uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Sportmanagement | Ein-Fach-Bachelor

Photo: Matthias Friel

Im Sport nehmen betriebswirtschaftliche Fragestellungen einen immer größeren Raum ein – nicht nur in der Sportartikelindustrie und den Sportmedien, sondern auch in regionalen Sportverbänden und kleineren Sportvereinen. Ob kommunale Sportorganisationen oder privatwirtschaftlich organisierte Sport- und Freizeitanlagen, die komplexen Strukturen im Sport verlangen auf lange Sicht professionelles Engagement und ausgewiesene Experten bei der Führung aller betrieblichen Bereiche. Hier setzt der Studiengang Sportmanagement an, indem dieser für die Fach- und Führungsaufgaben der einschlägigen For-Profit- und Non-Profit-Sektoren des Sports qualifiziert.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungSportmanagement
AbschlussBachelor of Arts
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte180
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
Besondere ZugangsvoraussetzungenSporteignungsprüfung
CampusAm Neuen Palais

Marlen Wunderlich, Absolventin

"Neben meinen persönlichen Eigenschaften waren es vor allem die praxisnah vermittelten Studieninhalte sowie Projekte oder Fallstudien-Seminare, welche mich in die Lage versetzt haben mich den verantwortungsvollen Aufgaben im Berufsleben zu stellen und ohne Anlaufschwierigkeiten zu meistern. Mein nahtloser Übergang vom Studium in den Beruf hat mir gezeigt, dass sich eine gute Ausbildung und selbstmotiviertes Engagement während des Studiums bewähren."

Inhalt des Studiums

Das Studium Sportmanagement an der Universität Potsdam vermittelt den Studierenden alle für das Berufsleben relevanten Methoden- und Fachkenntnisse. Neben unmittelbar berufsqualifizierenden Fertigkeiten auf dem Gebiet der Führung und Steuerung gemeinnütziger und erwerbswirtschaftlicher Sport- und Gesundheitsorganisationen steht die Theorie geleitete und aufgabenbezogene Vermittlung wissenschaftlich fundierter Managementparadigmen im Vordergrund. Diese werden immer an die Besonderheiten der Sport-, Gesundheits- und Freizeitwirtschaft adaptiert, um für den gebotenen Branchenbezug zu sorgen, worin die Differenzierung zu allgemeinen BWL-Bachelor-Studiengängen besteht.

Ergänzt wird die sportökonomische Ausbildung um sportpraktische Inhalte, bei denen die angehende Sportmanagement Professionals auf die erforderlichen Sportbezügen ausgerichtet werden.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Das Bachelorstudium Sportmanagement an der Universität Potsdam beinhaltet gleichermaßen betriebs-und volkswirtschaftliche, juristische und sportwissenschaftliche Inhalte, wodurch ein interdisziplinäres Problemlösungsverständnis vermittelt wird.

Das Studium vermittelt das erforderliche Fachwissen über sportökonomische und managementbezogene Konzepten und Paradigmen zur kreativen Bewältigung komplexer akademischer und berufspraktischer Problemstellungen. Besonderes Gewicht liegt hierbei auf dem Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis, welcher durch die interaktiven Lehr- und Lernformen sowie einzelne Fallstudien dem unmittelbaren Praxisbedarf angepasst sind.

Der Studiengang bildet die Absolventen für anspruchsvolle Aufgaben in der Sport-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft aus. Als potenzielle Berufsfelder kommen neben öffentlichen und privaten Institutionen des Dienstleistungssektors (z.B. Vereine und Verbände, kommerzielle Fitnesszentren, Sportmedienunternehmen) auch die einschlägigen Unternehmen des Reise- und Tourismussektors, der Sportartikel-, Mode- und Konsumgüterindustrie in Betracht.

Marlen Wunderlich, Absolventin

"Neben meinen persönlichen Eigenschaften waren es vor allem die praxisnah vermittelten Studieninhalte sowie Projekte oder Fallstudien-Seminare, welche mich in die Lage versetzt haben mich den verantwortungsvollen Aufgaben im Berufsleben zu stellen und ohne Anlaufschwierigkeiten zu meistern. Mein nahtloser Übergang vom Studium in den Beruf hat mir gezeigt, dass sich eine gute Ausbildung und selbstmotiviertes Engagement während des Studiums bewähren."

Knut Hofmann, Absolvent

"Die in meiner Studienzeit erworbenen Kenntnisse zu den Tools und Techniken des Managements haben mir meinen Berufseinstieg erleichtert. Im Vergleich zu anderen Berufseinsteigern im Sportmanagement hat sich vor allem die gute Grundlagenausbildung in der Allgemeinen BWL ausgezahlt."

