uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Beispielhafte Anwendungen

Mathe-Selbsttest

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftswissenschaftler PD Dr. Gert Zöller, der die Vorlesung Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler anbietet, dem E-Learning-Koordinator und der AG eLEARNING entstand die Idee einen Mathe-Selbsttest zur Überprüfung des Mathematik-Schulwissens zu entwickeln. Dieser hilft Studierenden ihre Mathematikkenntnisse einzuschätzen, wodurch Sie  einerseits durch den gesamten Lernprozess begleitet und andererseits auf die Abschlussprüfung vorbereitet werden. Nähere Informationen sowie den Link zum Kurs finden Sie hier.

Fresh-UP

Bei dem großen Erstsemster-Kennenlern-Spiel "Fresh-UP", mit dem neue Studierende anhand des Smartphones die Uni erkunden, wurden fakultätsspezifische Fragen erarbeitet.

Studiengangsentwicklung mittels E-Portfolio-Software Mahara

Mahara ist eine Lehr- und Lernplattform für den berufsbegleitenden Studiengang MEGA des Potsdam Center für Politik und Management (PCPM). Ziel ist es, den Studierenden eine Lehr- und Lernumgebung zur Verfügung zu stellen, die individuell vom einzelnen Nutzer aus denkt (i.S. einer Personal Learning Environment) und nicht etwa rein kursspezifisch wie das in Moodle der Fall ist. Damit wird Mahara gleichsam zu einem ‚Social-Academia-Network', in dem sich Studierende untereinander sowie mit Dozenten vernetzen.

Raumplanungstool

In Kooperation von e-LiS-Projekt und Wiso-Fakultät wurde ein Raumplanungs-Tool konzipiert. Geplant ist, ähnlich einer Anzeigetafel am Flughafen, große Monitore an zentralen Stellen der Fakultät aufzuhängen, welche die aktuelle Raumbelegung anzeigen. Hierdurch soll vor allem ein Beitrag für die Studierenden geleistet werden, damit diese anhand der Anzeige studentische Arbeitsgruppen organisieren und in den freien Räumen durchführen können. Generell dienen die Tafeln aber allen Personen der Fakultät als Orientierung. Die Informationen werden auch ins Internet gestellt. 

Angedacht ist dieses Konzept in folgende Richtung weiterzuentwickeln:

  • App für Smartphones (inkl. Navigationsfunktion)
  • Infoscreens an allen Räumen der Fakultät
  • Campus Informations System

E-Negotiation (‚Ebay-Kleinanzeigen' App.)

Für einen betriebswirtschaftlichen Lehrstuhl wird eine App entwickelt, mit der es Studierenden möglich sein wird bspw. Produkte beim Einkaufen zu fotografieren, zu beschreiben und direkt an den Lehrstuhl zu schicken. Auf einer extra Homepage können die gesammelten Produkte abgerufen werden. Einzelne Beispiele lassen sich von dort aus direkt in die Vorlesung einbringen, sodass studentische Recherchen von den Lehrenden aufgenommen und unmittelbar im Unterricht besprochen werden können. 

Auch im Bereich Online-Verhandlungen (bspw. Battle of Universities) sind weitere Konzeptionen in Planung.