uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Bahcesehir University Istanbul 2014/15

Mein Studium an der Bahcesehir University begann am 8.09.2014. Nach dem Ausfüllen der Unterlagen, durch Herrn Sternagel, der sehr hilfsbereit war, habe ich erstmal sehr lange auf die Antwort der BAU University gewartet. Die erste Kontakaufnamhe, bevor ich nach Istanbul kam, lief durch Beste Özpotal (Erasmus Coordinator of Bahcesehir University). Frau Özpotal erklärte mir das Wichtigste und beantwortete alle Fragen, obwohl vieles trotzdem schief lief. Das betrifft am meisten die Unklarheiten mit dem Visum und der Versicherung für die Türkei. Das Visum war im Endeffekt nicht notwendig, obwohl wir von allen Stellen beraten wurden, dass man es in Deutschland an dem türkischen Konsulat beantragen soll. Es liegt vielleicht daran, dass meine Nationalität Russisch ist, ist aber nicht eindeutig, da die russischen Staatsangehörigen dieselben Schritte wie die Deutschen durchgehen sollten. Die Versicherung, die man in Deutschland für die Türkei vor der Abreise machen sollte, galt in der Türkei nicht mehr, da die Regelung geändert wurde. Man sollte eine neue türkische Versicherung für das ganze Jahr unbedingt in der Türkei abschließen, unabhängig davon, ob man ein halbes oder das ganze Jahr in der Türkei bleibt. Eine andere Variante war, die Versicherung auf Türkisch in Deutschland zu schließen und die nach der Einreise in die Türkei irgendwie bestätigen zu lassen, doch davon wurde vor der Abreise keiner informiert. Eine letzte Variante war, eine spezielle Form von der deutschen Versicherung für die Türkei zu beantragen, um diese direkt in der Türkei geltend zu machen. Doch davon habe ich wenig Ahnung. Meiner Erfahrung nach haben mehr als die Hälfte keine neue Versicherung gemacht, da es zu teuer war (500-700TL). Die Versicherung war für Residence Permit wichtig, doch wurde meistens nicht nachgefragt. 


Studienfach: Europäische Medienwissenschaft

Aufenthaltsdauer: 09 /2014 – 06 /2015

Gastuniversität: Bahçeşehir Üniversitesi

Gastland: Türkei

Die zweite falsche Hoffnung war ein Programm, demnach man bei einem Studenten 10 Tage kostenlos wohnen könne, und der/die dir dann beim Wohnungsfinden in Istanbul helfen sollte. Das Programm wurde 3 Tage vor der Abreise abgesagt.

Die erste Woche an der BAU war eine Orientierungswoche (8.09.2014 – 15.09.2014). Da bekommt man einen Buddy, der für eine kleine Gruppe zuständig ist, persönlichen Briefumschlag mit Transportation Card (die kam leider 2-3 Wochen später) und Studiencard, und alle anderen notwendigen Informationen. Da wird alles über Residence Permit, Versicherungen, Taxnummern erzählt, was sehr hilfreich ist.

Das ganze BAU Studiensytsem verläuft durch eine elektronische Plattform OIS. Dort wählt man die Fächer aus, kontaktiert die Professoren, obwohl die meisten doch persönliche EMails bevorzugen, beantragt die notwendigen Unterlagen etc. Das System ist meistens sehr klar, obwohl es ab und zu nicht funktionierte.

Man hat zwei Wochen (Beginn am 15.09.2014), um zu entscheiden, welche Fächer man wirklich belegen will. Man muss sich aber nicht wundern, dass die meisten Kurse in der ersten Woche ausfallen werden, da die erste Woche, so zu sagen, nicht so wichtig ist. Von den Ausfällen wird man nicht benachrichtigt.

Das ganze Studium hat mir mehr als nur gefallen, es war super! Ich habe für dieses Jahr so viel gelernt, was ich mir nie erhofft hätte. Es gibt alles was man wünscht, von superpraktischen Kursen bis zu sehr theoretischen. Das einzige, was ich nicht raten würde, st der Türkisch Kurs für Ausländer, da der Kurs nur in Türkisch gehalten wird und der Lehrer keine Ahnung von der englischen Sprache hat. Obwohl die meisten Kurse auf Englisch gehalten werden, gibt es auch Fälle, wo die Lehrer kein Englisch sprechen, Das erfährt man aber nur vor Ort. Englisch scheint in der ganzen Stadt sehr unbekannt zu sein, daher würde es sehr nutzbar, einige Basiskenntnisse von der türkischen Sprache zu haben.

Das Studienklima ist sehr gut, obwohl der Integrierungsprozess sich sehr verzögern kann, da die türkischen Studenten meistens kaum Englisch sprechen. Leistungsbewertungen sowie auch Betreuung durch die liebe Erasmus Koordinatorin von Communication Department Deniz Euyce, andere Dozenten sowie auch durch andere Studenten ist auch super. Die Ausstattung des Galata Campus ist toll, man hat alles, was man braucht. Die Öffnungszeiten haben nur einen negativen Punkt – man darf nicht die ganze Nacht bleiben, man muss nach 12 Uhr nachts gehen.

Während des Studiums habe ich viele Kontakte mit den dortigen und ausländischen Studenten sowie auch Dozenten und Professoren aufgebaut, die für mich sehr wichtig geworden sind. Man kann gute Freunde und gute Leute finden, auch ohne Besuche von ERASMUS-Partys (die Partys werde ich auch nicht empfehlen, doch das ist nur meine Meinung).

Da meine Aufenthaltsdauer am Anfang nicht klar war, habe ich mich nicht sofort mit der türkischen Sprache beschäftigt. So kann ich jetzt das Essen bestellen und eine kleine lustige Kommunikation in Türkisch haben, mehr leider nicht. Für die Studenten, die nach Istanbul zum Studium fliegen wollen - macht das auf jeden Fall! Stellt euch aber darauf ein, dass die ersten zwei-drei Wochen das absolute Chaos werden. Besonders wenn man aus dem ordentlichen Deutschland kommt. Für diejenigen, die für Musik brennen, rate ich an der Bilgi zu studieren. Die anderen Bereiche sind auch gut. Die Erfahrung und das praktische Wissen, was man vom Studium an der Bahcesehir University oder an der Bilgi University bekommt und das Extraordinäre, was man vom Leben in Istanbul mit nach Hause nimmt, werdet ihr nie vergessen, im positiven Sinne.

Sonstige Hinweise: wenn du ein Fräulein bist, sparst du dein Geld in Istanbul. Wenn du ein blondes Fräulein bist, sparst du zwei Mal mehr dein Geld. Wenn du ein Junge bist – spare jetzt. 

Studienfach: Europäische Medienwissenschaft

Aufenthaltsdauer: 09 /2014 – 06 /2015

Gastuniversität: Bahçeşehir Üniversitesi

Gastland: Türkei

Türkei

zurück zur Länderseite

Studium im Ausland

zurück zur Einstiegsseite

Potsdamer Studierende

zurück zur Hauptseite