uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Band 7 (4. Auflage, 2012)

Andreas Haratsch

Geschichte der Menschenrechte

 

Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung
II. Die ideengeschichtliche Wurzeln der Menschenrechte
 

1. Die Antike
2. Das frühchristliche Menschenbild
3. Mittelalterliche Naturrechtsvorstellungen und
    Herrschaftsbegrenzungsverträge

 
III. Der Durchbruch der Menschenrechte
 

1. Reformation, Humanismus und frühneuzeitliche
    Naturrechtsvorstellungen
2. Die Negation der Menschenrechte im Absolutismus
3. Der "Gegenschlag" der Menschenrechte
4. Die Revolutionen des 18. Jahrhunderts

 
IV. Die Rezeption der Menschenrechtsidee in Deutschland
 

1. Menschenwürde und Menschenrechte bei Immanuel Kant
2. Der deutsche Idealismus
3. Der deutsche Konstitutionalismus
4. Die Verfassungen des Deutschen Reiches
5. Das Dritte Reich
6. Das marxistisch-leninistische Grundrechtsverständnis
7. Soziale Grundrechte
8. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

 
V. Völkerrechtliche Entwicklungen
 

1. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948
2. Die Internationalen Menschenrechtspakte von 1966
3. Regionaler Menschenrechtsschutz
4. Der Grundrechtsschutz in der Europäischen Union

 
VI. Fazit und Ausblick

 

Vorwort

Menschenrechte bestimmen die rechtlichen und politischen Diskussionen über zahlreiche Themen der heutigen Welt wesentlich mit. Der Frage nach der Herkunft und der Geschichte der Menschenrechte wird dabei selten nachgegangen. Und doch vermag gerade dieser historisch-philosophische Blick auf die Rechte des Menschen bei der Lösung aktueller Probleme zu helfen, indem er das Grundanliegen der Menschenrechte offenlegt und das Bewußtsein für ihre Bedeutung schärft.

Die vorliegende Abhandlung ist die erweiterte Fassung eines Vortrages, den ich im Rahmen der Ringvorlesung "Streit um den Humanismus" am 12. Juli 2000 an der Freien Universität Berlin gehalten habe. Herrn Privatdozenten Dr. Richard Faber, der diese Ringvorlesung veranstaltet hat, möchte ich für die Einladung und für wertvolle Hinweise zur Thematik danken. Herrn Prof. Dr. Eckart Klein danke ich für die Aufnahme der Arbeit in die "Studien zu Grund- und Menschenrechten".

Die sodann vorzunehmende Würdigung ihrer heutigen Bedeutung wird auch Fragen der Überwachung und Rechtsfolgen von Verstößen einschließen. Schließlich werden mögliche Rückwirkungen auf die innergemeinschaftliche Menschenrechtspolitik diskutiert.

 
 

Potsdam/Berlin, im Dezember 2000

Dr. Andreas Haratsch

 

ISSN 1435-9154

ISBN 978-3-86956-067-0

108 Seiten

 

---Zum Literaturhinweis der Arbeitsgemeinschaft historischer Forschungseinrichtungen---

 

---Zum Bestellformular---

 

---Zur Inhaltsübersicht---