uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kurzleitfaden zu den Zessko-Deutschkursen für Programmstudierende (z.B. Erasmus)


   

1) Bevor Sie nach Potsdam kommen

  • Informieren Sie sich in Ihrem Studienfach, welche Kurse (Vorlesungen, Seminare, Übungen) angeboten werden und wie viele ECTS-Punkte Sie dafür bekommen. Recherchieren Sie auch, in welcher Sprache (z.B. Deutsch oder Englisch) der Kurs angeboten wird.
  • Besprechen Sie mit Ihrem/Ihrer Austausch-Koordinator/in, welche Deutschkurse des Zessko an Ihrer Heimatuniversität anerkannt werden können. Informieren Sie sich auch über die Bedingungen der Anerkennung (=> learning agreement).
  • Setzen Sie sich Studienziele für Ihren Aufenthalt in Potsdam. Was möchten Sie lernen? Was möchten Sie erreichen?
  • Informieren Sie sich über die Termine und Fristen für das aktuelle Semester
  • Planen Sie Ihre Ankunft in Potsdam so, dass Sie noch notwendige Einstufungstests und Einschreibungen absolvieren können.

 

2) Unmittelbar nach der Ankunft in Potsdam

  • Informieren Sie sich über Termine und Modalitäten der Einschreibung in Ihrem Studienfach und für Deutschkurse des Zessko.
  • Wenn Sie Deutsch lernen möchten, legen Sie den Online-Einstufungstest DaF des Zessko ab und kommen Sie zur obligatorischen Beratung Anfang April bzw. Anfang Oktober ins DaF-Büro auf dem Campus Neues Palais, Haus 19, Raum 3.25 und 3.26a.

 

3) Im Semester

  • Für (fast) alle DaF-Kurse gibt es einen kursbegleitenden Moodlekurs. Die notwendigen Informationen (Link und Passwort) erhalten Sie direkt von dem/der KursleiterIn. Melden Sie sich nach Kursbeginn zeitnah für den Moodlekurs an, damit Sie rechtzeitig alle wichtigen Informationen und Materialien zum Kurs bekommen. Meist läuft die gesamte Kurskommunikation außerhalb der Präsenzzeit über Moodle.
  • Nutzen Sie die Mailbox der Uni regelmäßig. Alle über Moodle verschickten E-Mails gelangen als Kopie in diese Mailbox. Tipp: Sie können sich im E-Mail-Programm der Uni Potsdam eine Weiterleitung an Ihre private E-Mail-Adresse einrichten, dann verpassen Sie nichts. Eine Anleitung der ZEIK zeigt, wie das funktioniert.
  • Haben Sie Fragen, Zweifel oder Probleme? Wenden Sie sich an Ihre DozentInnen und nehmen Sie deren wöchentliche Sprechzeiten wahr.
  • Nutzen Sie die Mediotheken Neues Palais und Griebnitzsee. Sie bieten Computerarbeitsplätze und Medien aller Art zum Selbststudium.
  • Bleiben Sie in Kontakt mit Ihrer Heimatuniversität. Fragen Sie zu Hause nach, welche Abschlüsse (ECTS/Note) Sie in Potsdam machen müssen und besprechen Sie, welche Bescheinigungen Sie hier in Potsdam für Ihre Kurse bekommen können.

 

4) Am Ende des Semesters

  • Kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Teilnahmebestätigungen und Leistungsnachweise ("Scheine"). Sie haben meist 2 Optionen (abhängig vom Kurs), sprechen Sie mit Ihren DozentInnen über das passende Verfahren:
  1. Sie bekommen den Schein persönlich von dem/der DozentIn,
  2. der/die DozentIn schickt Ihren Schein direkt ans International Office.
  • Fragen Sie Ihre DozentInnen rechtzeitig, ob Sie alle notwendigen Aufgaben und Übungen abgegeben haben (z.B. individuelle Leistungen, um alle ECTS-Punkte zu bekommen). 
  • Die Noten stehen in der Regel 14 Tage nach Abschluss des Kurses fest.
  • Nicht bestandene Prüfungen können wiederholt werden. Sprechen Sie in diesen Fällen bitte mit Ihren DozentInnen.
  • Informieren Sie sich rechtzeitig über das Kursangebot im nächsten Semester und trainieren Sie in der vorlesungsfreien Zeit individuell, um Lücken zu schließen oder sich für die nächste Niveausstufe vorzubereiten. Tipps hierfür erhalten Sie bei den DaF-DozentInnen. Nutzen Sie unsere Sprechzeiten auch in der vorlesungsfreien Zeit. Nutzen Sie die Mediotheken Neues Palais und Griebnitzsee. Sie bieten Computerarbeitsplätze und Medien aller Art zum Selbststudium.