uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Philologie / Einstufung und Prüfungen

Einstufung in die sprachpraktische Ausbildung  im Bachelorstudium Französisch (1. und 2. Fach)

Studierende in den 2-Fach-Bachelor-Studiengängen und Studierende der lehramtsbezogenen Studiengänge des Instituts für Romanistik absolvieren vor der Kursbelegung einen EINSTUFUNGSTEST am Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen. Dieser Einstufungstest ist obligatorisch für alle Studierenden, die in Potsdam ihr Studium aufnehmen, d.h. sowohl für Studierende im 1. Fachsemester als auch für Studierende höherer Fachsemester, die von einer anderen Universität kommen und an der Universität Potsdam ihr Studium fortsetzen, auch für Studierende, die aus dem Ausland zurückkehren und vor der Abreise noch nicht zum Grundmodul 1 zugelassen waren.

Das Ergebnis des Tests hat keinen Einfluss auf die Zulassung zum Studium, da er nach der Zulassung abgelegt wird. Niemand wird daran gehindert, den Studiengang aufzunehmen, für den er/sie zugelassen worden ist.

Für die Teilnahme am Test ist eine Anmeldung obligatorisch. Diese Anmeldung können Sie nur elektronisch von allen PC's mit Internetzugang ab 15. September 2017 durchführen. Link zur Anmeldung hier.

> Termin und Ort für den Einstufungstest für das Wintersemester 2017-18 : 10. Oktober 2017 ab 10.00 im Zessko Am Neuen Palais, Raum 1.19.2.26 (Computerpool).

> Das Ergebnis des Einstufungstests ist nur für das Semester gültig, in dem der Test abgelegt wurde.

Möchten Sie sich auf den Test vorbereiten?

Nachdem Sie den Test abgelegt haben, werden Sie auf der Grundlage Ihres Ergebnisses entsprechend der Tabelle für die Kurse der sprachpraktischen Ausbildung eingestuft.

Sollten Sie weiteren Informationsbedarf haben, nehmen Sie bitte die Sprechstunden der Lehrkräfte des Bereichs Philologie wahr.

Studierende in Masterstudiengängen

Studierende, die zwar Kenntnisse, aber keinen Studienabschluss in einer zweiten romanischen Sprache nachweisen können, müssen am Einstufungstest des Zentrums für Sprachen und Schlüsselkompetenzen teilnehmen, um dann die für die zweite Sprache im Master relevanten Kurse (lt. Ordnung SKK-Modul) aus dem vorhandenen Lehrangebot des Zessko belegen zu können. Das SKK-Modul 1 „Hörverstehen und Mündlicher Ausdruck“ sowie das SKK-Modul 2 „Leseverstehen und Schriftlicher Ausdruck“ entspricht dabei den vom Zessko angebotenen, gleichnamigen Modulen aus dem Grundmodul SP1.