uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Ingo Juchler

Curriculum Vitae

Kontakt

 

Campus Griebnitzsee
Haus 1, Zimmer 1.39

 

Sprechzeiten
nach Vereibarung per Email

Seit Mai 2010
Professor für Politische Bildung an der Universität Potsdam 

Mai 2009 bis April 2010
Professor für Politikwissenschaft und Didaktik der Politik an der Universität Göttingen

April 2005 bis April 2009
Professor für Politikwissenschaft und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten

Oktober 2004 bis März 2005
Professurvertreter für Didaktik der Sozialkunde an der Universität Augsburg

2004
Habilitation und Venia Legendi im Fach Politikwissenschaft und ihre Didaktik; Habilitationsschrift zum Thema Demokratie und politische Urteilskraft 

tabellarischer Lebenslauf

Kontakt

 

Campus Griebnitzsee
Haus 1, Zimmer 1.39

 

Sprechzeiten
nach Vereibarung per Email

Aktuelle Publikation

Monographien

1968 in Berlin - Schauplätze der Revolte. Ein historischer Stadtführer, Berlin 2017. Rezension I Rezension II Kurzbeschreibung
Kulturradio-Moderator Andreas Knaesche im Gespräch mit Ingo Juchler zu "1968 in Berlin" am 23.10.2017

Americans in Berlin. The Historical Guidebook. Berlin 2017.

Amerikaner in Berlin. Der historische Reiseführer. Berlin 2016.

Narrationen in der politischen Bildung. Band 1: Sophokles, Thukydides, Kleist und Hein, Wiesbaden 2015.
Rezension I Rezension II Rezension III

 

Herausgeberschaften

Ingo Juchler (Hrsg.): Mildred Harnack und die Rote Kapelle in Berlin, Potsdam 2017. Zeitungsbericht

Ingo Juchler/ Alexandra Lechner-Amante (Hrsg.): Politische Bildung im Theater, Wiesbaden 2016.

Ingo Juchler (Hrsg.): Hermeneutische Politikdidaktik. Perspektiven der politischen Ethik, Wiesbaden 2015.

 

Aufsätze

Historisch-politische Bildung an außerschulischen Lernorten, in: Sabine Achour/Thomas Gill (Hrsg.): Was politische Bildung alles sein kann. Einführung in die politische Bildung, Schwalbach/Ts. 2017, S. 173-184.

Einführung: Mildred Harnack - Mittlerin der amerikanischen Literatur und Widerstandskämpferin, in: Ingo Juchler (Hrsg.): Mildred Harnack und die Rote Kapelle in Berlin, Potsdam 2017, S. 7-14.

Hermeneutik, in: Dirk Lange/Volker Reinhardt (Hrsg.): Basiswissen Politische Bildung, Bd. 6: Methoden Politischer Bildung, Baltmannsweiler 2017, S. 453-458.

Texte, in: Dirk Lange/Volker Reinhardt (Hrsg.): Basiswissen Politische Bildung, Bd. 5: Planung Politischer Bildung, Baltmannsweiler 2017, S. 361-368.

Politische Bildung im Dokumentartheater, in: Carl Deichmann/Michael May (Hrsg.): Politikunterricht verstehen und gestalten, Wiesbaden 2016, S. 75-90.

Politische Bildung im Theater, in: Ingo Juchler/ Alexandra Lechner-Amante (Hrsg.): Politische Bildung im Theater, Wiesbaden 2016, S. 7-15.

"Politische Bildung hat zur Aufgabe, bei Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit zu entwickeln, die Ambivalenzen und Widersprüche des demokratischen Betriebs zu ertragen, ohne gleich das gesamte System in Frage zu stellen", in: Kerstin Pohl (Hrsg.): Positionen der politischen Bildung 2. Interviews zur Politikdidaktik, Schwalbach/Ts. 2016, S. 300-317.

Sekundarstufe 1: Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld, in: Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklungen, Engagement Global, Bonn 2016 , S. 214-224.

 

Gesamtverzeichnis der Publikationen

Vorträge

15. November 2017
1968 in Berlin. Schauplätze der Revolte
Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung der DVPB und des Fachschaftsrats Politik und Verwaltung an der Universität Potsdam

8. November 2017
Mildred Harnack und die Rote Kapelle
Vortrag an der Peter-A.-Silbermann-Schule, Berlin

24. Oktober 2017
1968 in Berlin. Schauplätze der Revolte
Vortrag bei der Berliner Landeszentrale für politische Bildung

16. Oktober 2017
Von Moskau nach Charlottengrad - Russische Emigration in den 1920er Jahren
Vortrag bei der Berliner Geschichtswerkstatt

6. Oktober 2017
1968 in Berlin. Schauplätze der Revolte
Vortrag im taz Café, Berlin

06. Mai 2017
Mit Biographien an außerschulischen Orten lernen: Die Berliner Widerstandsgruppe "Rote Kapelle"
Vortrag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 

Gesamtverzeichnis der Vorträge seit 2000

Mitgliedschaften

  • Wissenschaftlicher Beirat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
  • Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung; Mitarbeit in der Forschungsgruppe „Hermeneutische Politikdidaktik“ der GPJE (GPJE)
  • Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens (DGEPD)
  • International Political Science Association (IPSA); Mitarbeit im Research Committee on Political Socialization and Education
  • Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) in der Sektion „Politische Wissenschaft und Politische Bildung“
  • Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB)

Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung

  • Studiendekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Potsdam (Oktober 2011- Oktober 2015)
  • Mitglied des Fakultätsrats der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Potsdam (seit Oktober 2012)
  • Direktor des Zentrums für politisch-ökonomische und ethische Bildung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (Januar 2006 - April 2009)
  • Senatsbeauftragter für Afrika an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (Juli 2006 - April 2009)
  • Mitglied des Senats der Pädagogischen Hochschule Weingarten (Oktober 2006 - April 2009)

Betreute Qualifikationsarbeiten

  • Dr. Sandra Eger (Dissertation): "Die Förderung politischen Verstehens durch den Einsatz von Jugendliteratur in der politischen Bildung."
  • PD Dr. Michael Hermann (Habilitation): "Politische Weltbilder Jugendlicher in der Mediendemokratie – eine transdisziplinäre Modellierung.“
  • Dr. Stephanie Schick (Dissertation): "Institutionelle Versuche der Konstruktion einer europäischen Identität. Zum bildungspolitischen Diskurs in Deutschland und Spanien unter Berücksichtigung der Analyse ausgewählter Schulbücher und unter Einbezug von Ergebnissen aus der Einstellungsforschung."
  • Dr. Timo Weber-Blaser (Dissertation): "Basiskonzepte entwicklungspolitischer Bildung. Fachwissenschaftlich und -didaktisch deduzierte Konzepte der Entwicklungspolitik sowie empirisch begründete Hypothesen zu den entwicklungspolitischen Vorstellungen fünfzehnjähriger Schülerinnen und Schüler."