uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Arbeitsbereiche

Was können Sie studieren und mit welchen Methoden?

 

Beobachtung von Alltagskulturen, Populärkulturen und Subkulturen durch empirische Phänomenforschung

  • Alltagskulturen werden als pragmatische Formen der Lebensbewältigung analysiert
  • Populärkulturen als symbolische Formen des Selbstausdrucks und/oder Eigensinns
  • Subkulturen als symbolische Formen des Widerstands

 

Analyse der kulturtragenden Basiselemente / Metaphern und Symbole im Sinne von kognitiven Konzepten

  • synchrone Bestandsaufnahme gesellschaftsrelevanter Metaphern (z.B. in Werbung, Pressen, Medien und Printmedien) um
    Akzentsetzungen für Handeln, Denken und Fühlen zu beobachten
  • diachrone Betrachtung zentraler metaphorischer Konzepte um Werden und Wandel der Gesellschaft zu beobachten

 

Analyse von Geschichte(n) / I-Storytelling, History-re-telling im Sinne von subjektiver und kollektiver Erinnerungs- bzw.  Reformulierungsarbeit

  • Darstellungsmodelle u. Modellierungsprozesse von Erfahrungen und
    Beobachtungen in Text, Bild und audiovisuellen Medien (z.B. Literatur, Comic, Songtexten, Musikvideoclips)
  • Darstellungsmodelle u. Modellierungsprozesse von Normen und Werten in Politik und Religion (z.B. Gründungs­legenden und Mythen)
  • Aufarbeiten und Umarbeiten nationaler Geschichten durch alternative Formen der Erinnerungsarbeit (z.B. im Testimonio, Rap-Texten, HipHop-Musicals und Kunst)