uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Klaus Töpfer erhielt am 11. April 2018 Ehrendoktorwürde

Foto: Ernst Kaczynski

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät zeichnete Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer mit der Ehrendoktorwürde der Fakultät aus, um seine besonderen Verdienste, seine herausragende Persönlichkeit und sein gesellschaftliches Engagement zu würdigen. „Er hat in vielen Funktionen an den unterschiedlichsten Institutionen gewirkt und dabei stets wissenschaftlich agiert, verbunden mit politischem Gestaltungswillen“, sagte der Präsident der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, Ph.D., bei der feierlichen Verleihung am 11. April 2018 in Griebnitzsee. Der Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Maik Heinemann, begründete die Ehrung Töpfers mit dessen unermüdlichem Engagement, „globale Gefahren wie den Klimawandel in den Fokus der Politik gerückt zu haben“. Die heutzutage verbreitete Einsicht, dass die Auseinandersetzung mit diesem Thema internationaler Kooperationen bedarf, sei Klaus Töpfer zu verdanken.