uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten arbeiten mit Rede- und Antragsrecht in den Fakultätskommissionen und im Fakultätsrat sowie in der zentralen Kommission für Chancengleichheit der Universität mit. Desweiteren begleiten sie alle Berufungsverfahren der Fakultät, beraten in Nachwuchs-Stipendienfragen und stehen als persönliche Ansprechpartnerinnen für alle die Gleichstellung betreffenden individuellen Fragen zur Verfügung.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bietet Mitgliedern der Fakultät finanzielle Unterstützung und vergibt einen Promotionspreis.

Die Förderungsangebote der Gleichstellungsbeauftragten sind ein Instrument des aktuellen Gleichstellungsplan der WiSo-Fakultät. Einen Überblick über die Aufgaben der dezentralen Gleichstellungsbeauftragten und den Status Quo der WiSo-Fakultät finden Sie hier.

Zudem gibt es das Brückenprogramm Chancengleichheit der Uni Potsdam (Antragsformular). Dieses dient der Abschlussförderung oder dem Wiedereinstieg in die wissenschaftliche Qualifizierung und soll der Benachteiligung aufgrund familienbedingter Unterbrechung oder sozialer Notlagen entgegen wirken.

 

 

dezentrale Gleichstellungsbeauftragte (kooptiert zum 01.04.2018)

 

Campus Griebnitzsee
Haus 7, Raum 3.20

 

Sprechzeiten
nach Absprache per Email

Stefanie Buchheister-Knappe

stellvertretende dezentrale Gleichstellungsbeauftragte (kooptiert zum 01.04.2018)

Stefanie Buchheister-Knappe

 

Campus Griebnitzsee
Haus 1, Raum 1.35

Zusätzliche Informationen zu Angeboten der Gleichstellung und Familienfreundlichkeit finden Sie auf den Seiten der zentralen Gleichstellungsbeauftragten.