Hausarbeit schreiben

I. Hausarbeiten allgemein · Zweck - Wissensaneignung - Wissensdarstellung: eigenständige Aufbereitung eines Themas · Schwierigkeiten - keine eigene Textsorte→ Oberbegriff für verschiedene Textsorten - keine einheitlichen Standards - unterschiedliche Funktionen · notwendig - fundiertes Sachwissen - Kenntnisse über den Stand der Forschung (Rezeptionspflicht: zur Kenntnisnahme bereits vorhandener Forschungsliteratur) - wissenschaftlicher Sprachstil II. Vier Phasen des Schreibens einer Hausarbeit 1. Vorbereitende Phase · Zeitplan erstellen: Wie viel Zeit gebe ich mir für welche Phase/Schritte?→ beim ersten Mal: Luft lassen! Das Schreiben an sich geht oft recht zügig, die Vorbereitung kann EWIG dauern... · Informationen über den Dozenten einholen - Was sind spezielle Lieblingsthemen/ unerschütterliche Überzeugungen? (Wenn ihr mit diesen nicht übereinstimmt, meidet das Thema einfach) - Inwieweit wird auf die explizite Ausformulierung der eigenen Meinung wert gelegt? · Absprache mit dem Dozenten - Freie vs. vorgeschriebene Themen - Literaturempfehlungen/ -vorgaben - Abgabetermin (!!!) - Individuelle Richtlinien (bspw. Seitenzahl) · Suchen & Lesen geeigneter Literatur · Thema - Wie lässt sich das Thema in den Gesamtzusammenhang einbetten? - Thema eingrenzen→ Themenschwerpunkte/Aspekte - Welche Fragen ergeben sich aus der Literatur für mein Thema? Welche will ich davon beantworten und welche nicht? - Gibt es in der Forschung unterschiedliche Standpunkte? Zu welchem tendiere ich? 2. Material strukturieren/ Konzept entwerfen 2.1. Konzept · Material erneut sichten→ Überblick · Zielstellung für meine Arbeit formulieren (Klingt seltsam, kann aber hilfreich sein: Einfach festlegen, was als Resultat herauskommen soll, hilft den roten Faden zu behalten) · Gliederung erstellen (Stichpunkte) → Mögliche Kriterien: - pro vs. kontra - geschichtliche Entwicklung - Thema 1, Thema 2, Zusammenhang - ... · Welcher Punkt leitet sich aus welchem ab? Unterpunkte? · Wie kann ich Punkte verbinden, Überleitungen schaffen? · Reicht die gelesene Literatur aus um meine Aspekte des Themenkomplexes vollständig abzudecken? 2.2 Über den Adressaten der Arbeit nachdenken · Orientierungsfrage: Was müssten Kommilitonen wissen um das Thema & den Text zu verstehen? (Vergleich: Referat) 3. Rohfassung schreiben 3.1.Einleitung mit allgemeiner Hinführung zum Thema · Zitat, Beispiel (evtl. aktueller Bezug), etc. · Definitionen der thematischen Hauptbegriffe · Überblick über die Arbeit 3.2 Hauptteil · sinnvoll gegliederte (!!!) Abhandlung der Literatur · wissenschaftlicher Schreibstil & Fachbegriffe · Mögliche Inhalte: - Geschichtliche Entwicklung - Verschiedenen Theorien/Modelle - Methoden zur Messung (Vorstellen von Skalen mit Beispielitems u. ä.) - Argumente→ immer durch empirische Ergebnisse belegen, ihr könnt gern eine eigene Meinung haben, aber bitte sucht euch wissenschaftliche Argumente für diese... - Studien (evtl. 1-2 genauer erläutern: Fragestellung, Methode, Ergebnisse in Tabellenform & Schlussfolgerungen) · Allgemeine Hinweise: - Evtl. erst Rohfassung schreiben, später an Feinheiten feilen - Gerüstbau: Erstfassung zügig abhandeln, Tabellen/ genaue wörtliche Zitate, etc. können später eingefügt werden - Bei Schreibblockade evtl. erst mit dem Hauptteil beginnen - Fragestellung & Ziele nicht aus dem Auge verlieren - Persönlicher Hintergrund der Arbeit ist in der Regel außen vor zu lassen - Meiden von Sätzen, die mit „Ich“ beginnen - Zitierregeln beachten (auch Tabellen & Grafiken mit Quellen versehen) 3.4 Zusammenfassung · Abschließendes