uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

"Reale Digitalisierung in der regionalen Wirtschaft"

Partnerkreis-Symposium

Datum: 6. März 2018             
Uhrzeit: 8:30 - 16:00              
Ort: Griebnitzsee, Haus 6, Hörsaal 2

Im Rahmen des Partnerkreis „Industrie & Wirtschaft“ der Universität Potsdam präsentieren Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Fachbereichen der Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik ihr digitales Know-how in Kurzvorträgen.
Inhalt der Kurzvorträge sind aktuelle Forschungsvorhaben bzw. Forschungsergebnisse zum Thema Digitalisierung und die Anwendung in Unternehmen der Region.
Das Partnerkreis-Symposium soll den wechselseitigen Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft fördern. Teilnehmende aus der Wirtschaft können mit den Professorinnen und Professoren ins Gespräch kommen und sich über Best-Practice-Beispiele informieren.

Zur Unterstützung der Vernetzung wird eine Connecting Wall beim Partnerkreis-Symposium verwendet. Dort sind alle Referent(inn)en und Teilnehmende mit einem Kurzprofil zu finden. Für die Kontaktaufnahme können die Teilnehmenden ihre Visitenkarte beim gewünschten Adressatenfeld auf der Connecting Wall hinterlassen.

In den Pausenzeiten ist Zeit für Vernetzung, und es besteht die Möglichkeit sich zu den Themen Fachkräftesicherung,  Förder- und Transfermöglichkeiten, Personalentwicklung und Veranstaltungsorganisation an den Info-Ständen der Wirtschaftsförderung Brandenburg, IHK Potsdam, UP Transfer GmbH und Potsdam Transfer zu informieren.

 

 

Programm

 8:30    Anmeldung
    
 9:00    Begrüßung
            Prof. Oliver Günther Ph.D.
            Präsident der Universität Potsdam
   
            Dr. Steffen Kammradt
            Sprecher der Wirtschaftsförderung Brandenburg
   
 9:30    Digitalisierung der Brandenburger Wirtschaft
            Dr. Carsten Kampe
            Brandenburger Fachkräftemonitoring Wirtschaftsförderung Brandenburg
   
10:00    Kaffeepause und Zeit für Beratung an Informationsständen
   
10:30    Vortragssession I
             Digitalisierungsreifegrad - woher wissen wir wieviel Digitalisierung wir brauchen?
             Prof. Dr. Katharina Hölzle
             Inhaberin des Lehrstuhls für Innovationsmanagement und Entrepreneurship
   
             Methoden der Künstlichen Intelligenz zur Bewältigung der vierten industriellen Revolution
             Prof. Dr. Torsten Schaub
             Inhaber des Lehrstuhls für Informatik, Wissensmanagement und Informationssyteme
   
             Von E-Government zu We-Government - Digitale Transformation in Staat und Gesellschaft
             Prof. Dr. Moreen Heine
             Juniorprofessorin für Wirtschaftsinformatik, Digital Government      
   
12:00    Mittagspause und Zeit für Networking
   
13:00    Vortragssession II
             Konsens im Internet der Dinge – Einsatzfälle für Blockchain-Technologie  
             Prof. Dr. Andreas Polze
             Inhaber des HPI-Lehrstuhl Betriebssysteme und Middleware
   
             Forschungsnetzwerk GeoFab – Vernetzte Geoinformationen für Innovationen in der Fabrik
             Dipl.-Ing. Hanna Theuer
             Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere für    Prozesse und Systeme

14:30    Führung Anwendungszentrum Industrie 4.0 mit vorheriger Anmeldung
             Dr. Ing. Sander Lass
             Technischer Leiter des Anwendungszentrums Industrie 4.0 an der Universität Potsdam

 

Jan-Martin Wiarda, Wissenschafts- und Bildungsjournalist moderiert das Partnerkreis-Symposium.

Das komplette Programm finden Sie hier.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an. Die Anmeldung ist bis zum 26.02.2018 möglich.

Beitrag

Für Mitglieder des Partnerkreises "Industrie & Wirtschaft" und Angehörige der Universität Potsdam ist das Partnerkreis-Symposium und kostenfrei.

Für Nichtmitglieder betragen die Teilnehmerkosten 50,- €.
Sie erhalten mit der Teilnahmebestätigung die Daten für die Zahlung der Teilnehmergebühr