uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Studienziele & Aufbau des Studiums

Ziele des Studiums

Die Interdisziplinarität ist ein wesentliches Merkmal des Bachelorstudiengangs Politik, Verwaltung und Organisation. Der Studiengang vermittelt sowohl politik- und verwaltungswissenschaftliche als auch betriebswirtschaftliche und soziologische Kenntnisse und Kompetenzen. Sie erhalten in Ihrem Studium vertiefte Einblicke in aktuelle Forschungsfelder, erwerben fundierte Methodenkenntnisse sowie die Fähigkeit, wissenschaftliche Arbeitstechniken anzuwenden.

Die Politikwissenschaft legt ihren Fokus auf die Untersuchung von Ursache- und Wirkungszusammenhängen in Gesellschaften und der Interaktion verschiedener staatlicher, zivilgesellschaftlicher und privater Akteure.  Die Verwaltungswissenschaft untersucht Möglichkeiten und Bedingungen politischer Steuerung in der öffentlichen Verwaltung. Im Bereich Organisation und Management werden Sie mit  zentralen Themen, Methoden und Theorien der  Organisationsforschung und Verwaltungssoziologie vertraut gemacht. Zudem erwerben Sie fundierte Managementkenntnisse und erhalten fundierte Einblicke in zentrale Wissensgebiete des Public Managements und des Personalmanagements. Sie haben im Studium die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen und Ihre Fähigkeiten in ausgewählten Bereichen, wie z.B. Verwaltungsmodernisierung, Entbürokratisierung und De-Regulierung, Performance Management, internationale Organisationen oder Kommunalpolitik, zu vertiefen.

1) Das Bachelorstudium „Politik, Verwaltung und Organisation“ ist interdisziplinär konzipiert und führt systematisch in die Analyse politisch-administrativer Strukturen und Prozesse auf verschiedenen Systemebenen ein.

(2) Die Studierenden kennen die Grundlagen der für Demokratien bedeutsamen Traditionen politischen Denkens. Das Studium vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage die für die Analyse politischer Problemlagen und den Entwurf von Handlungsmöglichkeiten erforderlichen Sach-, Methoden- und Theoriekenntnisse. Ferner vermittelt das Studium die in der Berufs- und Arbeitswelt erforderlichen sozialen und personalen Kompetenzen. Damit werden Entscheidungs- und Handlungskompetenzen für die Bearbeitung der Aufgaben ausgebildet, die sich in den verschiedenen Bereichen der Politik und der Verwaltung und den damit verbundenen Institutionen und Organisationen stellen, zum Beispiel in gesellschaftlichen und politischen Interessenvertretungen, Parteien, öffentlichen Verwaltungen, Regierungsorganisationen oder Medien. (...)

4) Zur Vertiefung der Kenntnisse und Fähigkeiten sowie zur Kontaktaufnahme in der Berufswelt ist ein sechsmonatiges Praktikum oder ein Auslandsaufenthalt während des Studiums obligatorisch.

Auszug aus der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für das Bachelorstudium Politik, Verwaltung und Organisation

Berufliche Perspektive

Die Bandbreite möglicher Tätigkeiten in Politik, Verwaltung und Wirtschaft ist groß. Politik- und Verwaltungswissenschaftler sind u.a. in Bundes- und Landesministerien, in Parteien und Stiftungen, in den Medien, Verbänden, Gewerkschaften oder Unternehmensberatungen beschäftigt. Politik- und Verwaltungswissenschaftler arbeiten auch in Institutionen der EU sowie in internationalen Organisationen. Ferner qualifiziert das Bachelorstudium für weiterführende Studien in der Politik- und Verwaltungswissenschaft, darunter für den Master Politikwissenschaft und den Master Verwaltungswissenschaft, die an unserer Fakultät angeboten werden.

Studienstruktur

Das Bachelorstudium Politik, Verwaltung und Organisation umfasst 180 Leistungspunkte (LP) und gliedert sich wie folgt:

A) Basisstudium
B) Vertiefungsstudium
C) Auslands- oder Praktikumssemester
D) Schlüsselkompetenzen
E) Abschlussmodule: Bachelor-Kolloquium & Bachelorarbeit

Modulhandbuch & Studienverlauf

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Aufbau des Studiums, zu den angebotenen Modulen und den im Studium wählbaren Schwerpunkten.

Studierende, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2015/16  aufgenommen haben, studieren nach der Studien- und Prüfungsordnung von 2012. Ein Wechsel in die neue Studien- und Prüfungsordnung von 2015 ist nur auf Antrag beim Prüfungsausschuss möglich. Für weiterführende Fragen wenden Sie sich bitte an das Prüfungswesen der Fakultät.