Voraussetzungen für das Studium

Wenn Sie sich für die Theorie und Praxis des Sports interessieren und ein hohes Interesse für sportliche und wirtschaftliche Entwicklungen zeigen, bringen Sie bereits gute Voraussetzungen für das Studium mit. Idealerweise sollten Sie auch selbst sportlich aktiv sein, wenn Sie Sportmanagement studieren wollen.

Zugangsvoraussetzung für ein Bachelorstudium in Sportmanagement an der Universität Potsdam ist das Bestehen einer Sporteignungsprüfung. In der Prüfung werden konditionelle, koordinative und technische Fähigkeiten und Fertigkeiten in verschiedenen Disziplinen. Genauere Informationen Sporteignungsprüfung bekommen Sie hier. Zusätzlich müssen Sie eine medizinische Unbedenklichkeitserklärung einreichen, die nicht älter als sechs Monate ist.
Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Sportmanagement ist als Ein-Fach-Bachelor konzipiert und modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden in unterschiedlichen Studien- und Lehrformen die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium und zum Aufbau des Ein-Fach-Bachelorstudiums gibt es hier.

Insgesamt hat der Studiengang einen Umfang von 180 Leistungspunkten und umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. Neben den Pflichtmodulen bieten Wahl- und Wahlpflichtmodule eine Möglichkeit, das Studium individuell zu gestalten und Schwerpunkte zu setzen. Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

Knut Hofmann, Absolvent

"Die in meiner Studienzeit erworbenen Kenntnisse zu den Tools und Techniken des Managements haben mir meinen Berufseinstieg erleichtert. Im Vergleich zu anderen Berufseinsteigern im Sportmanagement hat sich vor allem die gute Grundlagenausbildung in der Allgemeinen BWL ausgezahlt."

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG
ModuleLeistungspunkte

Sportmanagement

  • Basismodul: Allgemeine BWL
  • Vertiefungsmodule 1-4: Spezifische BWL, Sport- und Gesundheitsmanagement
60 LP

Sportwissenschaft

  • Sportwissenschaft – Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Sportwissenschaft – Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Fachnahe Methodenlehre – theoretisch und praktisch
  • Sportwissenschaftliche Grundlagen 1 und 2
50 LP

Sportpraxis

  • Einführung in die Sportbereiche
  • Fitness und Leistung
  • Natur und Erlebnis
  • Trendsportarten
  • Spezialisierung in einer Sport- und Trainerqualifikation
30 LP
Bachelorarbeit10 LP
Schlüsselkompetenzen30 LP
Summe180 LP

Julia Bleck, Absolventin

"Vor allem die Möglichkeit Praktika im Rahmen meines Studiums zu absolvieren und hier mein gelerntes Wissen anwenden zu können, hat mich in die Lage versetzt erste Kontakte zu meinem heutigen Arbeitgeber zu knüpfen."

Weiter im Studium

Der Bachelor of Arts stellt einen ersten berufsqualifizierenden, akademischen Abschluss dar, der Ihnen den Zugang zu einem Masterstudium ermöglicht.

Wenn Sie Gefallen an der wissenschaftlichen Tätigkeit und dem Alltag an der Universität gefunden haben, können Sie es sich als Ziel setzen, durch eine Promotion einen Doktortitel zu erwerben.

Vorteile auf einen Blick

Durch die umfangreichen Kooperationen mit renommierten Wissenschaftlern und Führungskräften der Sport-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft in Forschung und Lehre sowie eine innovative Zusammenarbeit mit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen und der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ergeben sich für die Studierenden immer wieder Möglichkeiten, ihr Studium interessenorientiert zu ergänzen und das Fachwissen zu vertiefen.

Julia Bleck, Absolventin

"Vor allem die Möglichkeit Praktika im Rahmen meines Studiums zu absolvieren und hier mein gelerntes Wissen anwenden zu können, hat mich in die Lage versetzt erste Kontakte zu meinem heutigen Arbeitgeber zu knüpfen."

Kontakt

Sportwissenschaft

Dr. Janet Kühl | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 24, Raum 1.04

Bewerbung und Immatrikulation

Sie haben sich entschieden, den Ein-Fach-Bachelor Sportmanagement an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Dort erhalten Sie ab Mitte Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Kontakt

Sportwissenschaft

Dr. Janet Kühl | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 24, Raum 1.04

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifischen Ordnung für das Bachelorstudium Sportmanagement an der Universität Potsdam vom 22. Dezember 2010 (AmBek Nr. 5/11, S. 88).