gesellschaft widmet sich das Forum Religionen im Kontext (FRK), das die Universität Potsdam am 15. Juni im Auditorium maximum  am Neuen Palais feierlich eröffnete. Als eine...
21. Jun 2017
Den interreligiösen Diskursen in Wissenschaft und Gesellschaft widmet sich das Forum Religionen im Kontext (FRK), das die Universität Potsdam am 15. Juni im Auditorium maximum  am Neuen Palais feierlich eröffnete. mehr ...
Phewa Lake, eine Attraktion der Stadt Pokhara. Der See wurde durch Schutt aus dem Hohen Himalaya gestaut. Ob dies infolge der großen mittelalterlichen Erdbeben passierte, ist noch unklar. Foto: Oliver Korup

Auf wackligem Grund - Geoforscher untersuchen stumme Zeugen historischer Naturkatastrophen

Der Himalaya ist das höchste Gebirge der Erde – und eines der aktivsten: Immer noch wächst es etwa einen Zentimeter pro Jahr. Regelmäßig lässt dieses Wachstum die Erde erzittern. Hangrutschungen und sogenannte Murgänge, die...
16. Jun 2017
Der Himalaya ist das höchste Gebirge der Erde – und eines der aktivsten: Immer noch wächst es etwa einen Zentimeter pro Jahr. Regelmäßig lässt dieses Wachstum die Erde erzittern. Hangrutschungen und sogenannte Murgänge, mehr ...
Prof. Dr. Elke Dittmann. Foto: Thomas Roese.

Uralt und doch topfit – Cyanobakterien sind Überlebenskünstler – und das Forschungsfeld von Elke Dittmann

Es hätte auch anders kommen können. Dass die Bewerbung auf die Professur für Mikrobiologie im Institut für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam 2009 geklappt hat, bezeichnet Prof. Dr. Elke Dittmann heute als großes...
13. Jun 2017
Es hätte auch anders kommen können. Dass die Bewerbung auf die Professur für Mikrobiologie im Institut für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam 2009 geklappt hat, bezeichnet Prof. Dr. Elke Dittmann heute als mehr ...