Resümee · Bezug zur Einleitung · Schlussfolgerung/ Bewertung auf Basis der aufgeführten Ergebnisse (es wirkt nicht gut, wenn ihr durchgängig für die Psychoanalyse argumentiert und dann zu dem Schluss kommt, dass sie weder Hand noch Fuß hatte...) · Eigene Meinung? (Generell gilt, dass eure Meinung zum Ausdruck kommt, indem ihr stärker für einen bestimmten Standpunkt argumentiert und dies in der Zusammenfassung hervorhebt. Allerdings gibt es auch Dozenten, die die eigene Meinung stärker betont haben wollen.) · mögliche Inhalte - Hinweis für weiter Forschung - Wert der Theorie für die Entwicklung des Forschungsgebietes 3.5 Quellenangaben · strikt nach REGEL · American Psychological Association (Ed.) (2001). Publication Manual of the American Psychological Association (5th ed.). Washington DC: APA. · Deutsche Gesellschaft für Psychologie (Hrsg.) (1997). Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (2. Aufl.). Göttingen: Hogrefe. · Zusammenfassung: http://www.psych.uni-potsdam.de/lehre/diplomstudiengang/zitieren/index-d.html 4. Überarbeitung · zwei Ebenen der Überarbeitung beachten · Faustregel: Text eine Woche ruhen lassen, dann erneut lesen 4.1. sprachlich/gedankliche Ebene · Welche Fragen wollte ich beantworten? · Ist die Gliederung klar und wird sie dem Thema gerecht? · Sind die Überschriften der Kapitel aussagekräftig und halten sie das Versprochene? · Gibt es überflüssige Teile? · Sind ausreichend Fachbegriffe verwendet worden und erfolgt die Verwendung korrekt? · Fehlen erläuternde Beispiele? · Sind meine Schlüsse schlüssig? · Decken sich Einleitung, Hauptteil & Zusammenfassung? · Gibt es Wiederholungen und sind diese für das Verständnis erforderlich? · Wurde korrekt zitiert? (!!!) 4.2. grammatisch / orthografische Ebene · Korrekturlesen (Rechtschreib- & Tippfehler können die Note drücken) · mehrfach lesen · möglichst von Anderen Korrekturlesen lassen (Verständnis, Rechtschreibung) · äußere Form - Deckblatt (Titel, Autor, Dozent, Seminar, Institut, Datum, Matrikelnummer, Studienordnung, Fachsemester, evtl. E-Mail) - Inhaltsangabe (durchnummeriert & mit Seitenzahlen) - Gliederungspunkte durchnummerieren - Tabellen und Grafiken durchnummerieren - Breite Ränder für Kommentare lassen (z. B. rechts 3 cm) - Absätze für Sinneinheiten (allerdings nicht zu viele) - Seitenzahlen - angemessener Zeilenabstand (z. B. 1 1/2 zeilig) - angemessene Schriftgröße (z. B. Times New Roman, 12-er Schrift) - Blocksatz Quellen Kruse, O. (Hrsg.). (1996). Handbuch Studieren. Frankfurt a.M.: Campus Sachbuch. Warschburger, P. (2003). Schriftliche Ausarbeitungen: Seminar- und Examensarbeiten. abgerufen am 28.12.2006, von http://www.psych.uni-potsdam.de/lehre/diplomstudiengang/
praesentation/se-arbeiten-d.html

Neue VP-Gesuche

11. October 2017

Onlinestudie zur Merkfähigkeit von Informationen aus Dokumentationen


Ihr habt nun die Gelegenheit, entspannt ohne großen Aufwand eine 0,5 VP-Stunde zu erhalten und/ oder an einer Verlosung von 2 Gutscheinen teilzunehmen, indem ihr euch ein kurzes Video (ca. 6 ... Details


25. September 2017

Bachelorarbeitumfrage zu Stress und Wohlbefinden


Liebe Studierende der Universität Potsdam, ich schreibe bald meine Bachelorarbeit (Psychologie) und brauche insgesamt 200 Studierende, die meinen Online-Fragebogen beantworten. Es geht um ... Details


21. June 2017

Umfrage für zukünftige Psychotherapeut_innen


Liebe Studierende,  Sie möchten nach Ihrem Studium Psychotherapeut_in werden? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich 15-20 Minuten Zeit nehmen, um an unserer Umfrage ... Details