uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Griechisch für Religionswissenschaften


Griechisch I-II (für Religionswissenschaften) 

Umfang: 2 x 6 SWS / 2 x 6 LP

Bausteine:

Griechisch I (6 SWS / 6 LP)
Griechisch II (6 SWS / 6 LP)

Kursziel: Kenntnisse auf dem Niveau des Graecums

Die beiden Kurse vermitteln Kenntnisse der griechischen Sprache und der antiken, insbesondere griechischen Kultur, soweit sie für das Verständnis griechischer Texte der Klassischen Zeit erforderlich sind. Damit vermitteln sie die Fähigkeit, mittelschwere griechische Prosatexte mit Hilfe eines zweisprachigen Wörterbuchs in Inhalt, Aufbau und Aussage zu erfassen und dieses Verständnis durch eine Übersetzung ins Deutsche nachzuweisen.

Die Kurse bereiten vor auf die Lektüre von Texten der attischen Kunstprosa des 5.-4. Jhd. v. Chr. Indem sie in das sogenannte ‚Klassische Griechisch‘ einführen, bereiten sie – wegen des normbildenden Charakters der klassischen Autoren – auch auf die Lektüre griechischer Prosatexte aus anderen Epochen vor.

Die Kurse führen zudem in die grundlegenden Aspekte der Funktion flektierender Sprachen ein. Der in den Veranstaltungen regelmäßig angestellte Sprachvergleich zwischen dem Griechischem und dem Deutschen, daneben auch anderen alten und modernen Sprachen (Englisch, Romanischen Sprachen wie Spanisch, Italienisch, Französisch, Hebräisch, Latein usw.) vermittelt Kenntnisse in den Ausdrucksmöglichkeiten verschiedener Sprachen und stärkt insbesondere die Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Schriftsprache und damit auch die Kommunikationskompetenz. Die Kurse bieten außerdem eine Einführung in die systematische Aneignung komplexer Sachverhalte und leisten damit einen Beitrag zur Steigerung der Lernfähigkeit.

Inhalte:

Der Kurs I führt anhand von Lehrbuch und Grammatik in die griechische Sprache (Formenlehre und Syntax) und die Grundlagen der antiken, insbesondere griechischen Kultur und Philosophie ein.

Der Kurs II festigt die erworbenen Kenntnisse durch die Lektüre von Platontexten und vermittelt die Fähigkeit, diese Texte in eigenständiger Arbeit mit Hilfe eines Wörterbuchs zu erschließen, in Struktur und Inhalt zu erfassen und angemessen ins Deutsche zu übersetzen.

Leistungsnachweis: Abschlussklausur jeweils nach Kurs I und II

Die Anmeldung erfolgt innerhalb der Belegfrist über PULS.

Hinweis: Nach Absolvierung von Kurs II kann - sofern angestrebt - die staatliche Graecumsprüfung in einer gesonderten externen Prüfung abgelegt werden. Die Graecumsprüfung findet halbjährlich nach Ende des Veranstaltungszeitraums statt. (Die Anmeldung zur Graecumsprüfung erfolgt beim Schulamt Brandenburg: Anmeldeformular; Näheres dazu erfahren Sie beim Kursleiter des aktuellen Griechisch II Kurses.)